Das bringt das Jahr 2015: Jesteburg vor dem Wandel

Zahlreiche Gäste kamen zum Auftakt der Kunst- und Kulturwoche vor zwei Jahren
4Bilder
  • Zahlreiche Gäste kamen zum Auftakt der Kunst- und Kulturwoche vor zwei Jahren
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

mum. Jesteburg. Das Jahr 2015 wird in Jesteburg ganz sicher eines nicht: langweilig! Der Gemeinderat ebnete mit vielen wichtigen Entscheidungen den Weg für eine spannende Zukunft.
Ein paar Beispiele:
• Erst vor ein paar Tagen sprach sich der Rat für das Investoren-Duo Axel Brauer (Architekt) sowie Ole Bernatzki (Inhaber des Ambulanten Hauspflege Dienstes - AHD) aus. Sie dürfen ein Ärztezentrum auf einer Teilfläche des ehemaligen Clement-Grundstücks mitten im Herzen Jesteburgs bauen. Einigen sich Gemeinde und Investoren schnell, könnte bereits in diesem Jahr Baubeginn sein.

• Und auch rund um das „Försters Hus“ geht es weiter: Investor Hossein Salehmanesh geht davon aus, dass er noch in diesem Jahr mit dem Bau starten kann. Zuletzt hatte die Denkmalbehörde ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht und neue Auflagen verhängt. Salehmanesh möchte auf dem Grundstück mitten im Ort für 1,5 Millionen Euro ein neues Zentrum mit Restaurant, „Markt der Möglichkeiten“ und Büros schaffen.

• Im Freibad Jesteburg wird das Kleinkindbecken für 195.000 Euro erneuert.

• Ein weiteres Thema ist die Nachnutzung der bisherigen Schule Sandbarg. Neben der bereits beschlossenen Krippe sollen Räume der Kunststätte Bossard zur Verfügung gestellt werden, eine Seniorenbegegnungsstätte und ein Sitzungsraum entstehen. Die obere Etage soll als Tagespflegeinrichtung durch einen privaten Betreiber genutzt werden.

• Der Masterplan „Ortsmitte“ wird darüber hinaus in weiteren Teilschritten umgesetzt. So wird ein Konzept für den Radfahrverkehr erstellt, Bebauungspläne werden überarbeitet und damit neuer Wohnraum und Geschäftsräume geschaffen.
• Und auch die Mitglieder des Jesteburger Schützenvereins stehen vor einem spannenden Projekt: Der Gemeinderat hat die Vorfinanzierung des Neubaus der Schießsportstätte mit Versammlungsraum beschlossen. Die Baugenehmigung für den Neubau der Schießsportstätte liegt vor, so dass der Schützenverein mit den Baumaßnahmen beginnen kann.

• Mit großem Interesse werden die Jesteburger auch auf das Thema „Famila“ blicken. Laut Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper wird dort weiterhin eine zweigleisige Strategie gefahren. „Einerseits werden wir unsere Argumente im Hauptsacheverfahren vertiefend vortragen, andererseits wird der Verhandlungsweg mit der Gemeinde Hanstedt nicht aufgegeben“, so der Verwaltungschef. Ein für alle Seiten akzeptables Verhandlungsergebnis könnte den Konflikt am schnellsten beilegen.

• Der kulturelle Höhepunkt des Jahres steigt im Juli - die Kunst- und Kulturwoche. Schon jetzt hat Organisator Bernd Jost ein mehrseitiges Programm zusammengestellt, dass für jeden Geschmack etwas bereit hält. Die Jesteburger können sich auf zahlreiche Konzerte, Ausstellungen und Aktionen freuen. Besonders im Blickpunkt wird das „Fest der Kulturen“ am Samstag, 18. Juli, zwischen 15 und 23 Uhr stehen. Unter anderem wird die Big-Band „Woody Sound“ auftreten. Jost kündigt zudem „Kulinarisches aus aller Welt“ an.

Termine:
Aufstellen des Maibaumes in Jesteburg:
Donnerstag, 30. April, ab 19 Uhr
Jesteburger Mai-Marktturnier
(großes Reitturnier):
Donnerstag bis Sonntag, 30. April bis 3. Mai
Jesteburger Schützenfest:
Freitag bis Montag, 5. bis 8. Juni
Jesteburger Kunst- und Kulturwoche:
Freitag bis Sonntag, 10. bis 19. Juli
Bendestorfer Dorffest:
Samstag und Sonntag, 12. und 13. September

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Panorama

Inzidenzwert liegt jetzt bei 55,4
+++ update +++: Schärfere Corona-Regeln im Landkreis Harburg!

(os). Weil der Sieben-Tages-Inzidenzwert im Landkreis Harburg am Dienstag auf über 50 Neuinfektionen - gerechnet auf 100.000 Einwohner - gestiegen ist, werden die Corona-Regeln noch einmal verschärft! Das soll laut Katja Bendig, Sprecherin des Landkreises Harburg, geschehen, sobald das Land Niedersachsen die Zahlen unter www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/ offiziell veröffentlicht hat. Damit ist spätestens am Donnerstag, 29. Oktober, zu rechnen. Das Land...

Panorama
Im ehemaligen Kreiswehrersatzamt gibt es einen Corona-Fall

Gibt es womöglich einen Corona-Hotspot in Stade?
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft / Polizei wurde gerufen

jd. Stade. Als besonders heikel gelten Infektionsausbrüche in Gruppenquartieren, Seniorenwohnanlagen oder Flüchtlingsunterkünften. Letzteres ist jetzt in Stade der Fall: Am Montag wurde ein Flüchtling aus der Unterkunft im ehemaligen Stader Kreiswehrersatzamt positiv auf Corona getestet. Nach Angaben der Stadt, die Eigentümerin des Gebäudes ist, sind dort 65 Personen gemeldet. Der Landkreis veranlasste eine Testung aller Bewohner.  Doch so einfach konnte die Testung wohl nicht durchgeführt...

Panorama
2 Bilder

Landrat Rainer Rempe rät, in diesem Jahr zuhause zu gruseln
Halloween - was ist erlaubt?

as. Landkreis Harburg. Geschnitzte Kürbisköpfe, gruselige Kostüme und haufenweise Süßigkeiten: Kein Wunder, dass das Halloweenfest am 31. Oktober bei Kindern und Familien beliebt ist. Üblicherweise ziehen die Kinder in kleinen Gruppen durch die Nachbarschaft, klingeln bei den Nachbarn, rufen "Süßes, sonst gibt's Saures" und erbeuten Gummibärchen, Schokoriegel etc. Angesichts der Corona-Pandemie und steigender Infektionszahlen fragen sich viele Eltern, ob der Gruselspaß auch in diesem Jahr...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit von 14. bis 30. November
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de"

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins Leben gerufen hat. "Wir alle wollen auf andere Gedanken kommen. Sich und anderen eine Freude zu...

Politik

100.000 Euro für Maßnahmen bereitstellen
Buxtehuder Grüne fordern: Hausärzte mit Finanzhilfen werben

tk. Buxtehude. Die Fraktion der Grünen stellt den Antrag, dass im kommenden Jahr 100.000 Euro in den Haushalt eingestellt werden, um damit die Ansiedlung von neuen Allgemeinmedizinern in Buxtehude zu unterstützen. Hintergrund: Vor der Sommerpause hatte die Kassenärztliche Vereinigung (KV) der Buxtehuder Politik über den Versorgungsgrad mit Hausärztinnen und Hausärzten in der Hansestadt berichtet. Statistisch gesehen ist die ausreichend. Allerdings, das wurde bei der Diskussion deutlich, gibt...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen