Home Office und die richtige Gestaltung

Immer mehr Menschen in der Region sind nicht mehr an jedem Tag in der Woche darauf angewiesen, die eigenen vier Wände für den Weg ins Büro zu verlassen. Stattdessen wird ihnen die Chance zur Verfügung gestellt, einen Teil der Aufgaben von zuhause zu erledigen. Dabei kommt es im Home Office vor allem auf die richtige Gestaltung an. Wir werfen einen Blick auf wichtige Aspekte, die hier eine wesentliche Rolle spielen und die zum Gelingen dieses Vorhabens beitragen können.

Übersicht statt Chaos

Die Gestaltung beginnt bereits mit dem Blick auf die richtige Übersicht. An und für sich geht es darum, sich ganz auf die Arbeit konzentrieren zu können, um ein möglichst hohes Maß an Effizienz an den Tag zu legen. Sofern der Schreibtisch nicht die Möglichkeit bietet, die passenden Unterlagen sofort zu finden und die eigene Aufmerksamkeit immer wieder bis zu den verschiedenen Gegenständen abdriftet, bietet sich nicht die Gelegenheit, wirksam zu arbeiten.

Im Internet finden sich zahlreiche Tipps, wie schon durch die Gestaltung des Arbeitsplatzes der Weg zur Effizienz geebnet werden kann. In der Praxis lohnt es sich im Sinne der effektiven Arbeit, all diese Optionen in Betracht zu ziehen. Da dort kein Chef den eigenen Planungen im Wege stehen kann und es möglich ist, allein dem eigenen Instinkt zu folgen, stehen die Chancen auf den Erfolg hier besonders gut.
Die Qualität der Technik

Der eigene Computer ist schon seit vielen Jahren das eigentliche Zentrum der Arbeit. Umso wichtiger ist es an der Stelle, die Technik ganz auf das eigene Ziel auszurichten. Lange Wartezeiten durch veraltete Geräte und fehlende Ausrüstung sind ein Dorn im Auge und können nur zu Frustration führen. Aktuell bietet sich im Bereich der Notebooks die Gelegenheit, auf die Angebote zahlreicher erfolgreicher Hersteller zu setzen. Eine  Bestenliste Notebook / Laptop auf die bei der Auswahl gebaut werden kann, ist zum Beispiel auf dieser Seite zu finden.

 
Andererseits spielt die Einrichtung des persönlichen Systems eine sehr große Rolle. An und für sich mangelt es nicht an Auswahl, was zum Beispiel das Betriebssystem angeht. Auch die Organisation der eigenen Daten kann einen Teil dazu beitragen, dass in Zukunft flexibel zwischen den einzelnen Projekten gewechselt werden kann. Wer möglichst früh auf diese Punkte setzt und sie für sich als eine Chance der Optimierung wahrnimmt, kann dadurch einen möglichst großen Nutzen ziehen. Während dieser für Freelancer und Selbstständige darin liegt, das eigene Einkommen bei gleicher Arbeitszeit zu steigern, bietet sich Angestellten im Home Office die Möglichkeit, einfach früher Schluss zu machen und sich auf den Feierabend zu freuen.

Abgetrennt oder nah am Leben?

Doch wie sollte das Home Office nach den eigenen Vorstellungen positioniert sein? Hier kommt es ganz auf die eigenen Vorstellungen von effektiver Arbeit und die Situation in den eigenen vier Wänden an. Manche wissen es zu schätzen, in der Nähe der Familie zu arbeiten und mit wenigen Schritten bei ihnen zu sein. Andere brauchen absolute Ruhe, um sich auf die für sie wichtigen Inhalte konzentrieren zu können. Je nach dem, wonach der eigene Sinn steht, müssen hier unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Denn erst dann ist es möglich, mit dem Home Office den eigenen Vorstellungen absolut gerecht zu werden.

Zudem stellt sich natürlich die Frage, wie mit den Räumen vor Ort umgegangen werden kann. Nicht jede Wohnung bietet so viel Raum, dass eine freie Positionierung des Home Office möglich ist. Umso wichtiger tritt an dieser Stelle die frühe Planung in den Vordergrund. Sollte sich keine Lösung finden lassen, so ist zum Beispiel das Coworking in der eigenen Nähe als Alternative zu betrachten, über die es nachzudenken gilt.

 
Steuerliche Vorteile
Wer vor der Aufgabe steht, Platz für das eigene Home Office zu schaffen, der darf sich auch über steuerliche Vorteile freuen. In der Praxis ist damit die Chance verbunden, einen wesentlichen Teil der Kosten abzusetzen. Voraussetzung dafür ist, dass die Dauer der privaten Nutzung insgesamt weniger als 10 Prozent beträgt. Wer dazu in der Lage ist, diese Verwendung der Räumlichkeiten klar unter Beweis zu stellen, ist letztlich auf der sicheren Seite. Es empfiehlt sich in jedem Fall, die Vorteile hinsichtlich der Steuer bei der eigenen Konzeption zu berücksichtigen.

In unserer im Wandel befindlichen Arbeitswelt wird es in den nächsten Jahren mehr denn je darauf ankommen, auf diese Aspekte aufmerksam zu werden. Das Home Office kann in der richtigen Form dem Bedürfnis gerecht werden, Beruf und Familie Stück für Stück in Kontakt zu bringen und dies nicht mehr als unvereinbare Gegensätze wahrzunehmen.

Nun gilt es den Blick darauf zu lenken, welche persönlichen Bedürfnisse mit dem Wechsel ins heimische Büro befriedigt werden können und ob der Chef dafür grünes Licht geben kann. In vielen Fällen besteht die Möglichkeit, zu einer Lösung zu finden, die für beide Seiten Vorteile mit sich bringt und die dadurch in eine ganz besondere Rolle schlüpft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.