Dolmetscher

Beiträge zum Thema Dolmetscher

Politik

Dolmetscher für Asylbewerber in Hemmoor

tp. Hemmoor. Auf der Sitzung des Jugend-, Sport- und Sozialausschusses der Samtgemeinde Hemmoor am Donnerstag, 7. April, 20 Uhr, im Rathaus hören die Politiker einen Tätigkeitsbericht über die kommunale Jugendarbeit. Weiter geht es um die Beschäftigung eines Dolmetschers für Asylbewerber und um die Einrichtung einer weiteren Hortgruppe.

  • Nordkehdingen
  • 06.04.16
Politik
Glücklich über die Aufenthaltsgenehmigung: Ex-Dolmetscher Samim Mohammad Saber und Kristina Haupt vom Bündnis für Flüchtlinge

Samim darf in Deutschland bleiben

Ehemaliger Dolmetscher der Bundeswehr in Afghanistan wurde als Flüchtling anerkannt / Wohnung gesucht os. Buchholz. Die Erleichterung steht Samim Mohammad Saber (21) ins Gesicht geschrieben: Der ehemalige Dolmetscher der Bundeswehr in Afghanistan darf in Deutschland bleiben. Das Bundesamt für Migration erkannte den jungen Mann jetzt offiziell als Flüchtling an. Die Regelung gilt für zunächst drei Jahre. Dann wird geschaut, ob sich Samim integriert hat und ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht...

  • Buchholz
  • 21.02.14
Politik
Mohammad Samim Saber in seinem Containerzimmer in Buchholz

Keine Ausnahme für Asylbewerber Mohammad Samim Saber

os. Buchholz. Mit einer Kehrtwende macht die Bundesregierung den Platz frei für afghanische Mitarbeiter der Bundeswehr, mit ihren Familien nach dem endgültigen Abzug der Soldaten 2014 nach Deutschland zu kommen. 182 Mitarbeiter, vor allem Dolmetscher und Wachleute, haben demnach das Recht, in Deutschland dauerhaft zu leben und hier sofort arbeiten zu dürfen, teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit. Die Afghanen dürfen demnach auch ihre Frauen und Kinder mitbringen. Ursprünglich sollten...

  • Buchholz
  • 01.11.13
Politik
Nach einjähriger Flucht ist die Asylantenunterkunft in Buchholz das neue Zuhause für Mohammad Samim Saber. In sein Heimatland Afghanistan kann er nicht zurückkehren
3 Bilder

Asylbewerber Mohammad Saber: Mit Schleusern in die Freiheit

WOCHENBLATT-Serie über Asylbewerber: Mohammad Saber floh aus Afghanistan / "Die Taliban würden mich töten" os. Buchholz. Ein Bett, eine Couch, ein Schrank, ein Fernseher, zwei Tische, zwei Stühle - das ist die karge Ausstattung im neuen Zuhause von Mohammad Samim Saber (20). Seit eineinhalb Monaten ist Saber in der Asylantenunterkunft in Buchholz untergebracht. Mohammad teilt sich das rund zehn Quadratmeter große Containerzimmer mit seinem afghanischen Landsmann Burhanuddin Ashrafi. Hinter...

  • Buchholz
  • 25.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.