Alles zum Thema Ukraine

Beiträge zum Thema Ukraine

Panorama
Helfer vor einem Weihnachtstruck

Helfer aus Stade als „Weihnachtstrucker“ unterwegs

Rotary Club Stade-Elbmarschen unterstützt Johanniter tp. Stade. Der Rotary Club Stade-Elbmarschen unterstützt die Aktion "Weihnachtstrucker" der Johanniter Unfallhilfe Stade. Der diesjährige Hilfsgüter-Transport führt in die Ukraine. Familien, deren Kinder nachweislich regelmäßig zur Schule gehen, erhalten pro Kind ein Hilfspaket.

  • Stade
  • 18.12.18
Blaulicht

Puffbetreiber ist arm dran

Angeklagter: Sein Bordell erziele nur Einnahmen auf Hartz-IV-Niveau jd. Buxtehude. Wer sich mit dem Gedanken trägt, sein Geld im ältesten Gewerbe der Welt zu verdienen: Es lohnt sich offenbar nicht, einen "Puff" zu betreiben - zumindest wenn man den Worten eines Bordellbesitzers glaubt, der jetzt vor dem Buxtehuder Amtsgericht wegen Beihilfe bei einem Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz angeklagt wurde. Sein "Laden" werfe nichts ab, er erziele allenfalls "Einnahmen auf Hartz-IV-Niveau" ließ...

  • Buxtehude
  • 19.02.18
Panorama
Ein Smartphone besitzt fast jeder ukrainische Jugendliche. Hier posiert Pfadfinder This (3.v.r.) mit vier Mädchen für ein Selfie
2 Bilder

Erster Besuch aus dem Westen: Harsefelder Jugendliche bereisten die Ukraine

jd. Harsefeld. Ihr Besuch galt mancherorts als kleine Sensation: Zwölf Pfadfinder aus Harsefeld bereisten in den Osterferien die Ukraine. Dabei kamen sie auch in Dörfer, in die noch nie ein Tourist aus westlichen Ländern einen Fuß gesetzt hat. Auf dem Reiseprogramm stand unter anderem die Besichtigung von Schulen. Gerade dort wurde den jungen Leuten ein besonders herzlicher Empfang bereitet: Die ukrainischen Schüler löcherten die Besucher aus Deutschland mit Fragen. Sie wollten alles über das...

  • Harsefeld
  • 05.04.16
Panorama

Harsefelder Pfadfinder pflanzten Bäumchen in der Ukraine / Hoffnung auf eine Zukunft ohne Krieg und Konflikte

jd. Harsefeld/Baschtanka. Bäume pflanzen in der Ukraine: Pfadfinder vom Stamm "Horse" aus Harsefeld nutzten die Osterferien für eine Reise in das osteuropäische Land. Dort besuchten die jungen Leute eine Partnergruppe, mit der sie seit dem vergangenen Jahr in intensivem Kontakt stehen. Die Pfadis sind auf ihrer Tour durch die Süd-Ukraine bei Gastfamilien untergebracht. Sie lernten nicht nur Land und Leute kennen, sondern wollten mit der gemeinsamen Baumpflanzaktion im südukrainischen Städtchen...

  • Harsefeld
  • 30.03.16
Panorama
Herzlicher Empfang: Die Jugendlichen aus der Harsefelder Gruppe mit ihren ukrainischen Gastgebern

Schwarzes Meer statt "Malle": Jugendliche aus Harsefeld fuhren in die Ukraine

jd. Harsefeld. In den Sommerferien sind viele junge Leute auf Achse: Die einen fahren nach "Malle", um Party zu machen, andere hängen lieber in Dänemark ab oder unternehmen einen Trip nach London. Es sind immer die gleichen Reiseziele, die bei Jugendlichen als "angesagt" gelten. Touren nach Osteuropa hingegen sind eher ein "No-go". Kaum jemand würde wohl auf die Idee kommen, etwa den Urlaub in der Ukraine zu verbringen. Doch genau das haben 13 Jugendliche aus Harsefeld gemacht. Sie reisten rund...

  • Harsefeld
  • 17.08.15
Panorama
Gemeinsamer Ausflüge: die Harsefelder und ihr Besuch

Besuch hatte eine weite Anreise

jd. Harsefeld. Pfadfinder aus der Ukraine fuhren 2.000 Kilometer, um Freunde in Harsefeld zu treffen. So ein Besuch ist nicht alltäglich: Zu Gast in Harsefeld war eine 14-köpfige Gruppe der Pfadfinder-Bewegung aus der Ukraine. Die jungen Leute aus dem Süden des osteuropäischen Landes waren auf Einladung des örtlichen Pfadfinderstammes "Horse" im Geestflecken. Sie hielten sich zunächst fünf Tage lang in Gastfamilien auf, mit denen sie Ausflüge in die Umgebung unternahmen. Danach ging es...

  • Harsefeld
  • 02.06.15
Panorama
Derzeit zu Besuch in Harsefeld: Tetjana aus der Ukraine
3 Bilder

Nur 100 Euro Monatsverdienst

jd. Harsefeld. Besuch aus einem unbekannten Land: Junge Lehrerin berichtet über ihr Leben in der Ukraine. Jenseits des Nationalitätenkonfliktes im Osten gibt es auch eine andere Ukraine: Im Westen und Süden befindet sich die ehemalige Sowjetrepublik im Wandel. Zumindest die jüngeren Menschen unterscheiden sich hinsichtlich Lebensstil und Denkweise wenig von den Altersgenossen in Westeuropa. Dieser Generation des Aufbruchs gehört auch Tetjana an. Die 24-jährige Deutschlehrerin ist derzeit zu...

  • Harsefeld
  • 24.05.15
Panorama
Zu Besuch in Kiew: Niklas (3.v.re.) und Hendrik (3.v.li.) beim Vorbereitungstreffen zum deutsch-ukrainischen Pfadfinder-Austausch mit der Nationalfahne des Landes

Eine blau-gelbe Freundschaft

jd. Harsefeld. Pfadfinder planen Jugendaustausch mit der Ukraine / Um die Reisekosten zu zahlen, werden Spenden gesammelt. Dieses Land liegt nur rund acht Autostunden von Deutschland entfernt und doch ist es für die meisten Bundesbürger ferner als die Karibik: die Ukraine. Die wenigsten Leute hierzulande kämen auf die Idee, dorthin zu reisen. Doch eine Handvoll junger Leute hat genau das vor: Pfadfinder aus Harsefeld wollen in den Sommerferien in das krisengeschüttelte Land fahren. Kontakte...

  • Harsefeld
  • 13.03.15
Panorama
Verstanden sich prima: Niklas (2.v.re.) und Hendrik (4.v.re.) mit Pfadfindern, aus Russland, Kasachstan und der Ukraine grüßen aus Sibirien

In Russland Brücken gebaut

(jd). Der Weg war ihr Ziel: Das WOCHENBLATT berichtete kürzlich über junge Menschen aus der Region, die quer durch Russland reisten, um Land und vor allem Leute kennenzulernen. Sie nahmen am Pfadfinder-Projekt "Scouting Train" teil: Mit der Transsibirischen Eisenbahn ging es von Moskau bis nach Irkutsk in Sibirien. Jetzt ist die Aktion abgeschlossen und die Mehrheit der rund 200 Teilnehmer befindet sich auf dem Heimweg. Niklas und Hendrik vom Harsefelder Pfadfinderstamm "Horse" bleiben...

  • Harsefeld
  • 31.08.14
Panorama
Während die Politiker sich mit Embargos übertrumpfen, bauen junge Leute Brücken zwischen Ost und West: Die Pfadfinder Niklas, Hendrik und Lasse (v.li.) aus Deutschland sowie Maryna aus der Ukraine (re.) und Liza aus Russland wollen Mauern in den Köpfen der Menschen einreißen.
2 Bilder

"Gerade jetzt nach Russland" - Pfadfinder fahren Zug für den Frieden

(jd). Auf Tour mit der Transsibirischen Eisenbahn: Junge Menschen tragen mit einem einzigartigen Projekt zur Völkerverständigung bei. "Wie kannst Du jetzt nach Russland fahren?" - Diese Frage ist Niklas Krüger in den vergangenen Wochen öfter gestellt worden. "Gerade jetzt", entgegnet der 21-jährige Pfadfinder dann. Er ist gemeinsam mit rund 200 anderen "Scouts" aus ganz Europa zu einem 5.000 Kilometer langen Trip quer durch das riesige Land im Osten aufgebrochen: Die jungen Leute reisen mit...

  • Harsefeld
  • 08.08.14
Panorama
Eine Arbeitsgemeinschaft bereitet derzeit die Jubiläumsfeierlichkeiten vor

Bessarabiendeutsche feiern Stadtjubiläum

bc. Neu Wulmstorf. Was die jüngere Generation heute kaum mehr weiß: Neu Wulmstorf war nach Ende des Zweiten Weltkriegs ein Zufluchtsort für viele Heimatvertriebene. So wurde die Gemeinde zu einer der größten Enklaven Bessarabiendeutscher bundesweit. 90 deutsche Familien aus Bessarabien (heute Süd-Ukraine am Schwarzen Meer) gelangten über Westpreußen als Flüchtlinge nach Neu Wulmstorf, 70 davon kamen aus dem Ort Tarutino. Anlass genug für den "Bessarabiendeutschen Verein", das große...

  • Neu Wulmstorf
  • 22.04.14
Politik

Zwischenruf: Wo Gysi recht hat, da hat er recht!

Im neuen Ost-West-Konflikt gebärden sich EU- und US-Politiker und ihre medialen Wasserträger gegenwärtig so, als würde der blutrünstige russische Bär dem friedfertigen Westen das Lämmchen Ukraine entreißen. Gregor Gysi, Chef der Linkspartei im Bundestag und umstrittener, aber unverzichtbarer Talkrunden-Gast, rückte den Konflikt jetzt in ein anderes Licht: Deutschland war dabei, als ohne UN-Mandat und gegen das Völkerrecht Serbien zerbombt wurde. Und Außenminister Frank-Walter Steinmeier lässt...

  • 15.03.14