Ahlerstedt gewinnt Jubiläums-Pokal

Die neuen Landesmeister "Wi vom Dörp" mit Michael Waskönig, Vorstand der NORDMETALL-Stiftung, und  Anna Blumenberg, Mitglied der Geschäftsleitung der Meyer-Werft
2Bilder
  • Die neuen Landesmeister "Wi vom Dörp" mit Michael Waskönig, Vorstand der NORDMETALL-Stiftung, und Anna Blumenberg, Mitglied der Geschäftsleitung der Meyer-Werft
  • Foto: NORDMETALL Stiftung
  • hochgeladen von Saskia Corleis

Beim "NORDMETALL CUP Niedersachsen" siegten gleich zwei Ahlerstedter Teams

sc. Ahlerstedt.
Mit ihren selbstgebauten Mini-Formel-1-Rennwagen sicherten sich nach spannenden Wettkämpfen zwei Teams von der Schule am Auetal aus Ahlerstedt die Landesmeistertitel des "Nordmetall Cup", der bereits zum zehnten Mal ausgetragen wurde. "Wi vom Dörp" gewann den Titel bei den älteren Jugendlichen und bei den Junioren setzte sich das Team "Mach 2" durch. Silber bei den Junioren erreichte das Ahlerstedter Team "Dorfkinder". Insgesamt traten 29 Mannschaften am vergangenen Samstag bei dem von der NORDMETALL-Stiftung ermöglichten Schülerwettbewerb „Formel 1 in der Schule“ auf der Meyer-Werft in Papenburg gegeneinander an.

Mehrere Monate lang bereiteten sich rund 150 Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren zusätzlich zur Schulzeit intensiv auf den großen Wettbewerb vor. Am Computer konstruierten sie ihre Mini-Rennwagen, frästen diese aus Kunststoff, testeten und optimierten sie und entwarfen ein Portfolio für Jury und Sponsoren. Die rund 20 Zentimeter langen Formel-1-Rennwagen erreichen von einer Gaspatrone angetrieben Geschwindigkeiten von mehr als 80 Kilometern pro Stunde. Doch nur die beste Gesamtleistung entscheidet über den Sieg. Zusätzlich zur Schnelligkeit gehen Konstruktion, Design, Fertigung, Marketing und die Präsentation vor einer Fachjury mit in die Wertung ein.

„Wir freuen uns, einen Weg gefunden zu haben, der Kinder und Jugendliche nachhaltig für wirtschaftlich-technische Zusammenhänge begeistert“, sagte Michael Waskönig, Vorstand der Nordmetall-Stiftung. „Den Lehrkräften bietet der Wettbewerb zudem die Möglichkeit, auf wichtige Kompetenzen der Arbeitswelt 4.0 in ihrem Unterricht vorzubereiten, wie etwa Teamfähigkeit, Flexibilität und fächerübergreifendes Lernen und Arbeiten.“

Zur Deutschen Meisterschaft von „Formel 1 in der Schule“ im Mai in der Autostadt in Wolfsburg fahren die beiden Ahlerstedter Siegerteams "Wi vom Dörp" und "Mach 2".

Die neuen Landesmeister "Wi vom Dörp" mit Michael Waskönig, Vorstand der NORDMETALL-Stiftung, und  Anna Blumenberg, Mitglied der Geschäftsleitung der Meyer-Werft
Holten den Junioren-Meistertitel: "Mach2"
Wirtschaft
Die Experten füllen das Gefahrgut in dichte Behältnisse um
Video 3 Bilder

Winsener bringen gefährliche Ladung im Hafen von Beirut sicher unter Kontrolle

Winsener Unternehmen überwacht Aufräumarbeiten im Hafen von Beirut thl. Winsen. Es war der 4. August vergangenen Jahres, als im Hafen von Beirut sich eine schreckliche Katastrophe ereignete: 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat explodierten und legten ganze Stadtteile in Schutt und Asche. Etwa 200 Menschen kamen ums Leben, es gab unzählige Verletzte und die langfristigen traumatischen Folgen für die Bevölkerung der Stadt sind noch schwer abzusehen. Mittlerweile wurden im Hafen von Beirut 52 gelagerte...

Service

Erst 2.200 Impfungen und bereits 820 Verstöße gegen die Corona-Regeln
Corona im Landkreis Stade: Aktuelle Infos, Zahlen und Fakten

(jd). Das WOCHENBLATT hat die wichtigsten aktuellen Infos verschiedene Aspekte zu den Themenbereichen Corona und Impfen zusammengestellt: Bisherige ImpfungenNach 2.200 Impfungen waren die Lieferungen an den Landkreis Mitte der Woche aufgebraucht. Von den kreisweit 28 Alten- und Pflegeheimen, in denen bevorzugt geimpft wurde, ist in 14 die erste Runde der Impfkampagne abgeschlossen. Auch ein Teil des Rettungsdienstes und Beschäftigte auf den Intensivstationen und in der Notaufnahme der Elbe...

Panorama

Corona-Zahlen für den Landkreis Harburg
Ein weiterer Corona-Toter in Tostedt

as. Landkreis Harburg. In Tostedt ist ein weiterer Mensch mit oder an dem COVID-19-Virus gestorben. Der Verstorbene war zwischen 90 und 94 Jahre alt. Insgesamt ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle gesunken: von 233 Infizierten (Samstag) auf 218 (Sonntag). Auch der Sieben-Tage-Inzidenzwert verringert sich auf akutell 60,53. Bislang sind im Landkreis Harburg 62 Menschen mit oder an dem COVID-19-Virus gestorben. Insgesamt sind im Landkreis Harburg seit Ausbruch der Corona-Pandemie 3.656 Menschen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen