Hier zieht Genuss ein

Ein Blick in eine der modernen Soetebier-Filialen
3Bilder

Bäckerei Soetebier öffnet im Hanstedter Dorfkrug eine Filiale / Qualität seit vier Generationen.

mum. Hanstedt. Endlich - werden sich viele Hanstedter denken. Mit der Dorfbäckerei Soetebier öffnet am Donnerstag, 31. August, das erste Geschäft im Dorfkrug. Eigentümer Günther Killer ist es gelungen, mit Soetebier ein echtes Traditionsunternehmen für Hanstedts neues Wahrzeichen zu gewinnen.
Bereits seit 1901 stellt der Handwerksbetrieb mit Sitz in Scharmbeck bei Winsen Backwaren und Kuchen her. Am Anfang noch in einer kleinen Backstube mit angeschlossener Verkaufsfiliale, später kamen im Umkreis von Winsen einige weitere Filialen dazu. Seit 2015 werden alle Backwaren, Kuchen und Snacks in einer großen, modernen Bäckerei - der „Gläsernen Backstube“ - nur wenige hundert Meter vom alten Hauptsitz entfernt, handwerklich gefertigt. Gläsern deshalb, weil Be-
sucher des angeschlossenen Cafés den Bäckern und Konditoren durch große Glasscheiben bei der Arbeit zuschauen können.
Frank Soetebier, Bäckermeister und heutige Inhaber, führt das Unternehmen bereits in vierter Generation und hat es in den vergangenen Jahren konsequent neu ausgerichtet: Statt Backmischungen und zugekaufte Teiglinge zu verwenden, wie viele andere Bäcker es tun, schreibt sich Soetebier „ehrliche Backwaren“ auf die Fahne. Für Brote und Brötchen kommen nur Mehl, Wasser, Hefe, Salz und selbst gemachter Sauerteig zum Einsatz. Eier, Sahne, Milch und Butter stammen von kleinen landwirtschaftlichen Betrieben aus der Region. Und sogar der Weizen für das Mehl wird eigens für Soetebier von Landwirten in Oldendorf, Salzhausen und Scharmbeck angebaut und in der Oldendorfer Mühle im gleichnamigen Ort gemahlen. Außer der Qualität und Regionalität der Rohstoffe kommt es Frank Soetebier auch auf Nachhaltigkeit, Fairness und Genuss an: Die „Gläserne Backstube“ arbeitet zum Beispiel mit einem modernen Wärmerückgewinnungssystem. Übrig gebliebene Backwaren werden an Bedürftige gespendet und die Mitarbeiter sind alle fest angestellt und bekommen deutlich mehr Geld als den vorgeschriebenen Mindestlohn. Auf Wunsch steht sogar für jeden ein Firmenwagen bereit. Sämtliche Backwaren werden handwerklich hergestellt, wobei der Fokus hier nicht auf leichtgängiger Verarbeitung durch Maschinen liegt, sondern auf viel Handarbeit, Reifezeit und kontinuierlich verbesserte Rezepturen ohne jeg-
liche Zusätze von Backhilfsmitteln oder Ähnlichem.
Von Scharmbeck aus werden die derzeit elf, demnächst zwölf Filialen dreimal täglich mit frischen Backwaren beliefert, es gibt also kein Auf- oder Fertigbacken in den Filialen von tiefgefrorenen Produkten.
Am neuen Standort in Hanstedt erwartet die Gäste des „BäckereiCafés“ ein großes Sortiment frischer Brote und Brötchen, handgemachte Kuchen und Torten, kleine Snacks für die Mittagspause, Kaffeespezialitäten aus handgerösteten Bohnen von einer kleinen Kaffeerösterei am Kiekeberg und frisch gebackene Pizza. Im Innenbereich dominiert ländlich, modernes Design mit gemütlichen Sitzmöglichkeiten und im Außenbereich zwei großzügige Terrassen mit hochwertigem Mobiliar. „Qualität, Engagement und Geschmack - das haben der Dorfkrug, die Mieter und Besucher verdient“, sagt Frank Soetebier.
• Weitere Informationen zum Unternehmen, zu den Produkten und zur Philosophie finden Interessenten im Internet unter www.soetebackt.de und dem ständig aktualisierten Facebook-Account. Und wer es ganz genau wissen möchte, kann sich für eine Besichtigung der „Gläsernen Backstube“ in Scharmbeck anmelden.

Heißgetränk aufs Haus

Beim Lesen Lust auf einen leckeren Cappuccino, Milchkaffee oder Kakao bekommen? Wer am Eröffnungstag, 31. August, mit der Soetebier-Anzeige aus dem WOCHENBLATT vom 26. August ins „BäckereiCafé“ kommt, bekommt ein Heißgetränk geschenkt.

Gewinnspiel für WOCHENBLATT-Leser

Anlässlich der Neueröffnung in Hanstedt verlost Frank Soetebier achtmal zwei Eintrittskarten für einen Besuch in der „Gläsernen Backstube“ in Scharmbeck. Die Besucher erwartet ein Blick hinter die Kulissen eines modernen Betriebs. Außerdem gibt es im Anschluss eine Stärkung.
Wer gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail an gewinnspiel@kreiszeitung.net. Einsendeschluss ist am Montag, 4. September. Bitte Namen und Telefonnummer nicht vergessen. Viel Glück!

Lesen Sie auch:
"Soetebier - das ist erst der Anfang“

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Wirtschaft
Dehoga-Präsident Detlef Schröder

Dehoga-Umfrage zu Corona-Folgen
Gastronomie und Hotellerie mit riesigen Löchern in den Bilanzen

(bim/nw). Auch wenn Restaurants und Cafés unter Auflagen wieder Gäste bewirten und Hotels Touristen beherbergen dürfen, ist die Not in der Branche weiterhin groß. Nach wochenlanger Zwangspause klaffen riesige Löcher in den Bilanzen. Die Umsätze liegen weit unter den Vorjahreswerten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Niedersachsen vom 3. bis 10. August durchführte und an dem sich 747 Gastronomen und Hoteliers beteiligten. Verlängerung...

Politik
Neuer Job: Jannik Stuhr

Neider wittern Verschwörung im Winsener Rathaus
Job über das CDU-Parteibuch?

thl. Winsen. Jannik Stuhr ist der "Neue" im Winsener Rathaus. Ab 1. September ist er für die "weitere Digitalisierung städtischer Verwaltungsabläufe und Dienstleistungen" zuständig. Doch bevor Stuhr seinen Dienst antritt, wittern einige Personen bereits Verschwörungen. "Stuhr ist Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Stelle und der Jungen Union im Landkreis. Zudem war er Wahlkampfunterstützer für Bürgermeister André Wiese. Gab die Parteizugehörigkeit den entscheidenden Ausschlag?", heißt es in...

Wirtschaft
Der Industriehafen in Stade-Bützfleth soll erweitert werden
  3 Bilder

Das Tor zur Welt
Pläne für die Erweiterung des Stader Binnen- und Seeschiffhafens

jab. Stade. Der Binnen- und Seeschiffhafen in Stade ist der drittgrößte Umschlagplatz in Niedersachsen. Seit Jahren schon gibt es die Überlegungen, den Industriehafen in Stade-Bützfleth zu erweitern. Passiert ist bisher nichts. Doch nun liegt ein Perspektivpapier vor, das durch den Betreiber Niedersachsen Ports (N-Ports) in den vergangenen Jahren erstellt wurde und konkrete Planungen für eine Erweiterung beinhaltet. Auf der Sommertour des Landtagsabgeordneten Kai Seefried und der...

Politik
Uwe Harden

Corona-Maßnahmen im Landkreis Harburg
Uwe Harden fordert: "Mündige Bürger statt Sanktionsregime"

(bim). Drages Bürgermeister Uwe Harden, der auch stellvertretender Landrat des Landkreises Harburg ist, hat einen Leserbrief zur Schließung der Abstrichzentren der Kassenärztlichen Vereinigung in Winsen und Buchholz verfasst. Im Grunde ist es aber eine Einschätzung bisheriger Corona-Maßnahmen auf Landkreis- und Bundesebene, die wir hier in Auszügen veröffentlichen: "Ich finde, die Kreisverwaltung hat bislang in der Corona-Pandemie lobenswerte Arbeit geleistet. Zwar sind bis Mitte Mai 13...

Wirtschaft
Die Getreideernte lief in den vergangenen Tagen auf Hochtouren

Die Weizenfelder sind weitgehend abgeerntet
Erste Erntebilanz im Landkreis Stade: Enttäuschend bis überraschend

jd. Stade. Die Mähdrescher waren in den vergangenen Tagen im Dauereinsatz: Im Landkreis Stade ist die Ernte von Weizen und Gerste weitgehend abgeschlossen. Auf der Stader Geest liegt das Getreide bereits in den Silos, nur in Kehdingen sind noch die Erntefahrzeuge auf den Feldern. "Die Landwirte haben durchschnittliche Erträge eingefahren", zieht Stades Kreislandwirt Johann Knabbe ein erstes Resümee. Dabei gebe es selbst innerhalb des Landkreises starke Schwankungen, "von enttäuschend bis...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen