Große Feier in der Fahrzeughalle
Horneburger Feuerwehr weiht neues Domizil im Schützenweg ein

Der symbolische Schlüssel zum Gerätehaus wurde überreicht (v.li.): Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede, Gemeindebrandmeister Torben Schulze, Ortsbrandmeister Nils Bründel, Bauexperte Dennis Dalchau und Architekt Christoph Frenzel
6Bilder
  • Der symbolische Schlüssel zum Gerätehaus wurde überreicht (v.li.): Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede, Gemeindebrandmeister Torben Schulze, Ortsbrandmeister Nils Bründel, Bauexperte Dennis Dalchau und Architekt Christoph Frenzel
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Horneburg. Wo einst das Schützenhaus Horneburg stand, strahlt nun das neue Gerätehaus der Horneburger Feuerwehr. Am Wochenende wurde es mit der gesamten Ortswehr sowie Vertretern der Politik und des zuständigen Architektenbüros offiziell eingeweiht.

3,3 Millionen Euro hat das neue Gebäude im Schützenweg gekostet. Ein finanzieller Kraftakt, wie Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede es nennt. Doch die Priorisierung sei genau richtig gewesen. 2017 beschloss die Verwaltung, einen Neubau im Schützenweg zu errichten. Vom Schützenverein erwarb die Samtgemeinde das Grundstück, und das Architektenbüro Frenzel & Frenzel wurde mit der Planung beauftragt. Die Änderung des Bebauungsplanes folgte.

Zwei Jahre später wurde der Bauantrag gestellt, der rund acht Monate später auch bewilligt wurde. Am längsten habe die Bewilligung für den Brandschutz gedauert, so Herwede. Im Juli 2020 rückten die Bagger an, das alte Schützenhaus wurde abgerissen und zwei Monate später der Grundstein für das neue Gebäude gelegt. Der Bau ging zügig voran, Probleme bereiteten Lieferengpässe und Konflikte mit einer mit den Dacharbeiten beauftragten Firma, die schließlich ausgetauscht wurde. Die geplante Einweihung im Herbst 2021 konnte somit eingehalten werden.

Das historische Feuerwehrfahrzeug erhält in der neuen Fahrzeughalle einen Platz
  • Das historische Feuerwehrfahrzeug erhält in der neuen Fahrzeughalle einen Platz
  • Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

In der Fahrzeughalle befinden sich sieben Stellplätze für den Fuhrpark - auch für das historische Löschfahrzeug. Umkleideräume für 100 Personen, aufgeteilt nach Geschlechtern, sowie für 15 Jugendliche stehen zur Verfügung. Im Obergeschoss gibt es einen großen Raum, der in bis zu drei Räume unterteilt werden kann. Außerdem gibt es eine zentrale Kleiderkammer für alle Ortswehren sowie einen Lehrmittelraum.

Der Umzug ist für Ende Oktober geplant, sobald auch die Bauarbeiten an der Straße "Auedamm" bzw. an der Straße "Bleiche" fortgeschritten sind.

Fest für alle Mitglieder

Die Chance genutzt: Da die meisten Kameradinnen und Kameraden bei der Feier anwesend waren, wurde schnell noch ein gemeinsames Foto mit der Drohne aufgenommen
  • Die Chance genutzt: Da die meisten Kameradinnen und Kameraden bei der Feier anwesend waren, wurde schnell noch ein gemeinsames Foto mit der Drohne aufgenommen
  • Foto: Feuerwehr Horneburg
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Die gesamte Feuerwehr Horneburg nahm an der offiziellen Einweihungsfeier teil - von Alt bis Jung. Die Fahrzeughalle wurde für die Feier kurzerhand zum Festsaal umfunktioniert. Mit Bierzeltgarnituren und einem Bierwagen ausgestattet wurde das neue Gebäude eingeweiht. Die gute Kameradschaft unter den Ortswehren zeigte sich hier mal wieder deutlich: Dass die Feuerwehrleute aus Horneburg ungestört feiern konnten, dafür sorgten die Kräfte aus den umliegenden Ortswehren. Sie übernahmen den Ausschank und kümmerten sich um den reibungslosen Ablauf bei der Versorgung.

Da an diesem besonderen Tag ohnehin alle Mitglieder in Uniform vor Ort waren, wurde der Zeitpunkt genutzt und mit der Drohne ein neues Foto der Ortswehr mit Jugendabteilung gemacht.

Feuerwehrgerätehaus Horneburg: Haben Fledermäuse Einfluss auf die Planungen?
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.