Rettungsschwimmer

Beiträge zum Thema Rettungsschwimmer

Panorama
Dennis Drescher brennt für seinen Beruf Foto: jab
5 Bilder

Dennis Drescher aus Harsefeld engagiert sich beruflich und privat für das Wohl seiner Mitmenschen
Leben retten ist sein Leben

jab. Harsefeld. Sie kämpfen an vorderster Front: Die Feuerwehrleute der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren. Einer, der sich sowohl beruflich als auch ehrenamtlich dort engagiert, ist Dennis Drescher (30) aus Harsefeld. Allerdings macht bei ihm das Lebenretten nicht beim Löschen und Bergen Halt. Auch nebenberuflich und bei seinem Hobby setzt er sich für das Wohl seiner Mitmenschen ein. "Menschen helfen liegt mir und es macht mir Spaß, für sie da zu sein", sagt Dennis Drescher. Dabei hat er...

  • Harsefeld
  • 09.08.19
Panorama
Dilara (li.) und Eliah (beide 16) hatten sichtlich Spaß an ihrem Einsatz in Travemünde  Fotos: privat
3 Bilder

"Athe"-Gymnasiasten waren als Wasserretter an der Ostsee
Stader Schüler im "Baywatch"-Einsatz

jd. Stade/Travemünde. Es war schon ein wenig "Baywatch"-Feeling, das 13 Stader Schüler in den vergangenen Tagen erlebten. Die Gymnasiasten vom Athenaeum führten Aufsicht am Strand von Travemünde. Die Jungen und Mädchen, die der Schul-AG "Wasserrettungsdienst" angehören, waren bei ihrer ehrenamtlichen Strandwache an der Ostsee für einen rund drei Kilometer langen Küstenabschnitt zuständig. Für die Schüler begann der Einsatz gleich mit einem "Sprung ins kalte Wasser": Schon am ersten Wochenende...

  • Stade
  • 14.07.19
Panorama
Nach dem Abi soziales Engagement in Rom: Katharina Cerff
3 Bilder

Friedensdienst in der ewigen Stadt

Nach dem Abi etwas Sinnvolles tun: Katharina Cerff arbeitet an Deutscher Schule in Romtp. Stade. Allerorten warten jetzt die Absolventen auf die Vergabe ihrer Abiturzeugnisse. Dann endlich ist der Lern- und Prüfungsstress vorbei, und die einen chillen erstmal auf unbestimmte Zeit, die anderen wiederum suchen nach gleich die nächste Herausforderung. Keine Zeit verplempern will die frisch gebackene Abiturientin Katharina Cerff (17) aus Stade. Sie zieht es zum Friedensdienst in die ewige Stadt...

  • Stade
  • 12.06.18
Sport
Die Landesmeister der AK12m (v. li.): Bjarne de Boer, Alisha Küstermann, Niklas Hösch, Tobias Stelting und Erik Preiß
5 Bilder

Für die DM qualifiziert

Topleistungen der Buchholzer Sportler: 24 DLRG-Sportler starteten bei Landesmeisterschaften . (mum). In diesem Jahr gingen für Buchholz 24 Schwimmer bei den Landesmeisterschaften in Nienburg/Weser an den Start. Erfreulicherweise wurde der Bezirk Nordheide (in diesem Jahr vertreten durch die OG Lüneburg und Buchholz) in einer Schule lediglich 350 Meter entfernt von der Schwimmhalle untergebracht. Die Mannschaftswettkämpfe am Freitag, wie immer beginnend mit der AK 12, starteten am frühen...

  • Jesteburg
  • 06.04.18
Panorama
Wenn sich keine Rettungsschwimmer finden, 
muss das Waldbad in Sieversen geschlossen bleiben

Bleibt das Waldbad in Sieversen zu?

Gemeinde Rosengarten sucht dringend Rettungsschwimmer as. Sieversen. Während draußen noch Schmuddelwetter herrscht, laufen in der Gemeinde Rosengarten die Vorbereitungen für den Freibadsommer an. Ob das Waldbad in Sieversen aber tatsächlich - wie geplant - im Mai eröffnet werden kann, steht noch nicht fest. Denn für den Badebetrieb fehlt es an Fachpersonal. "Wir suchen händeringend Rettungsschwimmer", sagt Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler. Bereits im vergangenen Jahr mussten die...

  • Rosengarten
  • 03.04.18
Panorama
Die DLRG-Stationen wie hier in Jork-Wisch sind nur am Wochenende besetzt

DLRG-Stationen nur am Wochenende besetzt

lt. Jork. "Die sind ja bekloppt", sagt eine Mutter zu ihrem kleinen Sohn am Elbstrand in Jork, als eine Gruppe Jugendlicher vom Anleger aus in waghalsigen Posen in die Elbe springt. Zum Glück geht alles gut, niemand verletzt sich. Im schlimmsten Fall hätten die jungen Leute schlechte Karten gehabt, denn die DLRG-Station ist an diesem heißen Mittwoch nicht besetzt. Warum eigentlich nicht? Das WOCHENBLATT hat nachgefragt. "Wir arbeiten ehrenamtlich und können deshalb die Stationen nur am...

  • Stade
  • 26.07.16
Blaulicht
DRLG-Rettungsschwimmer suchen den Verunglückten
6 Bilder

+++Update+++ Bade-Unglück in Stade: 43-Jähriger verstirbt im Krankenhaus

Nach Sprung in den Burggraben: Rettung für Mann kommt zu spät tp. Stade. Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und die Wasserretter der DLRG in Stade: Die Helfer bargen am Mittwochnachmittag einen leblosen Mann aus dem Burggraben. Die Rettung kam zu spät: Der aus Polen stammende Mann (43) verstarb am Abend im Krankenhaus. Seine Bekannten hatten gegen 16.10 Uhr die Feuerwehr alarmiert, nachdem der vermutlich alkoholisierte Mann nach einem Sprung von einem Steg in das kalte Wasser nicht...

  • Stade
  • 01.07.15
Panorama
Sie sammelten wertvolle Erfahrungen für die weiteren Wettkämpfe: die jungen Rettungsschwimmer der DLRG Buchholz
2 Bilder

Erfolgreiche Rettungsschwimmer

DLRG Buchholz: Sina Bertram und Max Frey wurden Landes-Vizemeister os. Buchholz. Großer Erfolg für die DLRG Buchholz: Bei den Landesmeisterschaften der Rettungsschwimmer in Aurich holten sich Sina Bertram (Altersklasse 15/16) und Max Frey (AK 25) den Vizemeistertitel. Lisanne Wittenberg landete in der AK 15/16 auf einem starken fünften Platz. Insgesamt reiste der Buchholzer Ortsverband mit 26 Rettungssportlern nach Aurich. Sina Bertram setzte gleich zu Beginn des Wettkampfes ein deutliches...

  • Buchholz
  • 25.04.15
Panorama

DLRG bildet Rettungsschwimmer aus

os. Buchholz. "Gemeinsem retten +111" heißt ein landesweites Projekt, das die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und die Sparkassen initiieren. Ziel ist es, 111 zusätzliche Rettungsschwimmkurse anzubieten und so mehr als 1.500 Jugendliche und junge Erwachsene zu Rettungsschwimmern auszubilden. Die Buchholzer Ortsgruppe der DLRG unterstützt die Aktion mit zwei zusätzlichen Kursen. "Leider ertrinken noch immer viel zu viele Menschen. Dagegen wollen wir etwas tun", sagt...

  • Buchholz
  • 10.05.14
Service
Eine Jolle ist umgekippt. Die Wasserretter der DLRG sind zur Stelle

"Bädersterben" bereitet DLRG Sorge

(bc). Die Rettungsschwimmer der DLRG haben in Niedersachsen im vergangenen Jahr 52 Menschen vor dem Ertrinken gerettet. An 293 Badestellen waren sie 2012 mit etwa 4.500 Rettern im Einsatz. Dazu stehen über 280 Rettungsboote und mehr als 5.000 Rettungsschwimmer zur Verfügung. Große Sorge bereitet der DLRG das Bädersterben. Nicht nur, dass weniger Menschen schwimmen lernen, auch die Ortsgruppen der DLRG bekommen Probleme bei der Ausbildung des Nachwuchses. "Wir können keine Rettungsschwimmer,...

  • Stade
  • 27.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.