Achim Hoffmann spielt im ARD-Dauerbrenner "Rote Rosen" mit
Steller Kult-Wirt wird zum Fernseh-Star

Ben (Hakim Michael Meziani, v. re.) lässt sich im Tauschhandel mit Hannes (Claus Dieter 
Clausnitzer), von Biker Schorsch (Achim Hoffmann) ein Tattoo stechen   Foto: ARD/Nicole Manthey
  • Ben (Hakim Michael Meziani, v. re.) lässt sich im Tauschhandel mit Hannes (Claus Dieter
    Clausnitzer), von Biker Schorsch (Achim Hoffmann) ein Tattoo stechen Foto: ARD/Nicole Manthey
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Stelle. 25 Jahre lang führte Achim Hoffmann die Biker-Kneipe Klimperkasten in Stelle. Im vergangenen Jahr ging er in den (Un)Ruhestand. Jetzt wird der 75-Jährige TV-Star. Am Mittwoch, 5. Mai, ist der Kult-Wirt in der Telenova "Rote Rosen" (ARD, 14.10 Uhr) zu sehen. Dort spielt er den Tätowierer "Biker Schorsch", der Ben (gespielt von dem Seevetaler Schauspieler Hakim Michael Meziani) ein buntes Hautbild stechen soll.
"Es hat riesigen Spaß gemacht, dort mitzumachen. Alle waren sehr freundlich", berichtet Achim Hoffmann. "Ich durfte sogar ein paar Sätze sprechen." Zweimal war er für jeweils rund zwei Stunden in dem Studio in Lüneburg. Dann waren die Szenen im Kasten.
Doch wie sind die TV-Macher auf den "Edelwirt", wie er oft von seinen Gästen genannt wurde, gekommen? "Mir wurde gesagt, dass die Scouts ein paar Facebook-Profile durchgestöbert haben und dabei auf mich gestoßen sind", erzählt Hoffmann. Die Serie "Rote Rosen" kannte er natürlich. "Als sich die Produktionsfirma bei mir gemeldet hat, war ich erst skeptisch, dachte, es wäre ein Scherz." Doch das war es nicht.
"Es war eine tolle Erfahrung", blickt Achim Hoffmann zurück und lacht: "Gerne wieder, auch für andere Rollen."

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.