Ford

Beiträge zum Thema Ford

Blaulicht
Umgestoßener Ampelmast
6 Bilder

Schild und Ampel in Stade umgerast

Chaos im Berufsverkehr nach Unfall an der Bundesstraßen-Kreuzung B73/B74 / Totalschaden am Pkw / Zwei Verletzte tp. Stade. Ein schwerer Autounfall an der Bundesstraßenkreuzung B73/B74 in Stade verursachte am Donnerstagmorgen, 2. November, zur Rush Hour erhebliche Verkehrsbehinderungen. Der Fahrer (64) eines Ford Mondeo und eine Fußgängerin wurden verletzt. Der Ford-Fahrer aus Oldendorf war mit seinem Kombi in Richtung Hamburg unterwegs und wollte an der Kreuzung nach links in die Bremervörder...

  • Stade
  • 02.11.17
Panorama
Die Carsharing-Station am Bahnhof in Buxtehude

Carsharing in der Region - ein Erfolgsmodell?

mi. Buchholz/Buxtehude. Carsharing ist ein wichtiger Beitrag zur Mobilität der Zukunft! So wird es immer wieder betont. Das Auto als Statussymbol und gesellschaftlicher Fetisch habe demnach ausgedient. Das Auto der Zukunft ist ein „geteiltes“, betonen Zukunftsforscher immer wieder. In Metropolen gibt es schon heute diverse Carsharing-Anbieter. Doch lässt sich das Konzept so einfach aufs „platte Land“ übertragen? Die Idee ist simpel: Mehrere Nutzer teilen sich ein Auto. Das spart Kosten und...

  • Hollenstedt
  • 13.10.17
Wirtschaft
Ein Auto ganz individuell auf den Fahrer abgestimmt: Das ist Pünktchen

„Pünktchen on tour“: Es geht mehr, als Sie denken

Autohaus Tobaben zeigt mit neuer Kampagne die Vielseitigkeit der Fahrzeuge (wd). Am Wochenende zum Surfen an die Nordsee, tagsüber zu Kundenterminen fahren und abends schick ausgehen: Wer einen vierrädrigen Freund sucht, mit dem er in allen Lebenslagen durch dick und dünn gehen kann, ist im Autohaus Tobaben genau an der richtigen Adresse. Unter dem Motto „Wenn Sie möchten, bekleben wir Ihr Auto auch mit Punkten“, stattet das begeisterungsfähige Team jedes Ford-Modell so aus, dass es genau zur...

  • Stade
  • 23.09.14
Wir kaufen lokal
Warum fahren so viele Autos mit seltsamen Punkten im Landkreis Stade?

Warum fahren so viele Autos mit farbigen Punkten durch den Landkreis Stade?

cku. Buxtehude. In den letzten Tagen fahren überall im Landkreis auffällig viele Autos mit farbigen Punkten durch die Straßen. Viele der Passanten staunen, fragen sich ob das ein neuer Trend ist oder wer dahinter steckt. Das WOCHENBLATT ist der Frage nachgegangen und fand es heraus! Mehr dazu lesen Sie in der Buxtehuder und Stader Ausgabe am kommenden Mittwoch. Wer die Autos noch nicht gesehen hat: hier ein Youtube Video, welches unserer Redaktion zugespielt wurde:

  • Buxtehude
  • 19.09.14
Wir kaufen lokal
Lutz Evers ist Verkaufsleiter des Autohauses Tobaben in Buxtehude
3 Bilder

Eine Auswahl wie in fünf Betrieben: Das Autohaus Tobaben bietet markenübergreifend besten Service

Gleich viermal gibt es das Autohaus Tobaben im Landkreis Stade - und ein fünftes Mal in Harburg. Und mit Ford, Opel und Chevrolet werden auch gleich drei Automarken unter dem Tobaben-Dach präsentiert. Darüber hinaus hält die Firma Tobaben ein markenübergreifendes Angebot an Gebraucht- und Vorführwagen bereit. "Jeder Interessierte hat bei uns eine Auswahl, wie sie sonst in fünf Autohäusern geboten wird", sagt Verkaufsleiter Lutz Evers in Buxtehude. "Jeder unserer Betriebe kann auf den gesamten...

  • Buxtehude
  • 10.12.13
Wirtschaft
Das Autohaus Tobaben hält eine große Auswahl an Nutzfahrzeugen bereit

Partner von Handel und Handwerk: Das Autohaus Tobaben ist stark bei Privat- und Gewerbekunden

Mit seinen Autohäusern in Harsefeld, Stade, Buxtehude und Harburg ist das Autohaus Tobaben eine feste Größe im Süderelberaum. Privatkunden schätzen den guten Service beim Kauf ihres Neu- oder Gebrauchtwagens und die optimale Betreuung bei Wartung und Reparatur. Aber auch als starker und verlässlicher Gewerbekunden-Partner hat sich der Familienbetrieb in der Region einen Namen gemacht. Für Kunden aus Handel und Handwerk stehen in jedem Tobaben-Betrieb spezielle Berater für Verkauf und Service...

  • Apensen
  • 29.10.13
Wirtschaft
Eine Frau mit weltweitem Einfluss: Elena Ford beeindruckte Jan Busse mit ihrer Kompetenz und natürlichen Art

Elena Ford zu Gast in Deuschland

Sympathisch, natürlich und offen - so beschreibt Jan Busse Elena Ford. Der Geschäftsführer des Autohauses Tobaben in Harsefeld, Stade, Buxtehude und Harburg hat die Ur-Ur-Enkelin des Ford-Gründers Henry Ford bei einer Beiratssitzung der Ford-Werke in Köln getroffen. "Das war ein beeindruckendes Erlebnis", so Jan Busse. "Immerhin halten heute noch etwa zehn Mitglieder der Familie Ford 40 Prozent der Stimmrechte von Ford Motor Company." Elena Ford ist als "Director of Global Marketing" weltweit...

  • Buxtehude
  • 16.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.