Gruseln, bis der Atem stockt
Das Horrorhaus Ritsch öffnet zu Halloween seine Türen

Im Horrorhaus von Viktor und Manuel Wandt (v.li.) gibt es eine Grusel-Disko mit besonderen Gästen
5Bilder
  • Im Horrorhaus von Viktor und Manuel Wandt (v.li.) gibt es eine Grusel-Disko mit besonderen Gästen
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Vom Silvesterfeuerwerk verdreckte Straßen wird es in diesem Jahr nicht geben: Zu Silvester gilt ein Böllerverbot

Mehrheit möchte böllern
Ergebnis der WOCHENBLATT-Umfrage: 54 Prozent der Teilnehmer halten Böllerverbot an Silvester für überzogen

(jd). Das kam angesichts der steigenden Corona-Zahlen nicht unbedingt überraschend: Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Böllerverbot an Silvester geben. Der Verkauf von Feuerwerkskörpern und Raketen wird untersagt. Das wurde in der vergangenen Woche beim Bund-Länder-Gipfel beschlossen. Das erneute Aus für die Knallerei stößt auf ein geteiltes Echo: Mediziner und Polizeigewerkschaften begrüßen das Verbot, die Hersteller von Pyrotechnik halten die Maßnahme für überzogen. Das WOCHENBLATT hat...

Wirtschaft
Ein Bändchen soll ein problemloses Einkaufen in der Stader Innenstadt ermöglichen

Bändchen am Arm als Impfnachweis
Ab Samstag nur noch Shopping mit 2G: Einkaufen in Stade mit Bändchen möglich

jd. Stade. In Hamburg gilt die Regelung bereits seit dem vergangenen Samstag, Niedersachsen wird sie wohl auch zeitnah einführen oder hat dies nach Redaktionsschluss bereits getan: Auf dem Bund-Länder-Gipfel ist 2G für den Einzelhandel beschlossen worden. Zuständig für die Umsetzung sind die Länder. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hatte nach der Konferenz erklärt, dass diese Regelung in die nächste Neufassung der Corona-Verordnung aufgenommen werden soll. In Stade haben sich die...

Service
2 Bilder

23 COVID-Patienten in der Klinik
Die Lage am 8. Dezember: Corona-Fälle an 16 Schulen im Landkreis Stade

jd. Stade. Die Inzidenz im Landkreis Stade bleibt doch über 100: Der am gestrigen Dienstag gemeldete Wert von 97,4 sei auf einen Übermittlungsfehler des Landes an das Robert-Koch-Institut (RKI) zurückzuführen, heißt es aus dem Kreishaus. Für Mittwoch, 8. Dezember, wird für den Landkreis Stade eine Sieben-Tage-Inzidenz von 117,4 gemeldet. Das ist immerhin der achtniedrigste Inzidenzwert in ganz Deutschland. Bundesweit gibt es mehr als 400 Landkreise und kreisfreie Städte. Zum Vergleich: Den...

Panorama
7 Bilder

Fotos: Robben auf Helgoland
Lauter Flauschpakete am Strand gelandet

(sv). Sie sind süß, flauschig und unglaublich fotogen: Der Nachwuchs der Kegelrobben ist auf den Helgoländer Dünen eingetroffen und lässt es sich am Strand mit jeder Menge Muttermilch gut gehen. Bevor die Tiere auf sich allein gestellt sind und ins Wasser gehen, werden sie den ersten Monat von ihrer Mutter gesäugt und futtern sich so jede Menge Speck an. Diese Zeit hat Hobbyfotograf Reinhard Paulin aus Stade genutzt und die Jungtiere aus der Ferne mit der Kamera eingefangen. Fünfmal war Paulin...

Politik
Per QR-Code kann man sich problemlos mit der Luca-App einchecken. Doch welchen Nutzen hat das überhaupt?
Aktion

Landkreise Harburg und Stade greifen selten bis fast gar nicht auf Luca-Daten zu
Ernüchternde Bilanz: Luca-App wurde vom Gesundheitsamt Stade nur einmal genutzt

(jd). Sie sollte das Wundermittel gegen Corona sein: Die Luca-App wurde von deren Entwicklern als das Nonplusultra bei der Kontaktnachverfolgung angepriesen. Die PR-Kampagne hat sich gelohnt: 13 Bundesländer haben die Luca-App eingeführt und dafür insgesamt 21 Millionen Euro hingeblättert. Inzwischen stellt sich die Frage, ob diese Steuergelder nicht sinnlos ausgegeben wurden. Denn der Nutzen dieser App erscheint höchst fraglich: Nur wenige Gesundheitsämter setzen Luca tatsächlich ein. Auch die...

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

jab. Drochtersen-Ritsch. Ein Haus steht in grünes Licht getaucht, Nebelschwaden wabern umher. Skelette hängen an den Regenrinnen, eine Horrorpuppe baumelt am Fahnenmast. Wer das Horrorhaus von Familie Wandt in Drochtersen-Ritsch von der Straße aus sieht, der kann nur erahnen, was noch alles hinter dem mit Planen ausgestatteten Bauzaun wartet. Zu Halloween öffnet das Gruselkabinett das fünfte Jahr in Folge seine Türen und wartet mit neuen schaurigen Attraktionen.

Alles begann ganz harmlos

Die Betreiber des Horrorhauses sind Viktor und Manuel Wandt. Die beiden sind absolute Grusel-Fans: Horrorfilme schauen, die einem den Atem stocken lassen, sind genau ihr Ding. So kamen sie auf die Idee, das Haus bzw. ihren Garten zu Halloween dekorieren. Begonnen hat alles ganz konventionell, erklärt Manuel Wandt, mit Kürbissen vor der Tür. 2017 wurde es dann speziell: Eine ganze Hausseite wurde zur "Geisterbahn" umgestaltet. "Das typisch Amerikanische ist voll cool", findet Manuel Wandt. Mit der Zeit konnte er auch seinen Ehemann überzeugen. Über die Jahre kam immer mehr Deko dazu, inzwischen reicht sie einmal um das Haus herum. Für dieses Halloween haben sie die Ausstattung einer ehemaligen Disco gekauft. Für den Transport des u.a. riesigen Werfwolfs und Frankensteins Monster war ein 7,5-Tonner nötig.

Vieles haben die Wandts aber auch selbst gebaut, wie das LED-Schild mit ca. 2.200 blinkenden Lampen an der Hauswand. Insgesamt haben sie über die Jahre schon mehrere Tausend Euro ausgegeben und unzählige Stunden Arbeit investiert. "Da geht aber noch mehr - und wir planen bereits das kommende Jahr", sagen die beiden augenzwinkernd.

Fotoaufruf: Wie feiern Sie Halloween?

Unzählige Stunden Arbeit für ein Wochenende

Ab Anfang Oktober beginnen die Wandts mit dem Dekorieren. Jeden Tag nach der Arbeit wird gewerkelt. Kurz vor dem Halloween-Wochenende nehmen sie sich Urlaub und präparieren ihr Grundstück - bis zu 14 Stunden täglich. Nach und nach entstehen so die verschiedenen Themenbereiche mit Zombie-Apokalypse, Hexen, Friedhof oder Grusel-Disco. Dabei legen sie Wert auf Details und die passenden Sound- und Lichteffekte.

Und was sagen die Nachbarn dazu? Die seien zu Beginn nicht ganz so begeistert gewesen, gestehen die Wandts. "Es war ihnen zu makaber. Inzwischen haben sie sich aber daran gewöhnt und finden es toll." Auch die Rückmeldungen in den sozialen Medien seien nahezu alle positiv. Zu ihrem Publikum gehören Personen jeden Alters: "Von zwei bis 89 Jahren hatten wir alle Altersgruppen zu Besuch." Möchten kleine Kinder oder ängstliche Besucher einen Blick in die gruselige Halloween-Welt wagen, spricht sich das mehrköpfige Team ab, damit sich die verkleideten Helfer, die für das Erschrecken in den Gängen zuständig sind, etwas zurückhalten. Schließlich soll der Ausflug immer noch Spaß machen.

Spenden für den guten Zweck

Geöffnet hat das Horrorhaus für Besucher am Samstag und Sonntag, 30. und 31. Oktober, jeweils ab 16 Uhr. Auf die ersten 25 Kinder wartet auch noch eine kleine Überraschung. Eintritt nehmen die beiden nicht, dafür steht eine Spendendose bereit. Das Geld kommt dem Hilfsprojekt "Hörer helfen Kindern" von Radio Hamburg zugute. Am Ende des Rundgangs gibt es die beliebten Halloween-Süßigkeiten. Sogar einen kleinen Imbiss mit Wurst und Glühwein wird es geben.

Halloween - was ist erlaubt?
Halloween-Party am Reformationstag in Stade: "Feiern ist doch keine Sünde"
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen