Einrichtung einer AED-Gruppe bei der Feuerwehr Assel
Retter stellen ihr neues Konzept im Ausschuss vor

Die Asseler Feuerwehr will eine Notfallgruppe einrichten
  • Die Asseler Feuerwehr will eine Notfallgruppe einrichten
  • Foto: FFW Assel
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

ig. Drochtersen. Bericht des Gemeindebrandmeisters, Ernennung von Matthias Seba zum Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Assel und die Einrichtung einer Notfallgruppe (AED) in der Asseler Feuerwehr: Das sind die Haupttagesordungspunkte der öffentlichen Sitzung des Feuerwehr-Ausschusses der Gemeinde Drochtersen am Dienstag, 16. März, um 19 Uhr in der Dreifachturnhalle Drochtersen.

Die Einrichtung einer AED-Gruppe führte in den vergangenen Monaten zu heftigen Diskussionen, schließlich zur Installierung einer Arbeitsgruppe. Ziel: ein tragfähiges Konzept erarbeiten, organisatorische und rechtliche Fragen klären sowie in Abstimmung mit dem Landkreis Stade und weiteren Fachleuten die Rahmenbedingungen für die Einrichtung einer Notfallgruppe festlegen. Das Konzept - in Form einer Dienstanweisung - wird nun auf der Sitzung vorgestellt. Da mit vielen Zuhörern zu rechnen ist, findet die Sitzung unter Corona-Vorgaben in der großen Sporthalle statt.

Notfallgruppen sind geschulte Feuerwehr-Spezialeinheiten, die, unter anderem ausgestattet mit einem Defibrillator, den Bürgern bei einem Herzstillstand oder anderen internistischen oder kardiologischen Notfällen Hilfe bieten. Sie werden parallel zum Rettungsdienst alarmiert und übernehmen die medizinische Versorgung der Patienten, bis die hauptamtlichen Rettungskräfte eintreffen. Dabei handelt es sich nicht um eine Pflichtaufgabe nach dem Brandschutzgesetz, sondern um einen freiwilligen Service der Feuerwehrleute. Kreisweit gibt es rund 35 Notfallgruppen, die im vergangenen Jahr 254 Mal im Einsatz waren.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.