Einen Ausbildungsplatz in der Region finden
Zweite Allesamt-Ausbildungsbörse findet virtuell bis Jahresende statt

Organisiert wird die Allesamt-Ausbildungsbörse von (v.li.) Kirsten Stüven-Diercks, Harald Burfeindt, Frank Wassermann 
und Matthias Wolff
2Bilder
  • Organisiert wird die Allesamt-Ausbildungsbörse von (v.li.) Kirsten Stüven-Diercks, Harald Burfeindt, Frank Wassermann
    und Matthias Wolff
  • Foto: Wolff
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb. Himmelpforten. Die Premiere der Allesamt-Ausbildungsbörse in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten im vergangenen Jahr war ein großer Erfolg. Daran wollten die Organisatoren vom CDU-Samtgemeindeverband Oldendorf-Himmelpforten in diesem Jahr gern anknüpfen. Corona-bedingt wird die Veranstaltung in 2020 jedoch anders ablaufen. Statt Messeständen in der Eulsete-Halle gibt es eine virtuelle Veranstaltung, die bis Jahresende laufen wird.

"Wir haben lange überlegt, ob wir für die Messe ein Hygiene-konzept erstellen und sie unter Auflagen durchführen", sagen Kirsten Stüven-Diercks und Harald Burfeindt vom Organisatorenteam. "Schlussendlich war uns das Risiko einer möglichen Ansteckung jedoch zu groß."

IT-Fachmann Matthias Wolff aus dem Team schlug dann die virtuelle Veranstaltung vor. "Das stieß bei uns allen auf große Resonanz. Denn ausfallen lassen wollten wir die Messe nur höchst ungern." Es sei ihnen ein großes Anliegen, Bewerber und Betriebe in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten zusammenzubringen, so Harald Burfeindt weiter. Wichtig sei ihnen die Regionalität. "Wir haben in der Samtgemeinde viele hochinteressante Betriebe", schwärmt Burfeindt. "Und für junge Leute in der Ausbildung spielt unter anderem die Erreichbarkeit des täglichen Arbeitsplatzes eine wichtige Rolle."

Ablauf der virtuellen Messe

Und so wird die Allesamt-Ausbildungsbörse in diesem Jahr ablaufen: Unter der Internetadresse www.allesamt-ausbildungsbörse.de finden junge Leute mit wenigen Klicks eine Liste der teilnehmenden Betriebe und Ausbildungsplätze. Interessenten können so direkt Kontakt zu den Firmen aufnehmen. "Im Telefongespräch oder Videochat mit den Ausbildern können dann alle wichtigen Fragen geklärt werden", sagt Kirsten Stüven-Diercks. Zudem besteht so die Möglichkeit, einen Termin für ein Schnupperpraktikum zu vereinbaren. "Praktika sind die beste Gelegenheit, einen Beruf und auch einen Betrieb kennenzulernen", sagt Harald Burfeindt. "So können beide Seiten ganz unkompliziert herausfinden, ob alles passt."

Die Liste der teilnehmenden Betriebe und Ausbildungsmöglichkeiten ist bis Jahresende online und wird ständig aktualisiert. Es lohnt sich also, regelmäßig auf die Seite zu klicken und sich über die Angebote zu informieren.

Gewinnspiel mit tollem Preis

(sb). Auch bei der virtuellen Allesamt-Ausbildungsbörse gibt es wieder ein Gewinnspiel. Teilnehmer laden sich unter www.allesamt-ausbildungsboerse.de einen Teilnahmebogen herunter, füllen ihn aus und schicken ihn per Mail an info@allesamt-ausbildungsboerse.de zurück. Einsendeschluss ist der 30. November. Als Hauptpreis gibt es einen Laptop zu gewinnen - Mitmachen lohnt sich. 

Betriebe können noch mitmachen

(sb). Betriebe aus der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten haben noch die Möglichkeit, an der virtuellen Allesamt-Ausbildungsbörse teilzunehmen. Dazu einfach auf die Internetseite www.allesamt-ausbildungsboerse.de gehen und sich anmelden. "Zwar steht dort, dass Anmeldeschluss am 15. September war", sagt IT-Fachmann Matthias Wolff. "Wir ergänzen und aktualisieren die Liste jedoch gern für spontane virtuelle Aussteller."

Organisiert wird die Allesamt-Ausbildungsbörse von (v.li.) Kirsten Stüven-Diercks, Harald Burfeindt, Frank Wassermann 
und Matthias Wolff
Die erste Allesamt-Ausbildungsbörse fand in der Eulsete-Halle statt
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen