Erstes Klimaquartier im Alten Land

Das erste Klima-Quartier in Jork hat 2.037 Einwohner und umfasst 925 Haushalte
2Bilder
  • Das erste Klima-Quartier in Jork hat 2.037 Einwohner und umfasst 925 Haushalte
  • Foto: Montage MSR
  • hochgeladen von Alexandra Bisping


Immobilienbesitzer können beim Sanieren Steuern sparen

ab. Jork. Mit dem Einstieg in ein energetisches Sanierungskonzept hat sich die Gemeinde Jork viel vorgenommen: Sie will Klimaschutzaktivitäten weiter ausbauen, in die Jahre gekommene Gebäude wieder attraktiv machen und auf den demografischen Wandel reagieren. Wer eine ältere Immobilie innerhalb eines definierten Klimaquartiers besitzt oder erwirbt, profitiert beim Sanieren und spart Steuern. Damit ist das Projekt auch für Neubürger interessant. Für die Erstellung eines energetischen Quartierskonzept hat der Jorker Bauausschuss auf seiner jüngsten Sitzung in der Alten Wache jetzt grünes Licht gegeben und ein Gebiet ins Auge gefasst.

"Wir suchen einen Weg, bisherige Baugebiete attraktiver zu machen, haben andererseits aber auch Interesse an energetischer Stadtsanierung und Klimaschutz." Mit diesen Worten leitete der Vorsitzende des Ausschusses für Bau-, Planungs-, Umwelt und Klimaschutz, Stefan Pölk (CDU), die Sitzung ein. Zu klären seien Fragen wie: Welche Vorteile haben Grundstückseigentümer von einem Energetischen Quartierskonzept? Welche die Kommune? Und welche Gebiete passen zur Bildung Energetischer Klimaquartiere?

Einige Antworten konnte Klaus von Ohlen vom Sanierungsträger BauBeCon aus Bremen liefern. In dem energetischen Quartierskonzept werden in einem festgelegten Gebiet Energiesparpotenziale ausgelotet und Empfehlungen ausgesprochen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) trägt bis zu 65 Prozent der förderfähigen Kosten des Quartierkonzepts, die N-Bank übernimmt 20 Prozent, maximal aber 10.000 Euro. Jork wäre mit einem Eigenanteil von 35 Prozent dabei. Das große Plus für Immobilieneigentümer: Sie können energetische Sanierungsmaßnahmen steuerlich absetzen, und das über einen Zeitraum von 15 Jahren.

Welche Kosten auf die Kommune zukommen könnten, erläuterte Klaus von Ohlen anhand eines Beispiels: Ein Klimakonzept mit Gesamtkosten von 70.000 Euro wird von der KfW mit 45.500 Euro bezuschusst. Der Eigenanteil der Gemeinde liegt dann bei 24.500 Euro abzüglich des Zuschusses der N-Bank, in diesem Fall 10.000 Euro. Jork müsste einen Betrag von 14.500 Euro zahlen. Ein Sanierungsmanager übernimmt die Fördermittel-Akquise oder ist Ansprechpartner, z. B. bei Veranstaltungen mit Bürgerbeteiligung.

Besonders für junge Familien könnte das interessant sein, so der Erste Gemeinderat Matthias Riel. Eine Alternative zum Bauen wäre für sie der Kauf eines älteren Hauses, das dann mit Steuervorteilen saniert werden könnte. Von Ohlen ergänzte, die Motivation, bei diesem Projekt Geld zu sparen und zeitgleich etwas für die Umwelt zu tun, müsse dringend an (zukünftige) Immobilieneigentümer weitergegeben werden. 

Als erstes Quartier stellte Thomas Bültemeier von der Planung Gemeindeentwicklung ein 64 Hektar großes Gebiet südlich der Straße Westerjork und der Borsteler Reihe mit Baubestand aus den 1950er- bis 1970er-Jahren vor. "Hier sehen wir großen Handlungsbedarf."

Als klassisches Beispiel eines Klimaquartiers nannten Klaus von Ohlen und Matthias Riel die Steinfeldsiedlung in Harsefeld: Dort seien bislang 38 Verträge mit einem Finanzierungsvolumen von 1,5 Millionen Euro umgesetzt worden.

Infos zur Förderung
Die Bundesregierung will im Bereich älterer Gebäude Klimaneutralität erreichen, und das bis zum Jahr 2050. Bundesweit soll der Sanierungsbestand von ein auf zwei Prozent angehoben und dazu quartiersbezogene energetische Konzepte sowie das damit einhergehende Sanierungsmanagement besonders gefördert werden. 

Das erste Klima-Quartier in Jork hat 2.037 Einwohner und umfasst 925 Haushalte
Klaus von Ohlen
Sport
Louise Cronstedt (Mitte) fest im Griff von Maxi Mühlner
18 Bilder

Erster Saisonsieg der Handball-Luchse

HANDBALL: Aufsteiger gewinnt 24:20 gegen Bad Wildungen (cc). Der erste Sieg ist perfekt! Aufsteiger Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten hat am dritten Spieltag der 1. Bundesliga der Frauen mit 24:20 (Halbzeit 10:12) gegen die HSG Bad Wildungen Vipers durch eine starke Teamleistung seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Auf beiden Seiten konnten sich auch die Torhüterinnen durch starke Leistungen auszeichnen: Mareike Vogel bei den Luchsen, und Manuela Brütsch bei den Vipers....

Wirtschaft
Der Wasserinjektionsbagger "Njörd" kommt derzeit zur 
Schlickbeseitigung zum Einsatz
5 Bilder

Schlickbeseitigung an der Estemündung löst Massensterben aus
Fische verenden in der Este

sla. Estebrügge. Noch immer herrscht an der Este extrem übler Fischgeruch, das Wasser ist trüb und am Ufer wurden etliche tote Fische angeschwemmt, schildert Jacob Beßmann von der Feuerwehr Estebrügge und Vorsitzender des Fischereivereins Lühe-Este die aktuelle Situation an der Este. Am vergangenen Mittwoch wurden hunderte von toten Fischen zwischen Buxtehude und Cranz bemerkt. Este-Anlieger hatten daraufhin die Feuerwehr und Angler des Fischereivereins Lühe-Este informiert, die feststellten,...

Blaulicht
Machen auf den "Holländischen Griff" aufmerksam: Dirk Poppinga (li.) und Peter Eckhoff
2 Bilder

Rücksicht mit Rückblick
Der "Holländische Griff" rettet Leben: Präventionsaktion von Polizei und Verein Buchholz fährt Rad

sv. Buchholz. In den letzten Jahren hat der Trend, in urbanen Gegenden mit dem Fahrrad zu fahren, merklich zugenommen. Mehr Radfahrer auf den Straßen bedeuten aber auch ein höheres Unfallrisiko. Der Verkehrsraum werde für Fahrradfahrer zwar weiterentwickelt, doch die Sicherheit der Radler sei damit nicht immer gewährleistet, betonen Peter Eckhoff, Vorsitzender des Vereins Buchholz fährt Rad, und Dirk Poppinga, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Harburg. Um das zu ändern und gerade...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Panorama
Christian Druse zeigt das Schild, mit dem er auf die Maskenpflicht aufmerksam macht

Anzeige gegen Einzelhändler: Maskengegnerin beschäftigt die Justiz

os. Buchholz. Als die Polizei jüngst bei ihm im Geschäft in Buchholz stand und ihm eröffnete, dass gegen ihn eine Anzeige wegen Nötigung vorliegt, überlegte Christian Druse (Druse Sicherheitstechnik), ob er jemanden mit seinem Auto bedrängt hatte, ohne es zu merken. Doch weit gefehlt: Angezeigt wurde der Einzelhändler von einer Seniorin, nachdem Druse sie aus seinem Geschäft geworfen hatte. Zuvor habe er die Kundin gebeten, eine Maske anzulegen oder ihm das Attest zu zeigen, das sie angeblich...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen