"Wir sind eine Leseschule"

Julia Boysen (hinten li.) mit den diesjährigen Gewinnern des Vorlesewettbewerbs
2Bilder
  • Julia Boysen (hinten li.) mit den diesjährigen Gewinnern des Vorlesewettbewerbs
  • hochgeladen von Katja Bendig

Spaß an Sprache vermitteln, Lesekompetenz wecken: Das ist das Konzept der Grundschule Fleestedt

kb. Fleestedt. Lesewettbewerbe, Autorenbesuche, Bücherei-Kooperation - das sind nur einige der Punkte, die das Lesekonzept der Grundschule Fleestedt beinhaltet. Hintergrund: Die Schule hat sich besonders die Leseförderung auf die Fahnen geschrieben. "Wir wollen den Kindern von Anfang an die Lust an der Sprache vermitteln", erklärt Schulleiterin Dörte Rehfeld. "Lesen weckt unheimlich viel Fantasie, öffnet einen neuen Zugang zur Welt", so die Pädagogin. Gemeinsam mit ihren Kollegen hat sie ein umfangreiches Lesekonzept entwickelt. Die Bausteine:
• Unterricht: In jeder Klasse gibt es eine Leseecke, Lesestunden in der hauseigenen Bücherei sind ein fester Teil des Unterrichts. Dabei lesen die Kinder selber bzw. lassen sich von älteren Schülern etwas vorlesen. Beim Vorlesewettbewerb, der jedes Jahr stattfindet, stellen alle Kinder ab der 2. Klasse (Erstklässler freiwillig) ein Buch vor. In den einzelnen Klassen findet zunächst ein Vorentscheid statt, bei dem die Kinder sich gegenseitig bewerten. In den Unterricht fest integriert ist zudem eine tägliche Frühstückslesezeit, in der die Lehrkraft vorliest.
• Leseeltern: In Fleestedt werden die Eltern in die Leseförderung eingebunden. Sie kommen regelmäßig in die Schule und üben mit den Kindern in kleinen Gruppen das Lesen. Kinder, die schon gut lesen können, haben dann Zeit, selber in einem Buch zu schmökern.
• Antolin: Bereits in der ersten Klasse werden die Schüler bei Antolin, einem Onlineportal zur Leseförderung, angemeldet. Dort können die Kinder z.B. Fragen zu Büchern beantworten, werden für besonders fleißiges Lesen mit Urkunden belohnt.
• Schulbücherei: Die hauseigene Schulbücherei wird von Eltern betreut und ist täglich in der ersten großen Pause geöffnet. Die Kinder können dort Bücher ausleihen oder sich zum Schmökern in gemütlicher Atmosphäre zurückziehen. In einigen Klassen gibt es feste Lesezeiten, zu denen sich die Kinder auch mit mitgebrachten Büchern in die Bibliothek zurückziehen.
• Kooperation mit der Gemeindebücherei in Fleestedt: In der Fleestedter Bücherei lesen Zweitklässler als "Bücherkumpel" regelmäßig Kindergartenkindern aus Fleestedt und Glüsingen vor. Die Drittklässler gehen jedes Jahr auf eine "Büchereiralley".
• Zum bundesweiten Vorlesetag lädt die Grundschule Fleestedt jedes Jahr einen bekannten Autoren ein, der vorliest und die neugierigen Fragen der Kinder beantwortet.
Wichtig ist Schulleiterin Dörte Rehfeldt, dass beim Lesen vor allem der Spaß und nicht die Leistung im Vordergrund steht - ein Ansatz der Erfolg zeigt: "Die meisten unserer Schüler lesen wirklich gern", so Rehfeldt.
Die Schule freut sich jederzeit über Unterstützung für ihre Projekte. Wer Interesse hat, wendet sich an das Sekretariat unter Tel. 04105 - 3347 oder info@gs-fleestedt.de.

Julia Boysen (hinten li.) mit den diesjährigen Gewinnern des Vorlesewettbewerbs
Hier war Kreativität gefragt: Beim Fotowettbewerb "Lesen extrem" sollten die Schüler wie hier Jonas (9) zeigen, wo sie überall nicht aufs Buch verzichten können
Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

13. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Corona-Tote

(os). Traurige Nachrichten an Himmelfahrt: Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Donnerstag, 13. Mai, zwei weitere Corona-Tote. Damit steigt die Zahl der Menschen, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder am Coronavirus verstorben sind, auf 109. Die Siebentage-Inzidenz sinkt dagegen weiter. Sie lag heute bei 56,6 - nach 64,9 am Vortag. Keine einzige Gemeinde weist zurzeit einen Wert von über 100 auf. Bislang meldete der Landkreis Harburg insgesamt 6.430 Coronafälle (+15), 6.071 Menschen (+21)...

Politik
Vor dem an einer Hauswand in Tangendorf prangenden XXL-Logo der Baustopp-Bürgerinitiative (v. li.): die BI-Mitglieder Johannes Bünger, Dr. Linda Holste und Nele Braas
2 Bilder

Bürger wollen Baggerstopp
Tangendorfer fühlen sich bei Kiesabbau-Plänen ungenügend einbezogen

ce. Tangendorf. Der vom Garstedter Kieswerk Lütchens über einen Zeitraum von etwa 30 Jahren geplante Kiesabbau im Bereich zwischen den Gemeinden Garstedt, Wulfsen und Toppenstedt solle "von einer verlässlichen, kontinuierlichen und transparenten Kommunikation zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung begleitet werden", hatten das Unternehmen sowie die Verwaltungschefs der beteiligten Kommunen kürzlich gemeinsam erklärt (das WOCHENBLATT berichtete). "Von dieser Transparenz ist derzeit für uns...

Panorama
Wer geimpft ist, kann beim Landkreis Harburg eine entsprechende Bescheinigung anfordern

Im Landkreis Harburg
Nachweis für Geimpfte und Genesene

(bim/nw). Wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen bin? Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger, weil damit verbunden bestimmmte Grundrechte und Freiheiten wieder ermöglicht werden. Dazu teilt der Landkreis Harburg nun Folgendes mit: "Geimpfte und genesene Personen werden bei den bestehenden Ausnahmen von Schutzmaßnahmen mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet sind. Sie unterliegen ab...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen