Arne Lindemann

Beiträge zum Thema Arne Lindemann

Panorama
Freuen sich über den ersten Spatenstich (v. li.): Joachim Thurmann (KWG), Landrat Rainer Rempe, Sven Oelkers (Schlüter Bauregie), Anja Rienow (KWG), Arne Lindemann (Schlüter Bauregie), 
Vize-Bürgermeisterin Kerstin Witte und Gemeindedirektor Henning Oertzen
2 Bilder

Soziales Wohnen mit Seeveblick

Langsam, aber immerhin: Wohnungsbaugesellschaft feiert Spatenstich für neun weitere Wohnungen / Bezug im Januar 2020? mum. Jesteburg. Irgendwie passte das Wetter zum Anlass: In strömendem Regen luden Landrat Rainer Rempe und Joachim Thurmann, der Geschäftsführer der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG), am Freitagnachmittag zum Spatenstich für das nächste KWG-Projekt ein: Am Jesteburger Pfarrweg entsteht auf einem Grundstück mit Blick auf die Seeve ein 620 Quadratmeter großes...

  • Jesteburg
  • 19.03.19
Politik
Plattmachen oder sanieren? Der Hollenstedter Bauausschuss diskutierte über die Zukunft des Rathauses
2 Bilder

Rathaus-Erneuerung bleibt offen

Hollenstedts Bauausschuss kann sich nicht zur Empfehlung für Sanierung oder Neubau durchringen bim. Hollenstedt. Die Hollenstedter Verwaltung ist illegal - zumindest was die Nutzung des früheren Volksbank-Gebäudes an der Ecke Hauptstraße/Tostedter Straße (L141) als Rathaus angeht (das WOCHENBLATT berichtete). Denn eine Nutzungsänderung wurde nie beantragt. Aber nicht deswegen wird seit mehr als zehn Jahren über Sanierung oder Neubau des Verwaltungssitzes diskutiert, sondern weil die...

  • Hollenstedt
  • 12.03.19
Politik

Neubaugebiet in Bliedersdorf: Architekt wehrt sich gegen Vorwürfe

lt. Bliedersdorf. Auf den WOCHENBLATT-Artikel vom 12. Dezember "Bauherren brauchen Geduld" über die Probleme im Neubaugebiet "Westlich Lahmsbeck" in Bliedersdorf meldet sich jetzt einer der betroffenen Architekten zu Wort. Arne Lindemann möchte die Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen, er habe im Bebauungs-Plan womöglich etwas übersehen. "Mir ist sehr schnell aufgefallen, dass etwas nicht stimmt und habe daraufhin sofort den Dialog mit dem Bauamt in Horneburg gesucht", sagt der Architekt....

  • Stade
  • 18.12.18
Panorama
Freuen sich, dass die Sanierung des Kindergartens so schnell geklappt hat: 
Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers (v. li.), Kita-Leiterin Svenja Thomfohrde 
und Daniel Heins, Leiter der Bauabteilung
8 Bilder

Kindergarten Hollenstedt: Sanierung in Rekordzeit

Der Kindergarten in Hollenstedt wurde in nur drei Monaten saniert und angebaut as. Hollenstedt. Wenn alle mit anpacken, geht es blitzschnell: Der Kindergarten in Hollenstedt (Jahnstraße 4) wurde in nur drei Monaten kernsaniert und hat einen Anbau erhalten. "Dass alles so reibungslos läuft und der enge Zeitplan eingehalten wird, ist nicht selbstverständlich. Dafür wollen wir uns bei unserem Architekten, den beteiligten Baufirmen und Handwerkern bedanken", sagen Samtgemeinde-Bürgermeister...

  • Hollenstedt
  • 18.09.18
Politik
Das Flachdach ist marode: Bei Regen staut sich dort das Wasser
2 Bilder

Doch nicht reif für die Abrissbrine - Sanierungskonzept für Kindergarten Hollenstedt vorgestellt

mi. Hollenstedt. mi. Hollenstedt. Lohnt sich eine Sanierung? Bisher war man in der Samtgemeinde Hollenstedt davon ausgegangen, dass der Kindergarten in der Jahnstraße 4 (Baujahr ca. 1970) an der Glockenbergschule in Hollenstedt durch einen Neubau an anderer Stelle ersetzt werden muss. Jetzt hat allerdings der Architekt Arne Lindemann im Bauausschuss ein Sanierungskonzept für das Gebäude vorgestellt, das weitaus günstiger als ein Neubau sein soll. Eine Entscheidung gab es nicht, dennoch...

  • Hollenstedt
  • 11.04.17
Wirtschaft
Das Team vom Eiscafé Dante bietet jetzt auch in Horneburg seine Spezialitäten an
8 Bilder

Lecker von morgens bis abends: Eiscafé Dante eröffnet in Horneburg einen weiteren Standort

Ab dem Osterwochenende ist Horneburg um ein Ausflugs­ziel reicher: Das Eiscafé Dante in Harsefeld eröffnet jetzt einen zweiten Standort an der Langen Straße 40, im ehemaligen Gebäude der Volksbank. „Die Horneburger Ratsherren haben uns angesprochen, ob wir kommen möchten“, erzählt Paolo Marchi. „Und nachdem wir uns den Standort angeschaut haben, wollten wir: Das Haus und der neu gestaltete Platz sind wunderschön und die Lage ist ideal“, so der Café-Inhaber. „Unsere Gäste können hier im...

  • Horneburg
  • 11.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.