Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Schachfreunde Buxtehude": "Schach wird nie langweilig und ist eine Herausforderung"

Die Schachfans treffen sich jeden Freitag in der "Hoheluft" Fotos: Schachfreunde/archiv ab
Ralf Schöngart, Vorsitzender der "Schachfreunde Buxtehude", wirbt um neue Mitglieder

tk. Buxtehude. "Das Freizeitverhalten der Menschen hat sich deutlich verändert", sagt Ralf Schöngart, Vorsitzender der "Schachfreunde Buxtehude". Früher hatten zwei Schachvereine in Buxtehude insgesamt sieben Mannschaften im Turniersport - von der Oberliga bis zur Kreisklasse. "Heute ist das leider nur noch eine Mannschaft aus einem Verein", sagt Schöngart. Er nutzt die WOCHENBLATT-Serie über kleine Vereine und Institutionen, um die "Schachfreunde Buxtehude" vorzustellen. "Schach ist eine Herausforderung und nie langweilig", so Schöngart. Es stimme auch nicht, dass der Schachsport nur etwas für Nerds sei. "Bei uns sind ganz unterschiedliche Menschen mit Spaß dabei." Elitär seien Schachspieler überhaupt nicht, betont er.

Ob Schach Denksport, ein Spiel oder gar Kunst ist, hänge vom Standpunkt des Betrachters ab, meint Schöngart. Egal, wie man Schach betrachte: "Abwechslungsreich, spannend ist es immer", so der Vorsitzende der "Schachfreunde". "Ich spiele seit 50 Jahren und habe noch nie eine Partie doppelt gespielt", sagt er. Niemand müsse ein Crack sein, der bei den Schachfreunden vorbeikomme. "Das ist nicht anders als beim Fußball. Nur wer trainiert, wird besser", sagt Ralf Schöngart. Etwas Geduld gehöre natürlich dazu, doch von den erfahrenen Spielern könne jeder schnell lernen.

Aktuell haben die "Schachfreunde Buxtehude" 35 Mitglieder. Der Jüngste ist zehn und das älteste Mitglied 91 Jahre alt. Die Schachfans treffen sich jeden Freitag um 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte "Hoheluft" (Stader Str. 15). Es gibt diverse vereinsinterne Turniere.  Einige sind auch für Gäste offen.

Schöngarts Appell an alle, die gerne taktisch und strategisch denken: "Da passt Schach wunderbar." Und es sei allemal spannender, gegen echte Menschen anzutreten, als Strategiespiele auf dem PC zu spielen. "Es ist der psychologische Faktor Mensch, der Schach  besonders spannend macht."

Für die Zukunft wünscht sich Ralf Schöngart vor allem mehr jugendlichen Nachwuchs. Er setzt darauf, dass die Zusammenarbeit mit den Buxtehuder Schulen ausgebaut werden könnte. so gibt es etwa an der HPS eine Schach AG.

• Wer mehr über die "Schachfreunde Buxtehude" erfahren möchte: www.sfbux.de

Sind Sie auch Mitglied in einem kleinen Buxtehuder Verein, der nicht im Rampenlicht steht und doch in der Öffentlichkeit bekannter werden sollte? Oder - wenn kein offizieller Verein - sind Sie Mitglied in einer Interessengemeinschaft oder einem festen Zusammenschluss? Suchen Sie neue Mitstreiter und Mitglieder?
Dann melden Sie sich in der Redaktion. Die Neue Buxtehuder stellt Ihren Verein bzw. Ihre Interessengemeinschaft und die Themen gerne vor.
Per E-Mail: thomas.kreib@kreiszeitung.net, Neue Buxtehuder, Bahnhofstr. 46, 21614 Buxtehude, Tel. 04161 - 506325. Wir stellen Ihren Verein vor