Duden Institut für Lerntherapie Rosengarten: Hilfe bei Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche
Lernschwierigkeiten überwinden

Dr. Gerd-Dietrich Schmidt, Gründer und Geschäftsführer des Duden-Instituts (re.), gratulierte
Institutsleiter David Ohnesorge und seiner Frau Mahela zur Eröffnung. Fotos: as
3Bilder
  • Dr. Gerd-Dietrich Schmidt, Gründer und Geschäftsführer des Duden-Instituts (re.), gratulierte
    Institutsleiter David Ohnesorge und seiner Frau Mahela zur Eröffnung. Fotos: as
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Nenndorf. Die Kinder, die zu David Ohnesorge ans Duden Institut für Lerntherapie in Rosengarten-Nenndorf kommen, haben oft schon eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Sie kommen in der Schule nicht mit, Nachhilfe, Hausaufgabenhilfe oder intensive Lern-Sessions mit den Eltern bleiben erfolglos. Die Schüler sind frustriert, schämen sich und haben ihr Selbstvertrauen verloren. Hier setzt Lerntherapeut Ohnesorge an: Er hilft Kindern und Jugendlichen dabei, ihre Lernschwierigkeiten zu überwinden und ihr Selbstvertrauen zurückzuerlangen.
Das Duden Institut ist dabei spezialisiert auf die Lerntherapie von Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwäche (Legasthenie), Rechenschwäche (Dyskalkulie) und Lese-Rechtschreibschwäche in Englisch.
"Bei uns geht es vor allem darum, erst einmal eine Grundlage für ein erfolgreiches Lernen zu schaffen", erklärt Ohnesorge. Damit jedes Kind gezielt nach seinen Bedürfnissen gefördert werden kann, steht am Beginn der Lerntherapie eine umfassende Diagnose. In drei Stunden informieren sich die Lerntherapeuten über Lernvoraussetzungen, Entwicklungsgeschichte, Lernumfeld und den Lernstand des Schülers. Dann wird ein individueller Therapieplan ausgearbeitet.
In den Therapiesitzungen stehen nicht nur Rechnen oder Rechtschreibung auf dem Programm, sondern es werden auch grundlegende Fähigkeiten wie Orientierung, Konzentration, visuelle Wahrnehmung oder Vorstellungskraft aufgebaut.
Eine Einheit dauert 45 Minuten, im Anschluss werden die Eltern in einem kurzen Gespräch über den aktuellen Stand informiert. Je nach Therapieplan erhalten die Schüler noch kleine, spezifische Übungen für Zuhause. "Wir legen dabei einen großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und den Schulen", betont Ohnesorge. Spielerisch erfahren die Kinder im Duden-Institut, dass Lernen auch Freude machen kann. "Oft müssen wir erstmal Blockaden lösen, die Kinder trauen sich nichts mehr zu, denken 'Ich kann das sowieso nicht'. Schritt für Schritt schaffen wir mit den Kindern Erfolgserlebnisse und bauen so das Selbstvertrauen wieder auf", sagt Ohnesorge. Zum Beispiel mit einem "Gib mir Fünf"-Plakat, bei dem die Kinder ihre Hand abmalen und in jeden Finger schreiben, was sie gut können, besonders mögen oder was sie interessiert. "Das Plakat funktioniert als Anker. Wenn es mal nicht so gut läuft, schauen die Kinder darauf und merken: doch, ich kann was", so Ohnesorge.
Drei Räume stehen für die individuelle Therapie, die in Eins-zu-eins-Betreuung erfolgt, bereit. Rund 80 Kinder pro Woche können in Nenndorf betreut werden. Die dreistündige Diagnose wird vormittags erstellt, die Lerntherapie selbst findet am Nachmittag nach der Schule statt. In den Ferien bietet das Institut zusätzlich mehrtägige Intensivkurse an. David Ohnesorge wird im Duden-Institut für Lerntherapie unterstützt von seiner Frau Mahela und einer Mitarbeiterin, die auch als Lehrerinnen tätig sind. Drei weitere Lerntherapeuten werden derzeit ausgebildet.
Für die stetige Weiterbildung stehen im Schulungsraum aktuelle Lernmaterialien des Duden Instituts bereit. "Wir nutzen ein eigenes Therapiekonzept, in das Elemente aus der Ergotherapie, Spiel- und Familientherapie einfließen", sagt Ohnesorge. Die Lerntherapie des Duden Instituts bietet Hilfe für alle Altersstufen und auch für besonders schwierige Fälle. Die Kinder überwinden ihre Lernschwierigkeiten und erlernen Lesen, Schreiben und Rechnen. Konzentration und Gedächtnis der Schüler werden gefördert und Lernfreude und Lernmotivation werden aufgebaut.
"Wenn die Schüler wieder selbstbewusst und selbstbestimmt am Regelunterricht teilnehmen können, haben wir unser Ziel erreicht", sagt der Lerntherapeut.

Duden Institut für Lerntherapie Rosengarten
Am Schulland 1a
Rosengarten-Nenndorf
Tel. 04108-4889996
E-Mail: rosengarten@duden-institute.de
www.duden-institute.de/rosengarten

IntegrativeLerntherapie
Seit 25 Jahren arbeiten die Duden Institute für Lerntherapie auf dem Gebiet der integrativen Lerntherapie. Die Duden Institute sind spezialisiert auf Lese-Rechtschreib-Schwäche, Rechenschwäche und Lese-Rechtschreibschwäche in Englisch. Knapp 80 Duden Institute gibt es mittlerweile in Deutschland, an denen pro Woche rund 4.200 Kindern geholfen wird, ihre Lernschwierigkeiten zu überwinden. Etwa anderthalb Jahre lang besuchen die Kinder im Schnitt das Institut. Bislang konnte über 30.000 Kindern geholfen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen