Eigener Stand auf der "Ideen Expo": Schülerinnen aus Ahlerstedt präsentieren rund 350.000 Besuchern ihre Mitmach-Produktion

Sind mitten in der Produktion: Alina (li.) und Leonie stellen ein Gesichtspeeling her
3Bilder
  • Sind mitten in der Produktion: Alina (li.) und Leonie stellen ein Gesichtspeeling her
  • Foto: jd
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Ahlerstedt. Siebte Stunde im Chemieraum der "Schule am Auetal" in Ahlerstedt: Die Schülerinnen Alina und Leonie rühren eine weißliche Masse in einem Glastiegel an. Sie experimentieren nicht, sondern stellen eine Emulsion her. Diese dient als Grundlage für ein Gesichtspeeling. Die zwei Neuntklässlerinnen sind sozusagen "Unternehmerinnen" und gehören zum Team der Schülerfirma "Sanko", die sich auf Pflegeprodukte spezialisiert hat. Mitte Juni werden Alina und Leonie sicher viele Leute über die Schulter schauen, wenn sie Cremes, Lotionen und Peelings produzieren: Dann nimmt die Schülerfirma als Aussteller auf der "Ideen Expo" in Hannover teil, zu der rund 350.000 Besucher erwartet werden. Die "Schule am Auetal" wurde als eine von bundesweit 24 Schulen ausgewählt.

"Wir sind im Landkreis Stade die erste Schule, die ein Projekt auf der 'Ideen Expo' präsentieren" darf", sagt Konrektorin Nicole Fieger-Metag. Die 18 Mädchen des "Sanko"-Teams sind stolz auf diesen Erfolg und fiebern dem großen Event, auf dem zahlreiche spannende (Ausbildungs-)Berufe vorgestellt werden, bereits entgegen: Derzeit sind sie dabei, dem einen oder anderen Pflege-Artikel, der ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen besteht, den letzten Schliff zu geben. Drei ausgewählte Produkte sollen direkt auf der Messe hergestellt werden - von den Besuchern selbst unter fachkundiger Anleitung der Schülerinnen: "Die 'gläserne Mitmach-Produktion' gehört zu dem Konzept, mit dem wir uns bei der Ideen Expo beworben haben", berichten Alina und Leonie.

Auf der Jugend-Messe, die in diesem Jahr das Motto "Macht doch einfach" trägt, haben Schülerinnen mit dem "Girls Camp" erstmals einen eigenen Bereich: "Auch Mädchen sind durchaus technikaffin und lassen sich für Naturwissenschaften begeistern, haben dazu aber einen anderen Zugang als Jungen", erläutert Fieger-Metag. Darauf ziele auch das Projekt der "Schule am Auetal" ab: Damit die Schülerinnen Pflegeerzeugnisse herstellen können, müssen sie Kenntnisse in Biologie, Chemie und Mathematik haben. Auf der Ideen Expo dominieren zwar die technischen Aspekte, die eher die männlichen Besucher ansprechen, doch mit ihrer Kosmetik-Linie haben die Ahlerstedter eine spannende naturwissenschaftliche Nische für die Mädchen gefunden.

Alina und Leonie freuen sich darauf, ihr Können anderen zeigen zu dürfen und auf der "Ideen Expo" selbst noch viele tolle Dinge auszuprobieren: Sie wollen einfach machen und nehmen Ministerpräsident Stephan Weil beim Wort. Der bezeichnete die "Ideen Expo" kürzlich als "große Party, auf der sich spannende Berufe kennenlernen lassen."

Große Schau speziell für Schüler
Die "Ideen Expo" gibt es seit 2007 und findet alle zwei Jahre statt. Die speziell auf eine jugendliche Zielgruppe ausgerichtete Schau zum Thema MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) lockt mehr Besucher an als die Hannover Messe oder die Cebit. Es gibt Workshops, Mitmach-Aktionen, Wissenschafts-Shows und sogar Bandauftritte von Gruppen wie "Die Fantastischen Vier" oder "Glasperlenspiel". Rund 250 Firmen sind vertreten, die sich ihren Mitarbeitern von morgen vorstellen möchten.

• Die "Ideen Expo" findet vom 10. bis 18. Juni auf dem Messegelände in Hannover statt. Der Eintritt ist frei.

• www.ideenexpo.de

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Gar nicht oder nur widerwillig lassen sich viele Senioren AstraZeneca verabreichen

Zahlreiche Senioren lehnen weiterhin eine Impfung mit dem umstrittenen Vakzin ab
Viele Ältere weigern sich: Bloß nicht mit AstraZeneca impfen lassen

jd. Stade. Im Stader Impfzentrum wird fleißig geimpft. Nach Angaben von Leiterin Nicole Streitz werden im Schnitt rund 1.000 Pikse täglich verabreicht. Man könnte sagen, es liefe wie am Schnürchen - wenn nicht das Thema AstraZeneca immer wieder für Missmut sorgen würde. Das Impfzentrum wird weiterhin mit dem Präparat des schwedisch-britischen Herstellers beliefert und darf dieses nach den derzeitigen Vorgaben nur an Personen über 60 Jahre verimpfen. Doch viele Impfkandidaten aus dieser...

Politik
Niedersachsens Wirtschaftsminister
Dr. Bernd Althusmann

Gewerbe-Talk mit Niedersachsens Wirtschaftsminister
Was Bernd Althusmann zur aktuellen Corona-Lage sagt

Beim ersten Neu Wulmstorfer Gewerbe-Talk auf Einladung von Thomas Wilde, CDU-Vorsitzender in Neu Wulmstorf, und dem Gewerbeverein Neu Wulmstorf als Co-Partner, war Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann vergangenen Freitag zu Gast. Bei der digitalen Diskussion mit rund 20 Teilnehmern aus Politik und Wirtschaft, darunter u.a. Jan Lüdemann (UWG/Freie Wähler), Lars Oldach (K&S Seniorenresidenz), Torsten Möller (Lebensbaum Ambulanter Pflegedienst), Matthias Süchting (Autohaus S&K)...

Service
2 Bilder

Auch in Nordkehdingen steigt die Zahl der Corona-Fälle
Corona-Zahlen in Stade schnellen nach oben: Grundschule wird geschlossen

jd. Stade. Jetzt hat es die Kreisstadt getroffen: Die aktuellen Corona-Zahlen in Stade steigen seit Tagen. Innerhalb einer Woche hat sich dort die Zahl der aktuellen Corona-Fälle verdoppelt. Derzeit befinden sich 140 Personen aufgrund eines positiven Corona-Tests in Isolation. Danach folgen Buxtehude und Harsefeld mit 87 bzw. 77 Fällen. Die niedrigsten Zahlen weist wie immer Nordkehdingen auf: Dort gibt es derzeit elf akute Corona-Fälle, was im Vergleich zu den Vorwochen aber auch recht hoch...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen