Stolz auf den Nachwuchs

Die Weseler Feuerwehr-Jugend landete bei der Niedersächsischen Meisterschaft auf dem 
zweiten und 19. Platz
3Bilder
  • Die Weseler Feuerwehr-Jugend landete bei der Niedersächsischen Meisterschaft auf dem
    zweiten und 19. Platz
  • Foto: Meyer-Albers/Wolff/Renken
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Jugendfeuerwehr Wesel für Deutsche Meisterschaft qualifiziert / Gute Ergebnisse für Handeloh und Welle. 

mum. Wesel. Die Jugendfeuerwehr Wesel ist weiter auf Erfolgskurs. Über den Kreiswettbewerb in Oldershausen, den Bezirkswettbewerb in Faßberg und die Niedersächsische Meisterschaft in Wildeshausen hat sich eine von zwei Weseler Gruppen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
Bereits am Freitag ging es für die Teams und ihre Betreuer nach Wildeshausen. Am Samstag wurden noch einige Trainingseinheiten absolviert. Außerdem begutachteten die Weseler die Gegebenheiten auf der Wettbewerbsbahn. Am Sonntagmorgen wurde es dann ernst für die Weseler Jugendlichen. Unter den begeisterten Anfeuerungen der nachgereisten "Wesel Schlachtenbummler" musste die erste Gruppe einen Staffellauf mit feuerwehrtechnischen Aufgaben durchführen. Als weitere Aufgabe stand ein Löschangriff auf dem Programm. Nachdem beide Weseler Gruppen ihre Aufgaben bewältigt hatten, war den Mädchen und Jungen klar, dass sie gute Ergebnisse erzielt hatten. Am Ende des Tages erfolgte die Siegerehrung. Gespannt verfolgten die jungen Feuerwehrleute sowie die Betreuer und die mitgereisten Fans die Verkündung der Platzierungen. Bei Wesel I hatten sich kleine Fehler eingeschlichen. Sie erreichten einen guten 19. Platz unter den 52 teilnehmenden Gruppen. Deutlich besser lief es für Wesel II: Mit dem zweiten Platz haben sich die Jungen und Mädchen für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
Bei der Rückkehr bereiteten die Weseler Bürger ihrer Jugendfeuerwehr einen riesigen Empfang, der sich spontan zu einem Straßenfest entwickelte. Nicht nur die erfolgreiche Gruppe, sondern die gesamte Weseler Jugendfeuerwehr wird sich nun am 6. September auf den Weg nach Xanten ( Nordrhein-Westfalen) machen. "Wir sind sehr gespannt, mit welchem Ergebnis die Jungen und Mädchen zurückkehren werden", sagt Sprecher Jürgen Meyer-Albers. Xanten liegt übrigens im Landkreis Wesel - wenn das nicht ein gutes Omen ist.
• Mit sehr guten Ergebnissen sind auch die Jugendwehren in Handeloh und Welle (Samtgemeinde Tostedt) von der Niedersächsischen Meisterschaft zurückgekehrt. Welle landete auf dem achten Platz, Handeloh wurde Elfter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen