Mehr als „nur“ ein Flohmarkt

Die Organisatoren des „Jesteburger Insel Flohmarkt Fest“ freuen sich auf die vierte Auflage der beliebten Veranstaltung
  • Die Organisatoren des „Jesteburger Insel Flohmarkt Fest“ freuen sich auf die vierte Auflage der beliebten Veranstaltung
  • Foto: Joachim Meyer
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

„Jesteburger Insel Flohmarkt Fest“ am 13. August / Diesmal mit Rock-Konzert / Jetzt anmelden!

mum. Jesteburg. Nach inzwischen drei erfolgreichen Jahren musste es einfach eine Fortsetzung geben! Am Samstag, 13. August, findet wieder das beliebte „Jesteburger Insel Flohmarkt Fest“ statt - diesmal sogar mit einem Rock-Konzert am Nachmittag. Obwohl das Organisationsteam um Anja Räthke (Pflegedienstleitung beim Ambulanten Hauspflege Dienst) jeweils großes Lob erhielt, ist die Aufregung auch diesmal wieder groß. Wahrscheinlich, weil es sich nicht um einen alltäglichen Flohmarkt handelt.
Ole Bernatzki (Ambulanter Hauspflegedienst, AHD), Hauke Gilbert (Die Drogerie/Fotografie), Tina Thiel (Die Weiberei) und Snezana Lesic-Maack (Mokkasin Café) laden zwischen 9 und 15 Uhr zu einem besonderen Event für die ganze Familie ein. Und wie der Name „Insel Flohmarkt“ bereits vermuten lässt, hat sich das Quartett einen besonderen Ort ausgesucht: die Ortsmitte rund um die Verkehrsinsel zwischen der Lindenstraße und der Hauptstraße. Die „Verkaufsfläche“ erstreckt sich vom AHD-Büro entlang der Hauptstraße bis zur „Alten Schmiede“. „An den Bereich angrenzende Flächen können mitbenutzt werden“, sagt Anja Räthke.
Außer auf den Flohmarkt können sich die Besucher auf Kaffee und Kuchen, Herzhaftes von „Mobile Delicato“, „Mädchengetränke“ und Bowle freuen. Wie schon im vorigen Jahr wird es einen Verkaufsbereich für Kinder geben. Dort können die Kleinen gebührenfrei unter anderem ihre ausrangierten Bücher, Spielsachen und CDs anbieten.
„Wir wollen ein Fest für ganz Jesteburg und Umgebung auf die Beine stellen“, so Anja Räthke. Das ist den Flohmarkt-Machern bereits dreimal mit Bravour gelungen. Die Organisatoren freuen sich, dass sich so viele Unternehmen beteiligen wollen.
Der Erlös des Flohmarktes ist für einen guten Zweck bestimmt. „Wir wollen damit Jesteburger Kinder unterstützen“, sagt Ole Bernatzki. Wer möchte, kann seine Spende in ein kleines „Sparschwein“ werfen.
Im Anschluss an den Flohmarkt wird gefeiert. Rund um die „Alte Schmiede“ (gegenüber der „Lisa-Kate“) findet ein Rock-Konzert statt. Ole Bernatzki hat die Band „Pashflow“ verpflichtet. Die Band begeisterte u.a. während der „Hamburg Harley Days“ oder beim Hittfelder Dorffest. Der Eintritt ist frei.

Flohmarkt: Jetzt anmelden!

chäppchenjäger dürfte freuen, dass schon jetzt viele Jesteburger einen Flohmarktstand angemeldet haben. Und es ist noch nicht zu spät, ebenfalls mitzumachen, denn es gibt noch ein paar „freie Ecken“. Wer seine eigenen Schätze vom Dachboden, aus der Garage oder dem Keller verkaufen will, kann sich noch schnell eine Fläche reservieren.
Anmeldungen sind bei Anja Räthke unter der Telefonnummer 04183 - 2070 oder via E-Mail möglich. Die Adresse lautet flohmarkt@ahd-jesteburg.de.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Panorama
Im Heidehaus sind zwei weitere Seniorinnen am oder mit dem COVID-19-Virus gestorben

Zahlen von Dienstag, 24. November
Corona: Jetzt 33 Tote im Landkreis Harburg

os. Winsen/Jesteburg. Im Alten- und Pflegeheim Heidehaus in Jesteburg sind zwei Seniorinnen (85 und 95 Jahre alt) am oder mit dem COVID-19-Virus verstorben. Das bestätigte Andres Wulfes, Sprecher des Landkreises Harburg, am Dienstag, 24. November, auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Damit hat sich die Gesamtzahl der Toten seit Ausbruch der Pandemie auf 33 erhöht. Im Heidehaus sind seit Bekanntwerden des Corona-Ausbruchs vor rund zweieinhalb Wochen sieben Bewohner verstorben. Am 24. November nannte...

Panorama
Behcet Kitay (3. v. li.) mit Söhnen, seiner Tochter Awasin und Kangal "Keles"

Nachbarschaftsstreit
Die Halter des Kangal in Hittfeld: "Jetzt reden wir"

ts. Hittfeld. Der Streit um die Haltung eines Kangals in Hittfeld beschäftigt seit Monaten die Gemeindeverwaltung, das Kreisveterinäramt, manchmal die Polizei, aber vor allem die Nachbarn, die Halter des Anatolischen Hirtenhunds selbst - und die Leser, wie ungewöhnlich hohe Zugriffe auf den WOCHENBLATT-Artikel im Internet zeigen. Nach unserem Bericht von vergangenem Mittwoch äußern sich die Halter des Kangals im Gespräch mit WOCHENBLATT-Redakteur Thomas Sulzyc und im Beisein von Kangal...

Panorama
Mit diesen Affen fordern Tierschützer am LPT den Stopp von Tierversuchen
5 Bilder

Neuigkeiten vom LPT-Standort Mienenbüttel
Von der Tierqualstätte zum Tierschutzzentrum?

bim. Mienenbüttel. Ist das jetzt die Wandlung von der Tierqualstätte zu einer Tierschutzeinrichtung? Oder der Versuch, das Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) am Standort in Mienenbüttel aus den Negativ-Schlagzeilen zu bringen und als Vorzeigestandort zu etablieren, um von den Tierquälereien an den LPT-Standorten in Hamburg-Neugraben und Löhndorf (Schleswig-Holstein) abzulenken? "Auf dem ehemaligem Laborgelände entsteht ein Tierschutzzentrum", verkündet das LPT-Presseteam in einer...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de" entdecken und bis zum 30.11. mietbieten

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Ebbes" ist schwäbisch und heißt im Hochdeutsch "etwas". Also warum nicht mal "etwas" ersteigern! "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins...

Service

Corona-Ampel zeigt aktuell Rot
Inzidenzwert im Landkreis Stade wieder über 50

jd. Stade. Mehrere Tage stand die Corona-Ampel für den Landkreis Stade auf Gelb - jetzt ist sie wieder auf Rot umgesprungen. Laut Corona-Statistik des Landes liegt der Inzidenzwert bei 56,2. Damit gilt auf bestimmten öffentlichen Plätzen und Straßen wieder eine Maskenpflicht. Um den Inzidenzwert gab es in den vergangenen Wochen immer wieder Diskussionen. Der Grund: Der Landkreis, das Land und das Robert-Koch-Institut (RKI) haben unterschiedliche Zahlen veröffentlicht. Das nahmen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen