Beiträge zur Rubrik Service

Reise: Preisgekrönte Genussorte
Die Ökomodellregion Rupertiwinkel ist ein Geheimtipp in Slow-Food-Kreisen

(djd/tw). Gegenden, in denen Natur und Landwirtschaft, Tradition und Innovationsfreude eine große Rolle spielen, sind oft auch beliebte Genussregionen. Der oberbayerische Rupertiwinkel rund um Waginger und Tachinger See etwa hat sich in den vergangenen Jahren als staatlich anerkannte Ökomodellregion auch in Slow-Food-Kreisen einen Namen gemacht. Unter www.waginger-see.de gibt es viele Tipps rund um die preisgekrönten Genussorte der Region. Dort ist zudem die erste Ausgabe vom "Genussmagazin"...

  • Buchholz
  • 03.10.20

Reise: Natur erleben, Kunst entdecken
Schönes Ellwangen an der Jagst abseits vom Trubel

(djd/tw). Wer im Leben bereits viel herumgekommen ist und dabei bekannte Metropolen kennengelernt hat, wünscht sich zuweilen an andere schöne Orte abseits vom Trubel im eigenen Land. Das liebenswerte Ellwangen an der Jagst beispielsweise bietet beste Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Urlaub. Zahlreiche Rad- und Wanderwege wie der Grüne Pfad oder der Kapellenweg führen von der Stadt ins reizvolle Umland der schwäbischen Ostalb. In Ellwangen können Urlauber bei einem Spaziergang ins...

  • Buchholz
  • 03.10.20

Reise: Radeln nach Zahlen um den "Märchenplatz"
Schon Theodor Fontane begeisterte sich für das Barnimer Land

(djd/tw). "Es ist ein Märchenplatz, auf dem wir sitzen, denn wir sitzen am Ufer des Werbellin" - bereits Theodor Fontane begeisterte sich in seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" für die Schönheiten des Barnimer Landes. Die letzte Eiszeit hat sanfte Hügellandschaften und Seen hinterlassen, in denen heute große Landschaftsschutzgebiete liegen. Vor den Toren der Metropole Berlin bietet sich eine Vielzahl von Naturerlebnissen, die besonders gut beim Wandern und Radfahren zu erschließen...

  • Buchholz
  • 02.10.20
Die Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsexpertin im Freilichtmuseum am Kiekeberg (Ehestorf/ Landkreis Harburg) Karin Maring gibt in lockerer Reihenfolge WOCHENBLATT-Lesern einen Ernährungstipp

Ernährungs- und Rezept-Tipp
Gut für Augen und Haut: Möhren

(nw/tw). Karin Maring, Ernährungsexpertin im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Rosengarten-Ehestorf, gibt in lockerer Reihenfolge für WOCHENBLATT-Leser einen Ernährungstipp. Die Diplom-Oecotrophologin (FH) aus Hamburg berät ehrenamtlich im Freilichtmuseum die Besucher und Mitarbeiter rund um gesundes und leckeres Essen. Ihr Ernährungstipp - Möhren: Im Sprachgebrauch werden Mohrrüben je nach Region auch Möhren, Karotten oder Wurzeln - wie im Plattdeutschen - genannt. Dieses bezeichnet die...

  • Rosengarten
  • 01.10.20
In der mediterran anmutenden Saale-Unstrut-Region gedeihen über 70 Rebsorten
3 Bilder

Reise: Mediterranes Flair mitten in Deutschland
Rebengold und Welterbe locken in die klimatisch verwöhnte Saale-Unstrut-Region

(epr/tw). Warum sich in die Ferne träumen, wenn das Gute doch so nahe liegt: Üppige Weinberge, pittoreske Streuobstwiesen, idyllische Kalksteinterrassen und alte Trockenmauern gibt es nicht nur in Mittelitalien zu entdecken. Zu Recht wird die Saale-Unstrut-Region auch gerne als "Toskana des Nordens" mitten in Deutschland bezeichnet. Eingebettet in diese unvergleichliche Kultur- und Weinlandschaft, lockt die tausendjährige Domstadt Naumburg mit ihrem als UNESCO-Welterbe ausgezeichneten Dom St....

  • Buchholz
  • 21.09.20

Reise: Ausgangspunkte für spannende Touren
Wanderglück am Fuße des Großglockner

(djd/tw). Wanderungen in den Alpen sind ein ganz besonderes Erlebnis: Die Schönheiten der Natur, die ursprüngliche Vielfalt von Flora und Fauna und immer wieder Panoramablicke auf majestätische Gipfel sorgen für Glücksgefühle. Die Urlaubsregion Großglockner-Zellersee beispielsweise befindet sich zwischen der Gebirgskette des Großglocknermassivs und dem Zeller See. Eingebettet in diese prächtige Landschaft, liegen die beiden Dörfer Bruck und Fusch, sie sind ideale Ausgangspunkte für spannende...

  • Buchholz
  • 18.09.20

DRK
Kleiderkammer in Harsefeld hat geöffnet

jab. Harsefeld. Die Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes hat ab sofort zwei Mal in der Woche in Harsefeld für jedermann geöffnet. Montags von 15 bis 17 Uhr und mittwochs 9 bis 12 Uhr stehen die Mitarbeiter vor Ort zur Verfügung. Die Kleiderkammer befindet sich im „Haus am Rosenborn“ in der Großen Gartenstraße 22. Der Eingang erfolgt aufgrund von Corona ausschließlich über die Terrasse des Gebäudes, die sich auf der Rückseite des Hauses zum Wald hin befindet. • Aktuelle Informationen unter...

  • Harsefeld
  • 15.09.20
Innehalten lohnt: In der weitläufigen Wiedtal-Region bieten zertifizierte Wanderwege einen wunderbaren Ausblick auf eindrucksvolle Natur
3 Bilder

Reise: Entschleunigung in traumhafter Kulisse
Das Wiedtal bietet seinen Gästen Entspannung und Natur pur

(epr/tw). Nach einer hektischen Arbeitswoche möchte so mancher dem Alltagsstress entkommen und in kurzer Zeit neue Kraft tanken. Der Trend zu Wochenendtrips und Reisen, bei denen die Themen Entspannen und Entdecken an erster Stelle stehen, wird von Jahr zu Jahr größer. Schnell landen die Gedanken bei den altbekannten, beliebten Urlaubszielen. Nicht immer muss es zum Runterkommen jedoch gleich eine Reise ins Ausland sein. Mitten im Naturpark Rhein-Westerwald - auf halber Strecke zwischen Bonn...

  • Buchholz
  • 14.09.20

Reise: Ungewöhnliche Unterkünfte an der Nordsee
Schöne Nächte am Wattenmeer

(tw). Ob Schlafstrandkorb mit Sternenhimmelblick, Romantik im nostalgischen Nordsee-Karren oder Urlaub im Signalturm, Campingfass, Baumhaus oder Zirkuswagen: Die Nordsee bietet eine ganze Reihe ausgefallener Unterkünfte, die den Urlaub zu einem einmaligen Erlebnis werden lassen. Sanftes Meeresrauschen, Möwen-Chor und Erlebnisfaktor Wattenmeer inklusive. Manche Übernachtungsmöglichkeiten sind nur bis Ende Oktober, einige sogar ganzjährig buchbar. • www.die-nordsee.de. Lesen Sie auch:  Das...

  • Buchholz
  • 12.09.20
Die Nähe zur Natur zeichnet die idyllische Kleinstadt Wetter aus

Reise: Campingurlaub stat hektischer Alltag
Per Wohnmobil ins Grüne von Hessen

(djd/tw). Die idyllische Kleinstadt Wetter im hessischen Bergland hat zwei neue Wohnmobilstellplätze eingerichtet. Nur 15 Kilometer nördlich von Marburg finden Campingurlauber hier Ruhe und Ausgleich zum hektischen Alltag, Nähe zur Natur und beste Bedingungen für Wandertouren in die bewaldeten Höhen Burgwald und Wollenberg an den Ausläufern des Rothaargebirges. Zwölf Premiumwanderwege und 17 Rundrouten als prämierte Extratouren führen durch die sagenumwobenen Wälder zwischen Lahn und Eder, zur...

  • Buchholz
  • 12.09.20

Reise: Erholung, aber mit Vorsicht
Polizei-Tipps gegen Diebe und Betrüger auf Reisen und im Urlaubsort

(nw/tw). Reisende sollten folgende Tipps der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (www.polizei-beratung.de) für einen sicheren Urlaub beherzigen: Lassen Sie Wertgegenstände und Gepäck nie unbeaufsichtigt. Seien Sie insbesondere bei größeren Menschenansammlungen, wie im Gedränge an Bahnhöfen, Flughäfen oder in der Nähe von Sehenswürdigkeiten, vorsichtig. Diese sind bei Taschendieben sehr beliebt. Kaufen Sie Fahrscheine für Ausflugsfahrten oder Eintrittskarten für...

  • Buchholz
  • 12.09.20
Ein herzzerreißender Anblick: Wer einen verletzten oder unterernährten Streuner im Urlaubsland entdeckt, sollte entsprechende Organisationen vor Ort informieren

Reise: Zum Schutz von Fiffi, Mauzi & Co.
Der richtige Umgang mit Streunern am Urlaubsort

(spp-o/tw). Für viele Urlauber ist es ein gewohntes Bild: Kaum angekommen, laufen ihnen die ersten streunenden Hunde und Katzen über den Weg. Bei Tierfreunden weckt dies schnell den Wunsch, zu helfen. Doch was gut gemeint ist, muss für die Tiere nicht unbedingt das Beste sein. Die Welttierschutzgesellschaft (WTG) aus Berlin, die sich in mehreren Urlaubsregionen für Streuner einsetzt, gibt Tipps, wie sich Reisende korrekt verhalten: Not erkennen: Ein Streunertier benötigt Hilfe, wenn es krank,...

  • Buchholz
  • 11.09.20
Täglich steigt der Celler Turmbläser auf den Kirchturm der Stadtkirche St. Marien und bläst einen Choral in alle vier Himmelsrichtungen
3 Bilder

Reise: Spannende Fakten über die niedersächsische Stadt
In Celle gehen Wünsche in Erfüllung, der Bahnhof erstrahlt in Lichtkunst und die Bäume sind exotisch

nw/tw. Das Stadtmarketing Celle hat zahlreiche „Fun Facts“ (lustige Fakten) über die niedersächsische Stadt gesammelt, die auf unterhaltsame Art Wissen vermitteln und Gästen neue Facetten näherbringen. Hinter jedem Fakt steckt immer eine interessante Geschichte, die auf den ersten Blick oft verborgen bleibt. Hier folgen fünf der interessanten Fakten über Celle, die spannende Seiten zeigen, die Gäste bei einem Besuch auf keinen Fall verpassen sollten. Haben Sie gewusst, dass ...: … der Tod eines...

  • Buchholz
  • 07.09.20

Reise: Waldgebiete und Festsäle
Touren entlang von Burgen, Schlössern, Klöstern und eindrucksvoller Natur in Zwickau

(djd/tw). Der viertgrößte Nebenfluss der Elbe liebt es windungsreich: Die sächsische Mulde verläuft vorbei an Felsen, Wäldern und durch weite Feuchtgebiete. Der facettenreiche Fluss ist ein Paradies für Radtouristen. Vor allem der Mulderadweg rings um die Urlaubsregion Zwickau führt durch eine außergewöhnliche Landschaft mit einer eindrucksvollen Tier- und Pflanzenwelt. Entlang des Radweges laden immer wieder alte Ortskerne und Museen zum Besuch ein. Zahlreiche Burgen, Schlösser und Klöster...

  • Buchholz
  • 06.09.20

Reise: Spaziergang vorbei an über 60 Sehenswürdigkeit im Maßstab 1:25
Sonderstempel für "Harzer Wandernadel" im Miniaturenpark Wernigerode

(tw). Ein sehenswerter Miniaturenpark in Deutschland ist unter anderem der "Kleine Harz", der eingebettet in der gartenarchitektonischen Anlage des Wernigeroder Bürgerparks im Harz liegt. Besucher jeden Alters können über 60 kulturhistorisch interessante Gebäude des Harzes im Maßstab 1:25 in dieser faszinierenden Open-Air-Miniaturenlandschaft bestaunen, die zu einer Reise zum Original einladen. Eines davon ist sogar in Sichtweite: das Schloss Wernigerode. Für eifrige Wanderer ist der "Kleine...

  • Buchholz
  • 06.09.20
Im Tister Bauernmoor gelingt sicherlich jedem Besucher ein Kranich-Schnappschuss - gefiederte Modelle sind in dem Vogel- und Naturschutzgebiet genügend vorhanden

Reise: Ausflugsziel für kleine und große Vogelkundler
Die Kraniche sind auf dem Weg in das Tister Bauernmoor

(tw). Bald kommen die ersten Kraniche auch wieder in das Tister Bauernmoor (Sittensen). Auf ihren Flügen von ihren Brutplätzen in Skandinavien oder dem Baltikum aus legen sie im Oktober und November unter anderem in diesem Vogel- und Naturschutzgebiet einen Zwischenstopp ein, um dann nach Südfrankreich oder Spanien weiterzufliegen. Manchmal seien bis zu 20.000 Kraniche im Tister Bauernmoor, berichtet der Verein Moorbahn Burgsittensen. Das Spektakel lässt sich am besten in der Abenddämmerung vom...

  • Buchholz
  • 05.09.20
Mit dem Raupenfahrzeug fahren die Arbeiter in den Wald

Sicherheitsabstand einhalten
Waldarbeiten im Braken zwischen Harsefeld und Ahlerstedt

jab. Harsefeld. Im Braken zwischen Harsefeld und Ahlerstedt werden seit einigen Jahren große Bereiche der alten Eichenwälder von den Niedersächsischen Landesforsten der natürlichen Waldentwicklung überlassen. Das soll die Artenvielfalt verbessern. Die jungen Eichenwälder aber, die nach dem Sturm im Jahr 1972 angelegt wurden, müssen durchforstet werden. Diese Arbeiten werden jetzt durchgeführt. „Wir legen in diesen Eichenwäldern Fahrgassen für die künftige Waldpflege und Holzbringung an“, so...

  • Harsefeld
  • 04.09.20
Das Fricke-Team läuft für einen guten Zweck

Fricke Gruppe läuft für einen guten Zweck

sb. Heeslingen. Normalerweise unterstützen Auszubildende der Fricke Gruppe aus Heeslingen (Landkreis Rotenburg) beim Fricke Social Day freiwillig einen Tag lang regionale, soziale Einrichtungen und deren Projekte. In diesem Jahr können erstmals alle Mitarbeiter beim Fricke Social Run vom 15. September bis zum 13. Oktober ihren Beitrag leisten. Insgesamt werden zehn soziale oder nachhaltige Einrichtungen oder Vereine unterstützt, die eine feste Spendensumme von 500 Euro von der Fricke Gruppe...

  • Harsefeld
  • 03.09.20
Der endlos wirkende Steg am Morsum Kliff auf Sylt gewährt einen idyllischen Blick auf die vielfältige Insellandschaft und das beeindruckende Watt

Reise: Die schönsten Ecken der Nordseeinsel
Sylt offenbart seine Ursprünglichkeit zwischen Dünen, Strand, Heide und Watt

(nw/tw). Spazierengehen oder Strecke machen, abschalten oder erleben, durch die Heide oder am Strand entlang - Sylt ist landschaftliche Vielfalt am Meer und als solche auch zu Fuß zu entdecken. Dort, wo Sylt, die größte deutsche Nordseeinsel mit einer Fläche von circa 99 Quadratkilometern, im Osten aufhört, verlieren sich die Wege. Von drei Seiten umgeben vom Meer, ist dies vielleicht die Essenz der Insel. Hier offenbart sie ihre Ursprünglichkeit und Vielfalt - den wehenden Sand, die sanften...

  • Buchholz
  • 31.08.20
Im Harsefelder FIZ erhalten Interessierte Beratungen zu unterschiedlichen Themen

Sucht und Rückkehr in den Beruf
Beratungen im Familien-Informations-Zentrum Harsefeld

jab. Harsefeld. Wer wieder zurück in den Beruf möchte oder sich über das Thema Sucht beraten lassen möchte, kann dies im Familien-Informations-Zentrum (FIZ) in Harsefeld, Herrenstraße 25a. Die Beratung für Frauen rund um das Thema „Zurück in den Beruf" findet am Freitag, 21. August, von 10 bis 12 Uhr statt. Bei der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit, Ulrike Langer, können sich Frauen kostenfrei und individuell beraten lassen, wenn sie nach längerer...

  • Harsefeld
  • 18.08.20
Die Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsexpertin im Freilichtmuseum am Kiekeberg (Ehestorf/ Landkreis Harburg) Karin Maring gibt in lockerer Reihenfolge WOCHENBLATT-Lesern einen Ernährungstipp

Ernährungs- und Rezept-Tipp
Leckere Kräuter: Dill als Geschmackserlebnis

(nw/tw). Karin Maring, Ernährungsexpertin im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Rosengarten-Ehestorf, gibt in lockerer Reihenfolge für WOCHENBLATT-Leser einen Ernährungstipp. Die Diplom-Oecotrophologin (FH) aus Hamburg berät ehrenamtlich im Freilichtmuseum die Besucher und Mitarbeiter rund um gesundes und leckeres Essen. Ihr Ernährungstipp - Dill: Wilder Dill wächst in Mittelmeerländern an Flussläufen. Das heimische Angebot stammt aus kommerziellem Anbau. Als einjährige Pflanze wird Dill im...

  • Rosengarten
  • 07.08.20
Oft Stein des Anstoßes: Rasenmäherlärm zur Mittagszeit

Rücksichtslose Nachbarn ?
Dröhnender Laubpuster und lauter Rasenmäher stören das Nickerchen: Das Ende der Mittagsruhe

(jd). Früher war diese Zeit tabu für jeden Lärm, doch vielerorts darf inzwischen auch mittags Krach gemacht werden. Sie ist ein Relikt aus der guten alten Zeit, als alles noch ein wenig gemächlicher zuging: die Mittagsruhe. Doch diese "heiligen" Stunden, in denen jeglicher Lärm absolut tabu ist, verschwinden in unseren hektischen Tagen allmählich aus dem öffentlichen Bewusstsein. Da ohnehin kaum jemand Zeit hat, sich nach einer ausgiebigen Mahlzeit ein Verdauungsschläfchen zu gönnen oder ein...

  • Harsefeld
  • 04.08.20

Brieftauben der Reisevereinigung Harsefeld im Wettbewerb

bo. Harsefeld. Die Brieftauben der Reisevereinigung (RV) Harsefeld waren am vergangenen Sonntag für ihren neunten von insgesamt zehn Preisflügen am Start. Von Étain im Nordosten Frankreichs mussten die sportlichen Vögel ihren Weg nach Hause finden und dabei ihre Orientierung und Schnelligkeit unter Beweis stellen. Die 547 Kilometer lange Strecke meisterte eine Taube von Reinhard Wichern aus Buxtehude-Hedendorf am schnellsten. Sie flog mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 1.404,284 Metern...

  • Harsefeld
  • 25.07.20
Die Diplom-Oecotrophologin und Ernährungsexpertin im Freilichtmuseum am Kiekeberg (Ehestorf/ Landkreis Harburg) Karin Maring gibt in lockerer Reihenfolge WOCHENBLATT-Lesern einen Ernährungstipp

Ernährungs- und Rezept-Tipp
Sinnliche Verlockung: Erdbeeren

(nw/tw). Karin Maring, Ernährungsexpertin im Freilichtmuseum am Kiekeberg (Ehestorf/ Landkreis Harburg), gibt in lockerer Reihenfolge für WOCHENBLATT-Leser einen Ernährungstipp. Die Diplom-Oecotrophologin (FH) aus Hamburg berät ehrenamtlich im Freilichtmuseum die Besucher und Mitarbeiter rund um gesundes und leckeres Essen. Ihr Ernährungstipp - Erdbeeren: Jetzt ist Hochsaison für heimische, vitaminreiche Erdbeeren. Sortenabhängig sind sie hell- bis dunkelrot und herrlich aromatisch....

  • Rosengarten
  • 11.07.20

Beiträge zu Service aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.