Baustellen-Frust in Jesteburg

WOCHENBLATT-Leser Thorsten Dreger fotografierte die Baustelle, die nun täglich viele Autofahrer Zeit kosten wird
  • WOCHENBLATT-Leser Thorsten Dreger fotografierte die Baustelle, die nun täglich viele Autofahrer Zeit kosten wird
  • Foto: Dreger
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Straße bleibt zwei Monate ein Nadelöhr. 
mum. Jesteburg. WOCHENBLATT-Leser Thorsten Dreger ist auf Zinne: "Ich habe am Montag 35 Minuten von der GO-Tankstelle in Bendestorf bis zur Oberschule in Jesteburg gebraucht." Für die knapp sieben Kilometer benötigt man sonst maximal fünf Minuten. Schuld war eine Baustelle auf der Landesstraße 213. Zwischen den Straßen Itzenbütteler Heuweg und Am Lohhof wurde eine Ampelanlage eingerichtet. Die stark befahrene Straße ist nur noch einspurig befahrbar. "Ich frage mich, warum so eine gravierende Behinderung nicht im Vorfeld angekündigt wird?" so Dreger.
Das WOCHENBLATT fragte bei Jesteburgs Gemeindedirektor Henning Oertzen nach. "Für die Maßnahme ist der Landkreis verantwortlich", so Oertzen. Jesteburg sei auch nur kurzfristig informiert worden. Die Information an die Bürger hätte also vom Landkreis kommen müssen. Für diejenigen, die die Strecke zwischen Jesteburg und Bendestorf nutzen müssen, hat der Gemeindedirektor keine guten Nachrichten. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 29. November dauern. Unter anderem werden die Trinkwasserleitung erneuert und Telekommunikationsleitungen verlegt. Zudem erneuert der Landkreis den Fuß- und Radweg.
• Mehr Glück haben die Anwohner am Osterberg. Auch dort werden Telekommunikationsleitungen verlegt. "Doch da diese neben der Straße unter die Erde kommen, gibt es wenig Behinderungen", so Oertzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.