Liedertafel "Estetal"
"Singen macht Spaß"

Chorbezirksvorsitzende Ursel Wesemann, Vorsitzender Heinrich Benecke 
(2. v. re.) und der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Stöver (li.) mit 
dem Geehrten Dieter Schöneberg Foto: Schruhl
  • Chorbezirksvorsitzende Ursel Wesemann, Vorsitzender Heinrich Benecke
    (2. v. re.) und der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Stöver (li.) mit
    dem Geehrten Dieter Schöneberg Foto: Schruhl
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Hollenstedt. "Ich habe jetzt zwei Jahre den Vorsitz und bin weiterhin positiv eingestellt, denn Singen macht Spaß und hält Jung" - dieses erfreuliche Fazit zog Heinrich Benecke, Vorsitzender des Männergesangvereins Liedertafel „Estetal“ Hollenstedt von 1855 im Rahmen der Jahreshauptversammlung.
Der Vorsitzende bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei den übrigen Vorstandsmitgliedern und freute sich über die gute Haushaltslage des Vereins. "Wir hatten im vergangenen Jahr Auftritte bei zwei Sangesbrüdern auf Wunsch, was Spaß gemacht hat", berichtete Heinrich Benecke weiter. In schöner Erinnerung geblieben ist den Sängern auch die Ausfahrt nach Lübeck mit Besuchen des Marzipanmuseums und des Grenzmuseums. Dafür dankte der Vorsitzende den Organisatoren - ebenso wie Chorleiter Ralf Lehnert, "der mit uns tatkräftig neues Liedgut einübt".
Auch die gemeinsamen Proben mit der Liedertafel Harmonie Finkenwärder von 1865 seien sehr harmonisch verlaufen. Die beiden Chöre gestalteten zum wiederholten Male den Erntedankgottesdienst im Hamburger Michel musikalisch und begeisterten die rund 1.000 Besucher mit ihrem Gesang.
Bei den Wahlen wurde Vorsitzender Heinrich Benecke im Amt bestätigt, ebenso Schriftführer Werner Schruhl, Kassenwart ist Ralf Dirks, Notenwart Johann Schmidt. Die Kasse wird geprüft von August Kahrs und Rudolf Albers.
Für zehnjährige Vorstandsarbeit geehrt wurde Dieter Schöneberg, Hollenstedts Bürgermeister Jürgen Böhme für 25 Jahre als förderndes Mitglied.
Die Liedertafel "Estetal" besteht aus 32 aktiven Sängern. Neue Sänger sind willkommen. Die Proben sind jeweils dienstags um 19.30 Uhr im Hollenstedter Hof.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen