Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neun Bahnen, die keine Wünsche offen lassen

Freuen sich schon darauf, die neuen Bahnen in Betrieb zu nehmen (v. li.): TuS-Vorsitzender Gert Huwald, Hauptsponsor Hans-Hermann König und Abteilungsleiter Michael Wiegräfe (Foto: as)
TuS Nenndorf vergrößert Übungsgelände für Boule / Verschiedene Beläge bieten super Trainingsmöglichkeiten

as. Nenndorf. Glatt, grob, fein - am Sportplatz in Nenndorf entstehen derzeit auf 450 Quadratmetern neun Boule-Bahnen, die keine Wünsche offen lassen. Verschiedene Beläge, um sich auf andere Plätze bei Auswärts-Turnieren vorzubereiten und genug Platz, um auch Turniere in Nenndorf austragen zu können - rund 22.000 Euro investiert der TuS Nenndorf in die Erweiterung. Dabei wurden sie von Ortsrat und Gemeinde unterstützt, durften ein Drittel des Bolzplatzes für die neuen Bahnen nutzen. "Unsere Boule-Abteilung wächst, mittlerweile haben wir 34 Mitglieder. Zudem haben wir jetzt drei Mannschaften, die im Ligabetrieb spielen. Die fünf Bahnen haben einfach nicht mehr ausgereicht", sagt Abteilungsleiter Michael Wiegräfe. Weiterhin kann der Verein mit dem neuen Platz jetzt auch Turniere ausrichten, nicht ganz unwichtig für die Bouler, von denen ein Team im vergangenen Jahr den Aufstieg in die Regionalliga geschafft hat. "Ohne unseren Hauptsponsor Hans-Hermann König hätten wir die Summe nicht stemmen können", bedankt sich Vorsitzender Gert Huwald. König ist selbst aktiver Bouler und freut sich schon darauf, die neuen Bahnen zu testen. Im Juni sollen die neuen Bahnen freigegeben werden.
• Die Bouler trainieren dienstags ab 18 Uhr, donnerstags ab 16.30 Uhr und sonntags ab 10.30 Uhr. Wer sich für den Sport interessiert kann einfach vorbeikommen, eine Ausrüstung ist nicht notwendig. Am 8. Juni findet auf der Anlage ab 17.30 Uhr ein offenes After-Work-Turnier statt. Infos bei Michael Wiegräfe unter Tel. 04108-6854.