Rosengartenlauf-Premiere im Dauerregen

Auch diese Läufergruppe hatte sichtlich Spaß beim Laufen und an den Anfeuerungsrufen der Zuschauer
16Bilder
  • Auch diese Läufergruppe hatte sichtlich Spaß beim Laufen und an den Anfeuerungsrufen der Zuschauer
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Das Wetter hätte besser sein können zur Premiere, aber an der Freude änderte auch der Regen nichts: Zum ersten Mal ertönte am Sonntagvormittag der Startschuss zum ersten Rosengartenlauf. Bürgermeister Dirk Seidler gab ihn im Startbereich am Wildpark Schwarze Berge ab. Die Teilnehmer genossen die Begeisterung der zahlreichen Zuschauer und ließen sich bei einem der größten Lauf-Events in der Region über die Strecken im Nordwesten des Landkreises Harburg tragen. Die Benefiz-Veranstaltung fand unter dem Motto „Laufen und Helfen“ statt. Von insgesamt 1.541 angemeldeten Teilnehmern überquerten 1.255 die Ziellinie.
Höhepunkt war der Halbmarathon, bei dem 328 Läuferinnen und Läufer am Start waren. Den Sieg sicherten sich Monier Rauter aus Eilbek (1:19:32 Std.) bei den Männern und Jasmin Prack von Blau-Weiss Buchholz (1:37:19) bei den Frauen. Gut besucht waren auch die Jugend- und Bambini-Läufe. Insgesamt standen sieben Laufwettbewerbe sowie Walking- und Nordic Walking auf dem Programm. Alle führten durch den Rosengarten. Auf dem Parkplatz zum Wildpark Schwarze Berge hatten die Veranstalter eine kleine Zeltstadt sowie Getränkestände und einen Grill aufgebaut.
Von den Teilnehmern hörten die Veranstalter viele positive Stimmen. Zahlreiche Starter fragten bereits nach einer Wiederholung im kommenden Jahr. "Im Jahr 2020 werden wir die Veranstaltung voraussichtlich noch größer anbieten", hat sich Hauptorganisator Jürgen Buck vorgenommen: "Gern würde ich einen ganzen Marathon anbieten, der den Namen Heideblüten-Marathon tragen soll. Allerdings werden wir aus den Erfahrungen des ersten Rosengartenlaufs im kommenden Jahr auch einige organisatorische Dinge nachbessern."
• Hier die Sieger: Halbmarathon: Monier Rauter (Eilbek, 1:19:32 Std.), Jasmin Prack (Blau-Weiss Buchholz, 1:37:19); 10-km-Lauf: Meresie Hailezgi (HNT, 35:07 Min.), Lara Brunner (HSV, 45:46); 5-km-Lauf: Sek Tewes (ohne Verein, 19:15 Min.), Jolana Lohmann (VfL Jesteburg, 23:38); 2,8-km-Jugendlauf: Luis Albrecht (ohne Verein, 11:21 Min.), Greta Lewerenz (Triathlon-Team Buxtehude, 12:00); 1.000-Meter-Kids-Lauf: Johannes Wolenski (WV Süderelbe, 3:58 Min.), Anni Kanzler (MTV Tostedt, 4:02); 400-Meter-Bambini-Lauf: Bruno Nesselrode (2:05 Min.), Isabel Nelting (beide ohne Verein, 2:12); Walking, Nordic Walking: Ralf Cordes (ohne Verein, 41:00 Min.), Agnes Kleenlof (Wenzendorfer Walkingtreff, 38:57 Minuten).

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.