"Wir sind zusammengerückt"

Julia Heigel
2Bilder

"HeideKultour"-Veranstaltung bei Julia Heigel in Hanstedt war trotz des Wetters ein großer Erfolg.

mum. Hanstedt.
Kein Zweifel: Das Zentrum der Kunst- und Kultur lag am vergangenen Wochenende in der Samtgemeinde Hanstedt. Die "HeideKultour" lud an unterschiedlichen Ausstellungsorten zum Kunstgenuss ein. Besonders gut besucht war wieder einmal das Atelier von Julia Heigel an der Harburger Straße. Dort präsentierten sich mehrere Aussteller. Bunte Glasobjekte, Wächter aus Holz und Kristall, Mondschiffe auf Holzstelen, Blumen und Vögel aus Keramik und vieles mehr schmückten am Wochenende im Zuge der "HeideKultour" den Atelier-Garten von Julia Heigel. Es wurden unzählige Pizza-Ecken verköstigt und die Leckereien von der Bäckerei Schröder aus dem Steinbackofen fanden großen Anklang. Zahlreiche Besucher trotzten der Kälte, Gewitter und sogar dem Hagel. "Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass sich bei diesen Wetterbedingungen so viele Menschen auf den Weg machen", freute sich Julia Heigel. Doch das Wetter konnte der Stimmung keinen Abbruch tun. Während der Schauer rückten die Gäste zusammen und suchten Unterschlupf in Atelier oder im Backhaus und es ergaben sich fröhliche Gespräche und tolle Kontakte.
Erfreulich: Es wurden dieses Jahr sogar Verkaufsrekorde gebrochen. "Das freut mich sehr für die Aussteller", so Heigel. "Sie haben tapfer mit eisigen Füßen durchgehalten." Es habe niemand abgesagt und "schlechte Laune gab es einfach nicht. Das ist nicht selbstverständlich."
Auch mit der Besucherzahl ist Julia Heigel sehr zufrieden. Allein am Sonntag zählte sie knapp 500 Gäste. "Mich freut besonders, dass das Einzugsgebiet unserer Besucher stetig wächst." Eine Umfrage ergab, dass die Besucher nicht nur aus der nahen Umgebung, sondern aus Hannover, Düsseldorf, Würzburg und sogar dem Oberallgäu den Weg nach Hanstedt fanden. "Die 'HeideKultour' ist zu einer festen und ernstzunehmenden Institution mit stetig wachsenden Mitgliedern geworden", freute sich die Gastgeberin. Voller Vorfreude geht es bereits jetzt an die Planung für das nächste Jahr. Und wer nicht so lange warten möchte, sollte einen Blick auf die Website www.heidekultour.de werfen. Dort finden Interessenten Wissenswertes über Künstler, Termine und Veranstaltungen. Übrigens: Auch eine Mitgliedschaft ist möglich oder kann die "HeideKultour" auch mit einer Spende unterstützen.

Julia Heigel
Bis zu 500 Gäste zählte Julia Heigel während der 
"HeideKultour"-Veranstaltung am Wochenende

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.