Sie entlastet die Gerichte
Neue Schiedsfrau: Dagmar Jünke übernimmt "Hanstedt Nord"

Bei der Einführung ins Amt: (v. li.) Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus, Dagmar Jünke, Simone Skibba (Direktorin Amtsgericht Winsen) und Albert Paulisch (ehemaliger Direktor Amtsgericht Winsen)
  • Bei der Einführung ins Amt: (v. li.) Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus, Dagmar Jünke, Simone Skibba (Direktorin Amtsgericht Winsen) und Albert Paulisch (ehemaliger Direktor Amtsgericht Winsen)
  • Foto: Samtgemeinde Hanstedt
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Hanstedt. Dagmar Jünke ist neue Schiedsfrau für den Schiedsbezirk "Hanstedt Nord". Jüngst wurde sie von Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus, Simone Skibba (Direktorin Amtsgericht Winsen) und Albert Paulisch (ehemaliger Direktor Amtsgericht Winsen) in ihr Amt eingeführt.
Dagmar Jünke wird sich in den Gemeinden Brackel, Marxen, Asendorf und Hanstedt für die Schlichtung z. B. von Nachbarschaftsstreitigkeiten einsetzen und damit die Gerichte entlasten. Sie freue sich auf die Aufgabe und bedanke sich für das Vertrauen, das ihr entgegengebracht wurde.
Termine mit der neuen Schiedsfrau können unter Tel. 04184-8976677 oder per E-Mail unter dagmar.juenke@schiedsfrau.de vereinbart werden.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.