Neues Gesicht im Rathaus
Kai Björn Wenk ist neuer Leiter des Salzhäuser Ordnungsamtes

An seinem Schreibtisch im Rathaus: Ordnungsamtsleiter Kai Björn Wenk
  • An seinem Schreibtisch im Rathaus: Ordnungsamtsleiter Kai Björn Wenk
  • Foto: ce
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Salzhausen. Neuer Mann im Rathaus der Samtgemeinde Salzhausen: Kai Björn Wenk (44) trat dort jetzt seinen Dienst als Leiter des Fachbereiches Ordnung und Soziales an. Er ist Nachfolger des in den Ruhestand verabschiedeten Hermann Pott.
Der gebürtige Hamburger Wenk arbeitete zuvor 26 Jahre beim Landkreis Harburg. Dort war der Verwaltungsfachwirt im gehobenen Dienst zuletzt im Bereich Abfallwirtschaft tätig. "Dann hatte ich Lust auf etwas komplett Neues und habe mich auf die Ausschreibung in Salzhausen beworben", begründet er gegenüber dem WOCHENBLATT seinen Arbeitsplatzwechsel.
An seiner neuen Wirkungsstätte sind Wenk und seine 13 Mitarbeiter unter anderem zuständig für die Feuerwehren in der Samtgemeinde, Standes- und Gewerbeamt, Meldewesen, Sozialangelegenheiten, Schulen, Kindertagesstätten und das Friedhofswesen. "Zu unseren Aufgaben gehört es auch, mit Unterstützung eines Sicherheitsdienstes darauf zu achten, dass die Menschen, die im Kiessee in Vierhöfen baden, drumherum ihre Autos und Motorräder nicht zu wild parken", so Wenk. Er sei dankbar, dass er bei diesem Fulltime-Pensum von einem "super Team unterstützt" werde.
Als eine Herausforderung sieht er die Ersatzbeschaffung für Fahrzeuge und Kleidung bei den Feuerwehren. So werde das dringend benötigte neue Tanklöschfahrzeug für die Garstedter Brandschützer als Ersatz für den inzwischen über 30 Jahre alten Einsatzwagen voraussichtlich erst 2024 ausgeliefert. Eine andere "Baustelle" seien die Grundschulen. Dort würden ab 2026 die Ganztagsförderrichtlinien gelten, wonach personell eine achtstündige Betreuung der Kinder pro Tag gewährleistet werden müsse.
Im Rathaus ist Kai Björn Wenk auch Ansprechpartner in allen Fragen, wenn es um Flüchtlinge aus der Ukraine geht. "Ich bin wirklich gerührt von der Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung, die die Schutzsuchenden hier erfahren."
Auch in seiner Freizeit ist Wenk "vielbeschäftigt". So gehören zu seinen Hobbys Lesen, Musik hören und Musik machen (Bassgitarre in einer Band) ebenso wie Unternehmungen mit der Familie. Der verheiratete Vater von vier Kindern engagiert sich zudem in der Jugendarbeit der Landeskirchlichen Gemeinschaft Winsen und ist Fußballtrainer der B-Juniorinnen des JFV (Juniorenförderverein) Ashausen-Scharmbeck-Pattensen.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.