Für die DM qualifiziert

Die Landesmeister der AK12m (v. li.): Bjarne de Boer, Alisha Küstermann, Niklas Hösch, Tobias Stelting und Erik Preiß
5Bilder
  • Die Landesmeister der AK12m (v. li.): Bjarne de Boer, Alisha Küstermann, Niklas Hösch, Tobias Stelting und Erik Preiß
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Topleistungen der Buchholzer Sportler: 24 DLRG-Sportler starteten bei Landesmeisterschaften .

(mum). In diesem Jahr gingen für Buchholz 24 Schwimmer bei den Landesmeisterschaften in Nienburg/Weser an den Start. Erfreulicherweise wurde der Bezirk Nordheide (in diesem Jahr vertreten durch die OG Lüneburg und Buchholz) in einer Schule lediglich 350 Meter entfernt von der Schwimmhalle untergebracht.
Die Mannschaftswettkämpfe am Freitag, wie immer beginnend mit der AK 12, starteten am frühen Morgen. Die Buchholzer Jungen hatten im letzten Jahr nur knapp das Treppchen verpasst und in den letzten Wochen intensiv trainiert. Dabei übertrafen sie die Erwartungen und am Ende des ersten Wettkampfabschnitts stand es fest: Buchholz I ist Landesmeister der AK 12 und somit qualifiziert für die Deutschen Meisterschaften 2018 im Oktober.
Die AK 13/14m konnte bedingt durch Krankheitsausfälle und einen Wechselfehler leider nur einen 15. Platz belegen. Die AK 15/16w schwamm mit der neu zusammengestellten Mannschaft auf einen guten 6. Platz.
Am Nachmittag starteten die älteren Jahrgänge, dabei ging es sowohl für die AK 17/18w, wie auch für die AK Offen m um einen Platz auf dem Podest. Die amtierenden Landesmeisterinnen machten dabei schnell klar, dass an ihnen auch bei diesen Landesmeisterschaften kein Vorbeikommen sein wird. Am Ende zeichnete sich eine deutliche Führung der Mädchen ab. Titelverteidigung geglückt! Auch die AK 17/18w bucht erneut das Ticket für die DM. In der AK Offen m gingen die Jungen in diesem Jahr in einem sehr starken Feld an den Start. Leider wurden die Medaillenträume durch einen Wechselfehler zunichte gemacht, so dass am Ende nur ein 11. Platz blieb.
Am Samstagmorgen starteten gleich drei Jungs in der AK 12m. Tobias Stelting, Erik Preiß und Niklas Hösch. Der amtierende Landesmeister Stelting hatte sich nicht weniger vorgenommen, als Bestzeiten zu schwimmen. Drei Starts, drei Bestzeiten, ein grandioses Endergebnis. Somit hat Tobias sich auch in diesem Jahr sicher für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Erik verbesserte seine Platzierung aus dem Vorjahr deutlich und lag lange auf Medaillenkurs. Leider konnte er in der Disziplin "50m Flossenschwimmen" nicht ganz an seine Leistung von den Bezirksmeisterschaften anknüpfen. Am Ende musste er sich mit dem fünften Platz in seiner Altersklasse zufriedengeben. Niklas Hösch erreichte in derselben Altersklasse den 21. Platz. Carolin Classen erreichte in ihrem ersten Jahr in der AK 12w den 27. Platz.
In der AK 15/16w ging es auf den vorderen Plätzen sehr eng zu. So konnte Carolin Stelting mit 0,18 Punkten Vorsprung auf Platz 4 mit Sicherheit eines der knappsten Ergebnisse herausschwimmen. Mit einem starken Platz 3 ein tolles Ergebnis in einem hochklassigen Kampf um die Spitze.
Lisanne Wittenberg und Sina Bertram traten mit dem Ziel an, in der AK 17/18w das "Buchholzer Treppchen" komplett zu machen. Die beiden Kaderathletinnen des LV Niedersachsens zeigten souverän ihre Leistung und konnten mit starken Zeiten ihr Vorhaben in die Tat umsetzen. Platz 2 und 3 sorgten am Ende des Tages für zufriedene Gesichter bei allen Beteiligten.
In der AK 30 m trugen die ehemaligen Kaderathleten Philipp Kaldasch, Dennis Hermanski und Max Frey (Buchholz) ihr Match um den Landesmeistertitel aus. Dabei zeichnete sich schnell ab, dass es ein harter Kampf um den Titel werden würde und keiner der Beteiligten den "Biss" verloren hat. Am Ende konnte sich Max Frey mit neuer Bestzeit über "100m Retten mit Flossen" den Vizemeistertitel sichern.
Die OG Buchholz schließt diese Landesmeisterschaft punktgleich mit der OG Lüneburg auf Platz 8 unter 78 angemeldeten Ortsgruppen ab. Der Bezirk Nordheide belegt einen hervorragenden Platz 7 unter 18 gemeldeten Bezirken.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Im Landkreis Stade sind viele Menschen mit dem Coronavirus infiziert

Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter
Landkreis Stade ordnet ab Samstag strengere Corona-Maßnahmen an

jab. Landkreis. Die Erwartung, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade wieder unter 100 sinkt, hat sich nicht erfüllt. Zwar ist eine große Zahl der neuen Fälle auf einen Ausbruch in vier Betrieben zurückzuführen, doch steigt unabhängig davon auch im übrigen Kreisgebiet die Zahl der Ansteckungen. Der Landkreis ist nun eine "Hochinzidenzkommune" im Sinne der niedersächsischen Corona-Verordnung. Daher treten ab Samstag weitere Einschränkungen durch die Corona-Verordnung in Kraft: • Bei...

Wirtschaft
Innungs-Obermeister Jan Jürgens

Innung der Metallhandwerke
Obermeister Jürgens: "Unsere Branche behauptet sich gut"

ce. Landkreis. "Trotz der Pandemie-Krise präsentiert sich unsere Branche im Kreis durch Disziplin, Flexibilität, Kreativität und Durchhaltevermögen gut am Markt." Das betonte Jan Jürgens, Obermeister der Innung der Metallhandwerke des Kreises Harburg, bei deren jetzt Corona-bedingt als Videokonferenz stattgefundener Frühjahrsversammlung. Die notwendige Ausrichtung der Gesellenprüfungen im Dezember und Januar als Präsenzveranstaltungen gelang laut Jürgens dank eines guten Hygienekonzeptes und...

Service
Der Landkreis Stade befindet sich mitten in der dritten Corona-Welle

Auswirkungen der Mutation? Zahl der akut Infizierten im Kreis Stade erstmals über 500
Landkreis Stade: So viele akute Corona-Fälle wie noch nie

jd. Stade. Die Corona-Situation im Landkreis Stade verschärft sich weiter: Am Samstag wurde bei den aktuell Infizierten erstmals die 500er-Marke überschritten. Das Gesundheitsamt meldete 511 "aktuell Erkrankte". Das sind so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Unter "aktuell Erkrankte" sind diejenigen Personen erfasst, die sich aufgrund eines positiven Corona-Tests in Isolation befinden. Anhand der Zahl der aktuell Infizierten lässt sich die jeweilige Corona-Lage gut ablesen. Steigen...

Blaulicht
Die Zahl der Verkehrsunfälle ist gesunken, die der Unfalltoten jedoch gestiegen
2 Bilder

Zehn Menschen sind 2020 gestorben
Zahl der Verkehrsunfälle im Kreis Stade gesunken

tk. Stade. Die Zahl der Verkehrsunfälle im Landkreis Stade ist im vergangenen Jahr um 13,08 Prozent zurückgegangen. Insgesamt ereigneten sich 4.152 Unfälle. Dabei kamen zehn Menschen ums Leben. Das sind einige der Kennzahlen aus der Verkehrsunfallstatistik 2020. Mit einer sinkenden Gesamtzahl an Unfällen hat auch die Anzahl der Verletzten abgenommen. 126 Menschen wurden schwer und 615 leicht verletzt. Die Zahl der Verkehrstoten ist dennoch um drei im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Fünf...

Panorama
Mit der "Notbremse" soll die Verbreitung des Corona-Virus
verhindert werden

Bei einem Inzidenzwert über 100 sollen künftig bundesweit einheitliche Maßnahmen greifen
Was bedeutet die "Notbremse" für uns?

(as). Liegt der Inzidenzwert in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt über 100, kommen also in einer Woche mehr als 100 Neuinfizierte auf 100.000 Einwohner, müssen sich die Menschen in Deutschland auf starke Einschränkungen vor Ort einstellen. Mit der sogenannten bundesweit einheitlichen "Notbremse" sollen Kontakte reduziert und damit das Infektionsgeschehen gebremst werden. Bislang hat jedes Land selbst diese Maßnahmen bestimmt. Das Bundeskabinett hat diese Änderung des...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen