Ruth Alpers

Beiträge zum Thema Ruth Alpers

Politik
Bürgermeister Jürgen Böhme (re.) und Ausschussvorsitzender Jörg Meier moderierten die Video-Bauausschuss-Sitzung vom Küsterhaus aus

Gärtnereifläche und Gewerbegebietserweiterung im Bauausschuss
Eine Ortsumfahrung für Hollenstedt planen

bim. Hollenstedt. "Wir haben einen richtigen Siedlungsdruck bei Gewerbe- und Wohnbauflächen", berichtete Hollenstedts Bürgermeister Jürgen Böhme (CDU) in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde. 140 Anmeldungen gebe es alleine für Wohnbaugrundstücke. "Wir haben zurzeit nichts zu bieten", sagte Böhme. So ging es in der Sitzung um die Nutzung der Gärtnereifläche an der Moisburger Straße für Wohnbebauung, die Erweiterung des Gewerbegebietes um rund 15 Hektar und eine innerörtliche...

  • Hollenstedt
  • 04.05.21
Politik
Der Landkreis hat gerade erst 5,5 Millionen Euro in den 
Anbau der Estetalschule investiert

Samtgemeinderat verabschiedet Resolution
Estetalschule in eine IGS umwandeln

bim. Hollenstedt. Eine Umwandlung vorhandener Schulen in Integrierte Gesamtschulen (IGS) - der aktuell beliebtesten Schulform - möchten viele Schüler und Eltern lieber heute als morgen. Dennoch konnte sich der Kreisschulausschuss kürzlich zu keiner Entscheidung durchringen, u.a. weil jeweils Auswirkungen auf Schulen in Nachbarkommunen zu erwarten sind (das WOCHENBLATT berichtete). Der Rat der Samtgemeinde Hollenstedt hat nun einstimmig eine Resolution zugunsten einer IGS in Hollenstedt...

  • Hollenstedt
  • 04.05.21
Politik

Gestaltung der Hollenstedter Ortsmitte

bim. Hollenstedt. Wenn es in der Videokonferenz-Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Hollenstedt am Mittwoch, 21. April, um 19 Uhr um die Ortsmitte geht, sieht sich die Wählergemeinschaft Hollenstedt (WGH) in ihren Vorstellungen bestätigt. "Nachdem das von der WGH initiierte Einzelhandelsgutachten sich für eine Stärkung des Einzelhandels im Ortskern entlang der Hauptstraße ausspricht und einer Umsiedelung von großflächigem Einzelhandel an den Ortsrand eine Absage erteilt, verabschiedet sich...

  • Hollenstedt
  • 20.04.21
Politik

Haushaltsberatungen in Hollenstedt vertagt
Kostensteigerungen bei Kita-Erweiterungen

bim. Hollenstedt. Bei den geplanten Erweiterungen bzw. Neubauten von Kindertagesstätten in Appel, Dierstorf, Halvesbostel und Moisburg kommt es zu erheblichen Kostensteigerungen von insgesamt rund 800.000 Euro. Nun muss der Haushalt neu beraten werden. Die für den 29. März vorgesehene Ratssitzung der Samtgemeinde Hollenstedt, in der der Haushalt verabschiedet werden sollte, wurde aufgrund der neuen Zahlen verschoben. Der Architekt Martin Menzel wird nun in der Sitzung des Umwelt-, Bau- und...

  • Hollenstedt
  • 13.04.21
Politik
Ruth Alpers stellte Anträge für die Grünen im Hommenstedter Gemeinde- und Samtgemeinderat

Anträge der Grünen
Lebenswertes Zentrum und IGS für Hollenstedt

bim. Hollenstedt. Zwei Anträge haben die Grünen im Samtgemeinde- und Gemeinderat Hollenstedt für die Beratungen in den zuständigen politischen Gremien gestellt. Gestaltung des Dorfkerns In der Gemeinde geht es um die Gestaltung des Dorfkerns. "Mehrere Discounter im Ortskern wollen sich vergrößern, das Samtgemeinde-Rathaus muss dringend saniert oder neu gebaut werden und für die kleine Grünfläche zwischen Friedhof und Volksbank gibt es Wünsche für ein mehrstöckiges Wohn- und Geschäftshaus. Ein...

  • Hollenstedt
  • 02.03.21
Politik

Wegen Corona-Infektionsgefahr
Auch Zuhörer und Presse sollen online an Sitzungen teilnehmen können

bim. Seevetal. "Nu geht die Reise los", begrüßte Kreistagsvorsitzender Rudolf Meyer (2. v. li.) 59 Kreistagsmitglieder am Mittwoch zu dem Novum der virtuellen Kreistagssitzung. Auf dem Podium in der Burg Seevetal saßen weiterhin u.a. (v. li.) Landrat Rainer Rempe, Erster Kreisrat Kai Uffelmann und Kreisrat Josef Nießen. Ebenso vor Ort waren eine Handvoll Zuhörer, Vertreter der Presse und einige Kreistagsmitglieder, deren Technik daheim nicht mitspielte. Zur ersten virtuellen Kreistagssitzung...

  • Seevetal
  • 22.01.21
Politik
Das wollten die Politiker verhindern: So eng wie hier in einer Sitzung im Jahr 2017 hätten die Kreistagsmitglieder womöglich erneut in der Burg Seevetal gesessen

Landkreis Harburg
Zu hohes Risiko: Kreistag abgesagt

os. Winsen. Der Kreisausschuss des Landkreises Harburg hat in seiner Sitzung am Montag die Reißleine gezogen und wegen des zu hohen Risikos die für kommenden Donnerstag, 17. Dezember, geplante Sitzung des Kreistages abgesagt. Die Lokalpolitiker sollen das nächste Mal am Mittwoch, 20. Januar 2021, zusammenkommen. Bis dahin sollen Beschlüsse weitgehend im Umlaufverfahren gefasst werden. Zudem soll die Kreisverwaltung Wege aufzeigen, wie die Sitzung ggf. auch auf digitalem Wege stattfinden kann....

  • Winsen
  • 08.12.20
Politik
Plädiert für reduzierte Teilnehmerzahl: Kay Wichmann (WG)
2 Bilder

Landkreis Harburg
Kreistagssitzung in voller Stärke? Mehrheit der Fraktionen ist dagegen!

(os). Die Bundesregierung hat die Bürger darauf eingeschworen, dass das Weihnachtsfest in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nur in kleinem Rahmen gefeiert werden kann und soll. Familienfeste und Kontakte sollen auf das absolute Minimum reduziert werden. Ist es da angezeigt, dass sich der Kreistag des Landkreises Harburg in voller Mannstärke (63 Mitglieder inklusive Landrat Rainer Rempe) plus Zuschauer plus Verwaltungsangestellte auf engem Raum zu einer Sitzung trifft? Darüber ist eine...

  • Winsen
  • 01.12.20
Politik
Halvesbostels Bürgermeister Jürgen Ravens will Arbeitsplätze sichern

Um Arbeitsplätze zu sichern
Erweiterungsoptionen für Zimmerei und Biogasanlage in Halvesbostel

bim. Holvede. Mit zwei Flächennutzungsplan-Änderungen im Bereich der Gemeinde Halvesbostel befasste sich der Umwelt-, Bau- und Ordnungsausschuss der Samtgemeinde Hollenstedt in seiner jüngsten Sitzung. Die Gemeinde Halvesbostel möchte einer ortsansässigen Zimmerei die Möglichkeit zur Erweiterung geben und stellt dazu gerade den Bebauungsplan "Breite Straße Zimmerei Johannsen" auf. Die frühzeitige Beteiligung von Bürgern und Behörden wurde bereits durchgeführt. Der Vorschlag sieht vor, die...

  • Hollenstedt
  • 24.11.20
Politik
Hollenstedts Badleiter Marco Wendt und sein Team erhielten ein großes Lob, weil sie das Freibad trotz aller Auflagen öffneten

Freibad Hollenstedt
Corona-Schwimmsaison und Stromverteilung

bim. Hollenstedt. Großes Lob für das Schwimmmeister-Team um Badleiter Marco Wendt gab es seitens der Politik in der jüngsten Sitzung des Umwelt-, Bau- und Ordnungsausschusses der Samtgemeinde Hollenstedt: Wendt und sein Team hatten schnell alle Corona-Auflagen umgesetzt und den Badegästen so ermöglicht, das Hollenstedter Freibad im Sommer im Zwei-Schicht-System zu nutzen. "Eingeschränkte Öffnungszeiten und Besucherzahl, keine Liegewiese, kein Babybecken, kein Sprungturm, keine warmen Duschen,...

  • Hollenstedt
  • 10.11.20
Politik
Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers
2 Bilder

Empfehlung des Bauausschusses
Hollenstedts Samtgemeinde-Rathaus soll an Moisburger Straße

bim. Hollenstedt. "Wir brauchen die Gemeinde Hollenstedt, wenn wir ein Samtgemeinde-Rathaus auf der Fläche der Gemeinde Hollenstedt haben wollen, und sind angewiesen auf demokratische Beschlüsse der Gemeinde." Mit diesen Worten leitete Hollenstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers in der jüngsten Sitzung des Umwelt-, Bau- und Ordnungsausschusses die Beratung um den Standort des neuen Samtgemeinde-Rathauses ein. Bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung empfahl der Ausschuss...

  • Hollenstedt
  • 04.11.20
Politik
Beantragt die Reform: Ruth Alpers

Bessere Kreistagsarbeit durch weniger Politiker?
Grüne für Reduzierung von Kreistag und Wahlbezirken

ce. Hittfeld. Viele Bürger beklagen sich darüber, dass die Politiker den Kontakt zur Basis verloren haben und sich "im Volk" kaum noch blicken lassen. Bleibt die Frage, ob da der Antrag hilfreich und tatsächlich kostensparend ist, den die Kreis-Grünen zur Sitzung des Kreistages stellen, der am Mittwoch, 30. September, um 15 Uhr im Hittfelder Veranstaltungszentrum "Burg Seevetal" (Am Göhlenbach 11) tagt. Demnach sollen dem Kreistag in der Legislaturperiode 2021 bis 2026 statt der geplanten 64...

  • Seevetal
  • 18.09.20
Politik
Stellten Anträge: 
Elisabeth Bischoff ...
2 Bilder

Anträge der Kreistagsgruppe Grüne/Linke
Klimaneutralität und Schülerbeförderung im Landkreis Harburg

os/bim. Winsen. "Die Corona-Pandemie hat zwar den CO₂-Ausstoß kurzfristig verringert, aber der Klimawandel macht keine Pause, wenn wir nicht weiter für den Klimaschutz aktiv sind." Das sagt Elisabeth Bischoff, Mitglied der Grünen im Kreistag des Landkreises Harburg. Deshalb hat sie im Namen der Gruppe Grüne/Linke die nächsten Schritte auf dem Weg zu einem klimaneutralen Landkreis Harburg skizziert und einen Antrag formuliert, der in der Sitzung des Umweltausschusses am Montag, 7. September,...

  • Winsen
  • 05.09.20
Politik
Sollte nach dem Wunsch von Kreis-Grünen und -Linken auch saniert werden: der Bahnhof in Maschen

Grüne/Linke für Sanierung von Bahnhöfen im Landkreis
Grüne/Linke fordern Sanierung von Bahnhöfen in Maschen und Hittfeld

ce. Seevetal/Hanstedt. Die Kreisverwaltung soll Mitarbeiter der Deutsche Bahn (DB) Station & Service AG in den Ausschuss für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus einladen, damit sie dort ihre Pläne zu Umbauten und Sanierungen der Bahnhöfe im Landkreis Harburg präsentieren können. Diesen Antrag stellt die Gruppe Grüne/Linke des Kreistages zur Beratung in der nächsten Sitzung des Wirtschafts- und ÖPNV-Ausschusses, die am Donnerstag, 3. September, um 15 Uhr im Hanstedter Hotel Sellhorn stattfindet....

  • Buchholz
  • 01.09.20
Politik
Die Skizze zeigt in Rot die Anbauten an der Kita Moisburg. Im rückwärtigen Bereich links soll ein Gruppenraum entstehen. Im Anbau rechts, wo derzeit noch Container stehen, soll ein 
Schlafraum eingerichtet werden

Ausbau der Kinderbetreuung
Nur Mindeststandards für Hollenstedter Kita-Erweiterungen

bim. Holvede. Diese Empfehlung gefiel den anwesenden Leiterinnen und Erzieherinnen der Kindertagesstätten in Appel und Moisburg überhaupt nicht. Der Umwelt-, Bau- und Ordnungsausschuss der Samtgemeinde Hollenstedt befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit den Architekten-Entwürfen für die Kita-Erweiterungen - und empfahl mehrheitlich jeweils die günstigste Variante I. Der Kindergarten in Appel soll mit einem eingeschossigen Anbau mit Satteldach für eine Elementar- und eine Krippengruppe...

  • Hollenstedt
  • 22.07.20
Politik
Ruth Alpers (Grüne) hat ihre Kritik am Logo-Relaunch erneuert
3 Bilder

Ruth Alpers kritisiert Landrat Rainer Rempe für Logo-Relaunch

"Geld verschwendet für unnötige Imagepflege" mum. Winsen. "Kann Landrat Rainer Rempe nicht mit Kritik umgehen?", fragt Ruth Alpers, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag. Alpers ist verärgert über Äußerungen, die der Landrat im Zuge der Präsentation des neuen Landkreis-Logos am vergangenen Donnerstag gegenüber der Presse gemacht hat. Rempe hatte erneut sein Unverständnis zum Ausdruck gebracht, dass es erst im Nachgang Kritik an den Kosten in Höhe von 335.000 Euro für das gesamte Projekt...

  • Winsen
  • 17.07.20
Panorama
Landrat Rainer Rempe (2. v. re.) stellte gemeinsam mit Fachbereichsleiter Reiner Kaminski (li.) sowie den Projektleitern Dr. Susanne Dahm und Bernhard Frosdorfer den neuen Internetauftritt und die Gebäudebeschilderung vor
4 Bilder

Landkreis stellt neuen Internetauftritt und Gebäudebeschilderung vor
Waren diese 335.000 Euro wirklich notwendig?

Jetzt ist es offiziell: Landrat Rainer Rempe gab am Donnerstag die neue Homepage der Landkreises Harburg frei. Damit ist ebenfalls ein Relaunch des Logos sowie eine neue Struktur der Gebäudebeschilderung verbunden. Der Landkreis lässt sich die Maßnahme 335.000 Euro kosten - das hatte im Vorfeld für Kritik gesorgt. mum. Winsen. Gut Ding braucht Weile - im Fall des Landkreises Harburg müsste es wohl eher heißen: Gut Ding braucht viel Steuergeld. Am Donnerstag präsentierten Landrat Rainer Rempe,...

  • Winsen
  • 10.07.20
Politik
Die Kunststätte Bossard in Jesteburg-Lüllau hat zuletzt für viel Gesprächsstoff gesorgt. Nun wollen SPD, Grüne, Linke und AfD die Mega-Erweiterung stoppen
2 Bilder

Diskussion um Kunststätte
Bossard-Erweiterung: Nur Aussetzung oder doch der totale Stopp?

Die Pläne, die Kunststätte Bossard in Jesteburg für elf Millionen Euro zur "Kunsthalle der Lüneburger Heide" zu entwickeln, stehen unmittelbar vor dem Aus. Die SPD-Kreistagsfraktion hat den Antrag gestellt, die bereits bewilligten zwei Millionen Euro zu streichen. "Die Diskussionen der letzten Monate haben eines deutlich werden lassen: Das Projekt bringt zwangsläufig eine Nähe zu Johann Bossard als Antisemit und Nazi mit sich. Er würde unweigerlich in den Mittelpunkt dieses geplanten Projektes...

  • Jesteburg
  • 16.06.20
Politik
Stadtplaner Karsten Schwormstede
3 Bilder

Gemengelage bei der Entwicklung des Hollenstedter Ortskerns

bim. Hollenstedt. Wenn es um den "Rahmenplan Ortsmitte" in Hollenstedt geht, gibt es eine bunte Gemengelage an Interessen und Vorstellungen. Mehrere Anträge der Wählergemeinschaft Hollenstedt (WGH) zur Ortsentwicklung und die Erweiterung bzw. der Neubau des Aldi-Marktes waren jetzt Thema in der Sitzung des Umwelt-, Bau- und Planungsausschusses der Gemeinde Hollenstedt. "Wir müssen mal weiterkommen, damit die Bürger und Gewerbetreibenden wissen, woran sie sind", begründete Joachim Aldag (WGH)...

  • Hollenstedt
  • 16.06.20
Panorama
So sollte es sein: Der Radenbach bei Undeloh unterhalb der 
Brücke. Das Bachbett mit Einengungen und Bewuchs, durch den der Wasserabfluss verzögert wird. Die Folge ist, dass die 
angrenzenden Flächen feucht sind und Lebensraum für 
gefährdete feuchteliebende Pflanzen und Tiere bieten
2 Bilder

"Massiv negative Auswirkungen!"

Grüne kritisieren Verstöße gegen den Naturschutz.  mum. Undeloh. Der Radenbach fließt bei Undeloh (Samtgemeinde Hanstedt) im Naturschutzgebiet durch naturnahe Heide- und Magerrasenflächen, sein Bachbett begleiten sumpfige Bereiche, ein idealer Lebensraum für seltene feuchteliebende Pflanzen und Tiere. Doch nun bringen massive Eingriffe die Gruppe Grüne/Linke im Kreistag in Rage. Sie fordern bei Landrat Rainer Rempe Akteneinsicht ein. "Bereits im Dezember 2018 wurde der Radenbach widerrechtlich...

  • Hanstedt
  • 11.03.20
Politik
Bürgermeister Jürgen Böhme (re.) informierte die Einwohner, u.a. gemeinsam mit (v. li.): Jörg Meier, Ruth Alpers und Joachim Aldag
2 Bilder

In Hollenstedt
"Wir entscheiden, wie unser Ortskern aussehen soll!"

bim. Hollenstedt. Wie soll oder könnte sich das Ortszentrum Hollenstedts entwickeln? Darum ging es in einer Bürgerversammlung mit rund 160 Teilnehmern in der Estetalschule. Bürgermeister Jürgen Böhme erläuterte die Pläne und Überlegungen der Gemeinde und solche, die an die Gemeinde herangetragen wurden, die aber noch keine beschlossene Sache sind. Mit ihm auf dem Podium saßen sein Stellvertreter Jörg Meier (CDU) sowie die Ratsmitglieder Dr. Friederike Gude (CDU), Karoline Nielsen (SPD), Ruth...

  • Hollenstedt
  • 03.03.20
Politik
Die Wahl von Thomas Kemmerich zum neuen Thüringer Ministerpräsidenten war umstritten, weil der FDP-Politiker den Sprung an die Spitze nur mit Hilfe der AfD schaffte
6 Bilder

"Dazu gehört viel Dummheit"

Kreispolitik kommentiert die Chaostage im Thüringer Landtag. (lt/mum). Chaostage in Thüringen: Von einem "politischen Beben" war nach der Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum neuen Thüringer Ministerpräsidenten die Rede. Schließlich schaffte er den Sprung an die Regierungsspitze seines Bundeslandes nur mit Hilfe der Stimmen von CDU und der gesamten AfD-Fraktion. Kemmerich hätte damit den amtierenden Linken-Ministerpräsidenten Bodo Ramelow abgelöst. Doch nicht einmal 24 Stunden später...

  • Buchholz
  • 07.02.20
Panorama
Das Bild zeigt das neue Logo des Landkreises Harburg. Ist das neue Layout nebst Anpassungen 335.000 Euro wert?
Aktion 4 Bilder

Steuergeld für Imagepolitur
335.000 Euro nur für einen neuen Löwen?

Neues Logo: Landrat Rainer Rempe hat grünes Licht für "umfassendes Gesamtpaket" gegeben. (mum). Viele Straßen im Landkreis Harburg sind in einem schlimmen Zustand. Es gibt einen riesigen Investitionsstau bei den Schulen und wohl jeder Ortsbürgermeister würde mühelos mehrere Projekte aufzählen können, die nicht umgesetzt werden, weil schlicht das Geld fehlt. Wie schön muss es da sein, wenn man einfach so mindestens 335.000 Euro ausgeben kann, um seinen öffentlichen Auftritt zu verbessern....

  • Winsen
  • 04.02.20
Politik
Dr. Hans-Heinrich Aldag hält den beschlossenen Antrag von CDU, WG Und SPD für einen guten Kompromiss
2 Bilder

Kreis Harburg
Kreisumlage wird gesenkt

bim. Seevetal. Die Kreisumlage soll um 3,5 Prozentpunkte auf 45,5 Prozent gesenkt und die kreisangehörigen Kommunen 2020/21 mit jährlich vier Millionen Euro bei der finanziellen Ausstattung der Kindertagesstätten unterstützt werden. Das hat der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung in der Burg Seevetal in Hittfeld mehrheitlich beschlossen und damit den fraktionsübergreifenden Antrag von CDU, WG und SPD unterstützt. Danach solle diese Finanzierungspraxis - so der angenommene Antrag von FDP und...

  • Winsen
  • 27.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.