Frauke Schulte

Beiträge zum Thema Frauke Schulte

Panorama
Harald Beckmann (v.li., Marktkauf) Frauke Schulte (Jugendamt), Petra Kersten (IBB), Cordula Hein (et ceTEEra), Mara Mikulis (Gorch-Fock-Apotheke), Beatrice Kietzmann (Sie Dessous) und Tobias Benecke (WOCHENBLATT) vor dem Wunschbaum und dem Schaufenster im Hintergrund, in dem die Geschenke ausgestellt sind

152 Buxtehuder Kinder glücklich gemacht: Eine tolle Aktion der Initiative Bahnhofstraße für bedürftige Familien

Mit ihrem Wunschbaum in der Bahnhofstraße bringt die Initiative Bahnhofstraße 152 Paar Kinderaugen zum Glänzen. "Wir hatten eigentlich an 120 bedürftige Kinder gedacht, die wir zu Weihnachten beschenken wollten", sagt Beatrice Kietzmann von der Initiative Bahnhofstraße. "Aber es haben sich so viele Spender beteiligt, dass wir weitere Geschenke besorgen konnten." Die Wunschzettel der Kinder hingen in der Vorweihnachtszeit am Wunschbaum vor dem Fachgeschäft "Sie Dessous & mehr" Geschenke. Die...

  • Buxtehude
  • 18.12.18
Panorama
Freuen sich auf die Ausstellung im Stadthaus: Koordinatorin Antje Quedens (v. li.), die stellv. Leiterin der Fachgruppe Jugend und Familie, Frauke Schulte, und Babypatin der ersten stunde, Hannelore Fischer

Alleinerziehende und Familien unterstützen

Buxtehuder Baby-Patinnen feiern zehnjähriges Bestehen / Ausstellung im August ab. Buxtehude. Seit zehn Jahren sind sie da, Hilfe gebraucht wird, unterstützen Familien und Alleinerziehende aber auch dann, wenn diese mal eine Pause brauchen oder krank werden: die Buxtehuder Baby-Patinnen. Im August wird die Arbeit der Ehrenamtlichen mit einer Ausstellung im Stadthaus gewürdigt.  Hannelore Fischer ist eine Baby-Patin der ersten Stunde. "Insgesamt acht Familien habe ich in diesen zehn Jahren...

  • Buxtehude
  • 31.07.18
Politik
Frauke
Schult

Das Buxtehuder Netzwerk für Kinderschutz

Frauke Schult bringt die an einen Tisch, die mit Kindern zu tun haben tk. Buxtehude. Nicht immer sind neue Gesetze sinnvoll und bringen Dinge voran. In diesem Fall aber schon: Das geänderte Kinderschutzgesetz schreibt vor, dass alle Institutionen, die mit Kindern zu tun haben, sich miteinander vernetzen sollen. Das Ziel: Es darf nicht zu solchen Dramen mit toten Kindern kommen, wie sie immer wieder für Schlagzeilen sorgen. In Buxtehude kümmert sich die Diplom-Pädagogin Frauke Schult (35)...

  • Buxtehude
  • 01.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.