alt-text

++ A K T U E L L ++

WOCHENBLATT-Leserreporter werden:

Witt's Gasthof in Himmelpforten: Jetzt fallen die Mauern

"Witt's Gasthof" wird zurzeit abgerissen
5Bilder

Bei "Witt's Gasthof" in Himmelpforten haben die Abrissarbeiten begonnen

sb. Himmelpforten. Nun ist er endgültig Geschichte: Seit einigen Tagen wird das Traditionslokal "Witt's Gasthof" an der Hauptstraße in Himmelpforten abgerissen. Noch bis Ende Juni 2017 hatte das Gastronomen-Ehepaar Friedo und Hanne Witt dort ihre Gäste bewirtet. Dann wurde das Haus mit Grundstück an den Himmelpfortener Unternehmer Meik Mittelstädt verkauft. Der Bauunternehmer, dessen Firma sich direkt neben dem Gasthof befindet, will die Fläche für eine Betriebserweiterung nutzen. Er plant dort einen Neubau mit Büros und einer zeitgemäßen Ausstellung. Denn für sein wachsendes Unternehmen mit rund 70 Mitarbeitern wird es in seinem Firmengebäude an der Hauptstraße 61 langsam eng.

Friedo und Hannelore Witt haben sich nach dem Verkauf ihres Traditionslokals, das sich mehr als 100 Jahre im Familienbesitz befand, noch nicht ganz aufs Altenteil zurück gezogen. Sie führen "Witt's Hotel" am Stubbenkamp, direkt hinter dem alten Gasthaus, weiter. Sieben frisch renovierte Doppelzimmer, davon eins mit kleiner Küche, laden dort zum Übernachten ein.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.