Erschütterung

Beiträge zum Thema Erschütterung

Panorama
Anja Bockelmann (vo.) und Anja Stoeck sind sauer auf die Bahn   Foto: thl

"Was die Bahn sich da herausnimmt, ist ganz übel"

Anwohner sind sauer, weil das Unternehmen behauptet, Gleiserschütterungen würde es nicht geben thl. Winsen. "Die Bahn sieht keine Probleme" titelte das WOCHENBLATT kürzlich und berichtete über eine Stellungnahme des "Unternehmens Zukunft" zu den Vorwürfen von Bürgern, dass nach dem Bau des dritten Gleises und der Lärmschutzwände die Züge zwar leiser seien, aber die Erderschütterungen zugenommen hätten. "Unsere Mitarbeiter der DB Netz AG, die für die Schieneninfrastruktur bei der DB...

  • Winsen
  • 05.11.19
Panorama
Laut Bahn machen die Lärmschutzwände keine Probleme   Foto: thl

Bahn sieht keine Probleme

Alle drei Gleise sollen in Ordnung sein / Erschütterungen nur Einbildung? thl. Winsen. "Teilweise leiser, aber mehr Erschütterungen" titelte das WOCHENBLATT vergangene Woche und berichtete von Beschwerden von Bürgern, die nahe den Bahngleisen wohnen und mit den Lärmschutzwänden, die im Rahmen des Baus des dritten Gleises errichtet worden waren, nicht zufrieden sind. Zwar seien die Zuggeräusche an einigen Stelle reduziert worden, jedoch hätten die Erschütterungen in den Häusern zugenommen,...

  • Winsen
  • 15.10.19
Politik
So wie diese Familien wollen viele weitere Moisburger die Schilder aufstellen

Mit Schildern gegen Verkehrsbelastung

mi. Moisburg. „Fahre sinnig“ steht auf dem gelben Schild, darunter ist eine dicke, schwarze 30 gemalt. Die Bürgerinitiative „Verkehrsberuhigung in Moisburg“ will mit einer Schilder-Aktion auf den stetig wachsenden, belastenden Durchgangsverkehr aufmerksam machen. Die Aufstellung der „Aufmerksamkeits-Schilder“ ist die erste Maßnahme der Bürgerinitiative gegen den immer schlimmer werdenden Verkehr durch den Ort. Neben dem „30-Schild“ gibt es noch drei weitere: Eines, das auf Verkehrslärm...

  • Hollenstedt
  • 13.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.