Alles zum Thema Feuerwehren

Beiträge zum Thema Feuerwehren

Blaulicht

Update: Tödlicher Unfall: Mann (86) gerät in Jork unter Mäher

bc. Jork. Tragischer Unfall am Montagmorgen in Jork-Borstel: Ein 86-jähriger Mann ist kurz vor 10 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache unter das Mähwerk eines sogenannten Schlegelmähers geraten. Dabei wurde er tödlich verletzt. Nachbarn hatten den Unfall bemerkt, liefen nach Angaben des Feuerwehrsprechers Uwe Lutz zum Unfallort, konnten aber nicht mehr helfen und riefen die Rettungskräfte, die das Unfallopfer nur noch tot bergen konnten. Die Polizei übernahm die Unfallstelle für weitere...

  • Buxtehude
  • 07.08.17
Service
Über die „112“ werden die Menschen im Notfall 
wie mit einem „Sprungtuch“ aufgefangen. Hinter 
der Nummer stehen europaweit Menschen und 
Dienste bereit, um anderen mit einem hohen 
persönlichen Einsatz zu helfen oder deren Leben zu retten - und das oft ehrenamtlich
2 Bilder

Die Nummer für alle Nöte

Notrufnummer „112“ feiert 25-jähriges Bestehen / In Deutschland bereits 1954 eingeführt. (mum). Wer hätte das gedacht? Die Notrufnummer „112“ feiert Jubiläum. „Am 29. Juli 1991 haben die damals zwölf EU-Staaten entschieden, als gemeinsame europäische Notrufnummer die ‚112‘ einzuführen“, so Volker Bellmann, Kreisbrandmeister des Landkreises Harburg. Deutschland wurde bei dieser Entscheidung durch Außenminister Hans-Dietrich Genscher vertreten. Die Auswahl der „112“ als Notrufnummer geht...

  • Jesteburg
  • 29.07.16
Blaulicht
2 Bilder

Stade: Kuhstall an der Schölischer Straße abgebrannt

bc. Stade. Großeinsatz für etwa 120 Feuerwehr-Leute in Stade: An der Schölischer Straße sind in der Nacht zum Sonntag ein Kuhstall und ein landwirtschaftliches Lagergebäude abgebrannt. 44 Tiere konnten rechtzeitig aus dem völlig verqualmten Stall gerettet und auf eine benachbarte Weide getrieben werden. Gegen 4:45 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert. Anwohner hatten einen lauten Knall gehört - vermutlich von berstenden Eternitplatten. Als die Retter eintrafen - beide Stader Züge...

  • Buxtehude
  • 03.04.16
Panorama
Die Festhalle war gut gefüllt: Alle Ortswehren entsandten Delegationen

Fünfmal in der Woche Alarm: Generalversammlung der Samtgemeinde-Feuerwehren in der Harsefelder Festhalle

jd. Harsefeld. 16 Ortswehren mit 612 Aktiven - darunter 45 Frauen - und durchschnittlich fünf Einsätze pro Woche: So lautet die aktuelle Statistik für die Freiwilligen Feuerwehren in der Samtgemeinde Harsefeld. Gemeindebrandmeister Heiko Wachlin präsentierte auf der Generalversammlung der Blauröcke in der Harsefelder Festhalle aber nicht nur jede Menge Daten: Er nahm gemeinsam mit Kreisbrandmeister Peter Winter auch 83 Ehrungen sowie Beförderungen vor und berichtete über geplante sowie bereits...

  • Harsefeld
  • 15.03.16
Blaulicht
Der Junge kam nach kurzer Erstversorgung mit dem Rettungswagen in die Elbe Klinik

Arm eingeklemmt: Fünfjähriger greift in Apfelsortiermaschine

bc. Grünendeich. Glück im Unglück für den fünfjährigen Julius aus Grünendeich: Der Steppke begleitete seinen Vater am Samstag in die Apfelsortierhalle. In einem unbeobachteten Moment wollte er nach Angaben von Uwe Lutz, Pressesprecher der Feuerwehren in der Samtgemeinde Lühe, vermutlich einem herunterfallenden Apfel hinterhergreifen und geriet dabei mit seinem rechten Arm unter das Laufband der Sortiermaschine. Auf den Schrei des Jungen reagierte eine Mitarbeiterin geistesgegenwärtig und...

  • Lühe
  • 07.09.14
Blaulicht
Hinrich Hausschild aus der Ortsfeuerwehr Apensen wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr

Jahreshauptversammlung der Apenser Feuerwehren: Ehrenamtliche haben die Jahresleistung von acht Vollzeitzeitkräften erbracht

Sage und schreibe 14.553 Stunden waren die Feuerwehren der Samtgemeinde Apensen im vergangenen Jahr im Einsatz - ehrenamtlich für das Allgemeinwohl. Diese beeindruckende Stundenzahl wurde auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Samtgemeinde Apensen bekannt gegeben. Bei je acht Arbeitsstunden an 220 Tagen im Jahr entspricht das acht Vollzeitjobs und einem Wert von 280.000 Euro, wenn man ein Durchschnittseinkommen von rund 35.000 Euro pro Jahr zugrunde legt. Um so beschämender ist es,...

  • Apensen
  • 11.03.14
Blaulicht

Gerissene Gasleitung sorgt für Alarm

bc. Dammhausen. Glück im Unglück hatten in der Nacht zu Samstag die Bewohner eines Zweifamilienhauses in Dammhausen: Gegen Mitternacht stellten Anwohner einen starken Gasgeruch und ein Pfeifen aus einer undichten Leitung fest. Feuerwehr und ein Notfalltrupp der Stadtwerke rückten an. Noch in der Nacht wurde die gerissene Gasleitung bei eisigen Temperaturen von minus 12 Grad repariert.

  • Buxtehude
  • 28.01.14
Panorama
Kreisbrandmeister Dieter Reymers

Entgegen dem Landestrend

thl. Winsen. Die Feuerwehren im Landkreis Harburg trotzen dem Landestrend. Während die Retter auf Landesebene im vergangenen Jahr 710 aktive Mitglieder verloren haben, kamen im Kreis 45 dazu. Damit versehen derzeit 4.642 Ehrenamtliche, davon 502 Frauen, ihren Dienst in den 107 Wehren. Diese Zahlen bestätigte Kreisbrandmeister Dieter Reymers dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. "Ich freue mich, dass unsere Mitgliederzahlen noch stabil sind", so der Feuerwehr-Chef. Dabei liege die Betonung auf noch....

  • Winsen
  • 26.07.13
Blaulicht
Der Blitz zerlegte diese Eiche bei Beckdorf-Nindorf
3 Bilder

Blitz sprengt Eiche in Nindorf

bc. Beckdorf-Nindorf. Der Himmel weinte, blitzte und donnerte am Mittwochabend so heftig, dass die Feuerwehren im Landkreis Stade 33 Mal ausrücken mussten. Dabei wurden die Rettungskräfte hauptsächlich zu vollgelaufenen Kellern und überfluteten Straßen gerufen. Nach Polizeiangaben war der Bereich um Harsefeld besonders betroffen. Bei einem Supermarkt in Stade waren darüber hinaus erhebliche Wassermassen durch das im Umbau befindliche Dach gelaufen. In Beckdorf-Nindorf wurde eine Eiche durch...

  • Buxtehude
  • 25.07.13
Politik
Im Amt Neuhaus (Landkreis Lüneburg) errichteten die Feuerwehrkräfte aus dem Landkreis Harburg Sandsack-Wälle
3 Bilder

Feuerwehren aus dem Landkreis Harburg und DLRG Buchholz erneut im Hochwassereinsatz an der Elbe

(os). Nachdem die Behörden die Hochwasserprognose an der Elbe dramatisch nach oben korrigiert haben, mussten Feuerwehrleute aus dem Landkreis Harburg auch an diesem Wochenende Dienst mit hunderten anderen Rettungskräften leisten. Am Sonntagmorgen rückte der Fachzug Deichverteidigung 3 (bestehend aus den Ortswehren Asendorf, Dierkshausen, Marxen, Nindorf, Ollsen, Quarrendorf, Schierhorn, Sahrendorf/Schätzendorf), Theishope, Undeloh, Eyendorf, Lübberstedt, Garlstorf, Gödenstorf-Oelstorf,...

  • Buchholz
  • 09.06.13