Brand in der Buxtehuder Altstadt: Frau mit schwerer Rauchvergiftung in Klinik geflogen

Aus dem Keller an der Gebäuderückseite drang dichter Rauch
8Bilder
  • Aus dem Keller an der Gebäuderückseite drang dichter Rauch
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Im Souterrain eines Wohn- und Geschäftshauses in der Buxtehuder Altstadt am Westfleth ist am Mittwochvormittag gegen 11.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen auf einen rückwärtigen Anbau über. Eine Frau (29), die sich in den Geschäftsräumen aufhielt, erlitt eine so schwere Rauchvergiftung, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik geflogen werden musste.
Die Feuerwehr war mit dem I. und II. Zug ausgerückt. Die Einsatzkräfte hatten die Flammen, die bereits aus dem Gebäude schlugen, schnell unter Kontrolle. Allerdings dauerte die Suche nach Brandnestern noch mehrere Stunden. Es gelang aber, ein Übergreifen des Feuers auf das gesamte Haus und benachbarte Gebäude in der Altstadt zu vermeiden.
Die Mieter im ersten Stock, die erst vor wenigen Wochen eingezogen waren, kamen mit dem Schrecken davon. Ihre Wohnung wird voraussichtlich am Donnerstag wieder freigegeben.
Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 150.000 Euro. Wie es zu dem Unglück kam, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dazu laufen an.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.