Jahresrückblick und Ausblick der Ersten Samtgemeinderätin Petra Buzina
Jesteburg 2021: Bürgermeisterwahl, Gewerbegebiet und Kreisel

Erste Samtgemeinderätin Petra Buzina gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf 2021
2Bilder
  • Erste Samtgemeinderätin Petra Buzina gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf 2021
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Jesteburg. Ein turbulentes Jahr liegt hinter den Jesteburgern. Die Erste Samtgemeinderätin Petra Buzina lässt das vergangene Jahr Revue passieren und gibt einen Ausblick auf 2021. Ihren Rückblick beginnt sie mit einem Zitat des griechischen Philosophen Heraklit.
"‚Nichts ist so beständig wie der Wandel‘, und der ständige Wandel ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für zukunftsfähige Kommunalverwaltungen, verbunden - sowohl rückblickend als auch im Ausblick auf das Jahr 2021 - mit ganz speziellen Herausforderungen, die es zu meistern gilt.

Aus dem Rathaus
Neben Corona wurde die Arbeit in der Samtgemeindeverwaltung in 2020 von wichtigen, personellen Veränderungen geprägt. Der Samtgemeinde-Bürgermeister, Hans-Heinrich Höper, ist aus persönlichen Gründen mit Wirkung vom 31. Oktober 2020 vorzeitig in den Ruhestand versetzt worden. Ebenfalls schied auch sein Allgemeiner Vertreter, Herr Thomas Burmester, zum 30. Juni 2020 aus und ging in den Ruhestand. Beiden ehemaligen Kollegen wird ein besonderer Dank ausgesprochen und viele, wundervolle, arbeitsfreie Lebensjahre gewünscht.

Zum 1. Juli 2020 trat ich die Nachfolge als Allgemeine Vertreterin des Samtgemeindebürgermeisters an. Ich habe ein hoch motiviertes, jedoch dünn besetztes, von Personalfluktuationen geprägtes Team übernommen, das sich trotz aller Herausforderungen stets außerordentlich bemüht, sich den zahlreichen und vielfältigen Aufgabenbereichen zeitnah zu widmen.

Besonders erschwert wird die Zusammenarbeit durch die bereits langjährige Raumnot sowie die Verteilung der Mitarbeiter auf insgesamt fünf verschiedene Standorte. Insofern sind auch genau an dieser Stelle ein außerordentlicher, wertschätzender Dank und größte Anerkennung gegenüber allen Kollegen/innen wichtig.

"Dauerbrenner"
Hier schließt sich die Thematik eines möglichen Rathauserweiterungsanbaus nahtlos an. Mit der Zentralisierung der Verwaltung wäre, neben der Verbesserung der Arbeitsbedingungen, die Chance effizienterer und bürgernaher Dienstleistungen gegeben.

Große Chancen für einen positiven Wandel und die Zukunftsfähigkeit liegen auch in den ‚Dauerbrennern‘: Neubau der Ganztagsgrundschulen in Jesteburg und Bendestorf, Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Bendestorf, gemeinsamer Bauhof. Besonders hervorzuheben ist hierbei die vielversprechende Entwicklung des ehemaligen Reitplatzgeländes in Jesteburg. Zur Zukunftsfähigkeit einer Kommunalverwaltung zählt u. a., Dienstleistungen digital anbieten zu können. Zu diesem Zweck betreibt die Samtgemeinde Jesteburg gemeinsam mit dem Landkreis Harburg seit Frühjahr 2019 ein gemeinsames Online-Service-Portal.

Gemeinde Jesteburg
In der Gemeinde Jesteburg konnte eine neue Krippengruppe des Deutschen Roten Kreuzes am Sandbarg ihre Türen öffnen. Trotz der epidemischen Lage ist es der Gemeinde gelungen, das Freibad in der Saison 2020 zu öffnen. Sie kann stolz von den kürzlich begonnenen Arbeiten auf dem Spielplatz Seeveufer berichten, der zusammen mit dem Förderverein ein sicherlich herausragender Anziehungspunkt für die kleinen Bürgerinnen und Bürger werden wird. Im Rahmen der Städtebauförderung werden zielführend der Bau eines großen Kreisels an der Lüllauer Straße, für welchen die eigentümerrechtlichen Voraussetzungen bereits geschaffen wurden, sowie eines kleinen Kreisels, alternativ eine Rechtsabbiegerspur, am Sandbarg anvisiert. Auch die aufwendige Umgestaltung des Spethmannplatzes fällt unter diesen Themenkomplex und könnte eine Bereicherung der ohnehin wunderschön gelegenen Ortsmitte bieten.

Weitere bauplanerische Ideen beziehen sich auf die Entwicklung des Gewerbegebietes, den Neubau einer neuen Kindertagesstätte sowie die Errichtung von sozialem und bezahlbarem Wohnungsbau. Als Teilhaber der KWG (Kommunale Wohnungsbaugesellschaft für den Landkreis Harburg) hat die Gemeinde Jesteburg den ersten Meilenstein am Pfarrweg gesetzt und so konnten die Wohnungen zum 1. Mai 2020 bezogen werden. Ein weiteres Vorhaben ist an den Brettbeckskoppeln geplant.

Gemeinde Bendestorf
In der Gemeinde Bendestorf lief erfreulicherweise auch der Freibadbetrieb; zudem ist der Bebauungsplan für das Porzellanmuseum verabschiedet worden. Der Dorfchronist, Wilhelm Marquardt, wurde am 25. August 2020 in einer Feierstunde zum fünften Ehrenbürger der Gemeinde Bendestorf ernannt.

Gemeinde Harmstorf
Um nicht gänzlich die Mitgliedsgemeinde Harmstorf zu vergessen, ist hier auf kommunalpolitischer Seite von einem sehr ruhigen und zufriedenstellenden Jahr ohne größere Investitionen oder Unterhaltungsmaßnahmen zu berichten.

Drei Wahlen in 2021
Die besonderen Herausforderungen reißen auch in 2021 nicht ab, insbesondere nicht für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Samtgemeindeverwaltung, da sie insgesamt drei Wahlen zu organisieren haben. Nachdem zunächst der neue Samtgemeindebürgermeister/ die neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin gewählt wird, stehen im Herbst sowohl die Kommunal- als auch Bundestagswahlen an.

Zu hoffen bleibt, dass uns die finanziellen Auswirkungen im Zuge der Corona-bedingten Gewerbe- und Einkommensteuerrückgänge nicht zu sehr treffen, sodass die genannten zukunftsweisenden Vorhaben ohne Einschränkungen vorangetrieben werden können und der gewünschte Wandel (positiv) gestaltet werden kann.

Dank fürs Ehrenamt
Für alle Ehrenämter gilt es hiermit abschließend, für ihr unermüdliches Engagement ein großes Lob und verstärkten Dank auszusprechen."

Jesteburg
Petra Buzina
Allgemeine Vertreterin

Erste Samtgemeinderätin Petra Buzina gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf 2021
Dieses Thema ist ein Dauerbrenner: Der Umbau des Feuerwehrgerätehauses Bendestorf wird Politik und Verwaltung auch in diesem Jahr beschäftigen Foto: Feuerwehr
Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

Wirtschaft
Die Experten füllen das Gefahrgut in dichte Behältnisse um
Video 3 Bilder

Winsener bringen gefährliche Ladung im Hafen von Beirut sicher unter Kontrolle

Winsener Unternehmen überwacht Aufräumarbeiten im Hafen von Beirut thl. Winsen. Es war der 4. August vergangenen Jahres, als im Hafen von Beirut sich eine schreckliche Katastrophe ereignete: 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat explodierten und legten ganze Stadtteile in Schutt und Asche. Etwa 200 Menschen kamen ums Leben, es gab unzählige Verletzte und die langfristigen traumatischen Folgen für die Bevölkerung der Stadt sind noch schwer abzusehen. Mittlerweile wurden im Hafen von Beirut 52 gelagerte...

Service

Erst 2.200 Impfungen und bereits 820 Verstöße gegen die Corona-Regeln
Corona im Landkreis Stade: Aktuelle Infos, Zahlen und Fakten

(jd). Das WOCHENBLATT hat die wichtigsten aktuellen Infos verschiedene Aspekte zu den Themenbereichen Corona und Impfen zusammengestellt: Bisherige ImpfungenNach 2.200 Impfungen waren die Lieferungen an den Landkreis Mitte der Woche aufgebraucht. Von den kreisweit 28 Alten- und Pflegeheimen, in denen bevorzugt geimpft wurde, ist in 14 die erste Runde der Impfkampagne abgeschlossen. Auch ein Teil des Rettungsdienstes und Beschäftigte auf den Intensivstationen und in der Notaufnahme der Elbe...

Panorama

Corona-Zahlen für den Landkreis Harburg
Ein weiterer Corona-Toter in Tostedt

as. Landkreis Harburg. In Tostedt ist ein weiterer Mensch mit oder an dem COVID-19-Virus gestorben. Der Verstorbene war zwischen 90 und 94 Jahre alt. Insgesamt ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle gesunken: von 233 Infizierten (Samstag) auf 218 (Sonntag). Auch der Sieben-Tage-Inzidenzwert verringert sich auf akutell 60,53. Bislang sind im Landkreis Harburg 62 Menschen mit oder an dem COVID-19-Virus gestorben. Insgesamt sind im Landkreis Harburg seit Ausbruch der Corona-Pandemie 3.656 Menschen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen