Alles zum Thema Wohnungssuche

Beiträge zum Thema Wohnungssuche

Politik
In diesen vier Ortschaften entstehen in Seevetal Mietwohnungen. 
Immobilienmakler Nils Ulrich (kl. Foto) weiß um die Wohnungsknappheit Grafik: MSR; Foto: Ulrich&Ulrich
2 Bilder

Hier entstehen mindestens 130 Mietwohnungen

In der Gemeinde Seevetal nimmt der Mietwohnungsbau fahrt auf / Das ist politisch gewollt ts.Seevetal. Lange haben vor allem Eigenheime das Neubaugeschehen in der Gemeinde Seevetal geprägt - jetzt nimmt der Mietwohnungsbau Fahrt auf. Insgesamt mindestens 130 zusätzliche Mietwohnungen entstehen voraussichtlich in den nächsten zwei Jahren in den vier größten Gemeindeteilen Fleestedt, Maschen, Meckelfeld und Hittfeld. Bezahlbaren Wohnraum für Normalverdiener zu schaffen ist die politische Absicht...

  • Seevetal
  • 13.03.18
Panorama
Glücklich, bald umziehen zu können: Irene Pagels und Kater "Max"

Buxtehude: Endlich ausziehen aus der "Gruft"

Krebskranke Buxtehuderin findet mit WOCHENBLATT-Hilfe neue Bleibe ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. Der Jubel war groß: Als vor wenigen Tagen bei Irene Pagels (68) in Buxtehude das Telefon klingelte, traute sie ihren Ohren kaum. Sie erhielt die Zusage für eine neue Wohnung! „Das war mehr als Glück“, freut sich die Rentnerin. „Endlich kann ich ausziehen.“ Ursache ihrer Freude: Aufgrund eines Artikels im WOCHENBLATT über Pagels' verzweifelte Wohnungssuche hatte sich ein Leser bei ihr gemeldet -...

  • Buxtehude
  • 11.11.17
Panorama
"Einfach nur eine trockene, warme Wohnung": Irene Pagels mit Kater Max
3 Bilder

Buxtehude: "Diese Wohnung ist für mich tödlich"

Krebskranke Buxtehuderin verzweifelt: "Ich brauche dringend eine neue Bleibe" ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. Ein liebevoll eingerichtetes gemütliches Schmuckkästchen hat Irene Pagels aus ihrer 50-Quadratmater-Altbauwohnung in Buxtehude gemacht - bleiben kann sie dort aber nicht: Die 68-jährige Rentnerin ist schwer krank, hat Lungen- und Kehlkopfkrebs, und die Wohnung ist feucht, inzwischen sogar schimmelig. Irene Pagels: „Diese Wohnung ist für mich tödlich.“ Sie sucht eine neue Bleibe. Als...

  • Buxtehude
  • 14.10.17
Panorama
Suchen ein neues Obdach: Ines und Andreas Lenk

"Wir haben alles verloren"

Dreiköpfige Familie benötigt nach Brand in Buchholz-Sprötze dringend eine neue Bleibe os. Buchholz. „Bis auf die Kleidung, die wir am Körper trugen, haben wir alles verloren“, sagen Ines und Andreas Lenk traurig. Sie sind zwei von zehn Bewohnern, die beim Brand in Buchholz-Sprötze am vergangenen Samstag ihr Hab und Gut verloren. Wie berichtet, war das Nebengebäude eines ehemaligen Hotels an der B3 aus ungeklärter Ursache ausgebrannt. Das Ehepaar Lenk und ihr Sohn Florian (13) wohnten seit rund...

  • Buchholz
  • 13.01.17
Panorama
Täglich durchsucht Anke Preuß im Internet die Foren für Vermietungen nach einer Wohnung für sich und ihre Kinder

Seit Monaten auf Wohnungssuche

thl. Winsen. Frustriert sitzt Anke Preuß (38) vor ihrem Laptop. "Wieder keine Wohnung gefunden", sagt sie kurz und schon steigen ihr Tränen in die Augen. Seit Monaten sucht die zweifache alleinerziehende Mutter nach einer neuen Bleibe für sich und ihre beiden Kinder (9 und 13 Jahre alt). Bisher allerdings vergeblich. "Dabei stelle ich keinen großen Ansprüche. Nur drei Zimmer sollten es sein, damit meine beiden ihr eigenes Reich haben", sagt Anke Preuß. Und im Bereich Winsen sollte die Wohnung...

  • Stelle
  • 01.01.16
Panorama
Farah lässt eine Seifenblase aufsteigen. Das Mädchen floh vor der IS aus dem Irak und hat heute ihren ersten Schultag in Buchholz
2 Bilder

Flüchtlingskind Farah kommt heute zur Schule - Siebenjährige floh mit ihrer Familie vor dem Terror der IS aus dem Irak

Farah ist schon ganz aufgeregt; ihre großen, brauen Augen leuchten. Am heutigen Samstag wird sie wie viele andere Jungen und Mädchen eingeschult. Dass die Siebenjährige in Deutschland zur Schule gehen darf, ist für sie ein großes Wunder. Farah ist ein Flüchtlingskind. Ihre Eltern gehören der Glaubensgemeinschaft der Jesiden an. Seit Jahren werden sie in ihrer Heimat im Irak verfolgt. Überlebende sprechen von Mord, Vergewaltigung und Versklavung. Im vorigen Jahr berichteten Medien von tausenden...

  • Jesteburg
  • 04.09.15
Politik
Samtgemeinde-bürgermeister Holger Falcke
3 Bilder

Flüchtlingsstrom erwaret

Wohin mit den Asylbewerbern? Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten erwägt Neubau tp. Oldendorf-Himmelpforten. Die Verwaltung der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten hat noch immer keine Lösung für die drohende Platznot in den kommunalen Asylbewerberunterkünften. Nach dem Brand in der Einrichtung an der Straße "Im Wiesengrund" in Himmelpforten ist ein Apartment vorübergehend unbewohnbar. Doch die größte Herausforderung steht noch bevor: Innerhalb eines Jahres muss die Samtgemeinde das...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 15.09.14
Panorama
Jennifer Klein (Zweite v. re.) mit ihren drei Töchtern

Verzweifelte Wohnungssuche

thl. Winsen. "Es ist wie verhext. Ich finde für mich und meine fünf Kinder einfach keine neue Bleibe", sagt Jennifer Klein (41) aus Winsen und in ihrer Stimme klingt ein bisschen Verzweiflung mit. Seit drei Jahren ist sie auf der Suche nach einem Miethaus oder einer Wohnung in entsprechender Größe - und hat bisher nur Absagen bekommen. "Wenn die Vermieter hören, dass ich fünf Kinder habe und die Miete vom Amt kommt, ist vorbei", sagt Jennifer Klein. Dabei befinden sich ihre beiden Söhne (23,...

  • Winsen
  • 20.06.14
Service

Print, Online oder Mundpropaganda? Wer sucht wo nach einer neuen Wohnung

• Die Vorliebe für das Medium hängt maßgeblich vom Alter und von der Region ab Viele Wege führen nach Rom, aber welche in das neue Zuhause? Im Auftrag der Gagfah Group – eines der größten börsennotierten Wohnungsunternehmen Deutschlands – befragte tns Emnid über 1.000 Personen in Deutschland, welche Kanäle die Bundesbürger zur Wohnungssuche nutzen. Die repräsentative Umfrage ergab, dass die drei beliebtesten Möglichkeiten der Bundesbürger bei der Wohnungssuche Printmedien, Mundpropaganda und...

  • 22.02.14
Politik
Glücklich über die Aufenthaltsgenehmigung: Ex-Dolmetscher Samim Mohammad Saber und Kristina Haupt vom Bündnis für Flüchtlinge

Samim darf in Deutschland bleiben

Ehemaliger Dolmetscher der Bundeswehr in Afghanistan wurde als Flüchtling anerkannt / Wohnung gesucht os. Buchholz. Die Erleichterung steht Samim Mohammad Saber (21) ins Gesicht geschrieben: Der ehemalige Dolmetscher der Bundeswehr in Afghanistan darf in Deutschland bleiben. Das Bundesamt für Migration erkannte den jungen Mann jetzt offiziell als Flüchtling an. Die Regelung gilt für zunächst drei Jahre. Dann wird geschaut, ob sich Samim integriert hat und ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht...

  • Buchholz
  • 21.02.14
Panorama
Bewohner des Altländer Viertels in Stade leiden unter dem anhaltend schlechten Ruf des Multi-Kulti-Quartiers
3 Bilder

"Kann nichts für den schlechten Ruf"

Mutter aus Stade kämpft mit Vorurteilen gegen Altländer-Viertel-Bewohner tp. Stade. "Auch ich möchte mit meiner Tochter gerne aus dem Viertel wegziehen", sagt Sandra W.* (37), nachdem das WOCHENBLATT über die Probleme des Hartz-IV-Empfängers Pascal Wedel (25) bei der Wohnungssuche in Stade berichtete. Nach Wedels Schilderungen werden Viertel-Bewohner, von denen viele von Transferleistungen leben, von Vermietern in anderen Stadtteilen gemieden. Sandra W., die ebenfalls von Hartz-IV-Leistungen...

  • Stade
  • 14.02.14
Panorama
Stießen bei der Wohnungssuche oft auf Ablehnung: Patchwork-Familie Bernd Hauer und Andrea Kruschel mit den Kindern Jonas (6) und Max (15)

Kinder unerwünscht?

lt. Issendorf. Kinder unerwünscht? Das fragen sich Andrea Kruschel (41) und ihr Lebensgefährte Bernd Hauer (36), nachdem sie mehrere Monate lang vergeblich nach einem neuen Zuhause für ihre Patchwork-Familie suchten. Das Paar lebt mit drei Kindern (6, 10 und 15) in Issendorf (Samtgemeinde Harsefeld) zusammen, alle zwei Wochen ist außerdem Bernd Hauers Tochter (8) über das Wochenende da. Obwohl beide Elternteile berufstätig sind, hagelte es Absagen von potenziellen Vermietern. "Sobald man...

  • Harsefeld
  • 11.06.13
Panorama
Carina Birr kann wieder lächeln. Nach einem WOCHENBLATT-Bericht boten ihr zahlreiche Leser Unterstützung an

"Ich bin dem WOCHENBLATT so dankbar"

Nach Zeitungsbericht bieten zahlreiche Leser Carina Birr ihre Hilfe an / Lob für Landkreis-Mitarbeiterin. mum. Marxen. "Ich bin so glücklich", freut sich Carina Birr. Nachdem das WOCHENBLATT vor zwei Wochen über das Schicksal der 47-jährigen Frau berichtet hatte, flatterten ihr gleich ein gutes Dutzend Hilfe-Mails ins Haus. Darunter eine, die ihr eine neue Unterkunft bescherte. Zur Erinnerung: Carina Birr war auf Wohnungssuche und damit begann für sie ein Spießrutenlauf. "Ich habe mich um...

  • Hanstedt
  • 28.01.13
Panorama
Sie hat die Hoffnung noch nicht aufgeben. Carina Birr sucht eine Wohnung im Landkreis Harburg

"Ich suche eine Wohnung"

mum. Marxen. Die letzten Tränen sind noch nicht getrocknet; ihren Becher mit Kaffee hält sie so fest umschlossen, als würde er ihr Halt geben: Carina Birr (47) ist verzweifelt: "Wenn meine Freundin mich nicht aufgenommen hätte, ich wüsste nicht mehr weiter." Carina Birr ist auf Wohnungssuche. Für viele kein Drama, doch für die Frau mit den dunkelblonden Locken ist die Situation beklemmend. Das ist ihre Geschichte. "Vor drei Monaten hat mir mein Vermieter aus Eigenbedarf gekündigt", erzählt...

  • Hanstedt
  • 21.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.