Friedwald GmbH

Beiträge zum Thema Friedwald GmbH

Politik
Der Wald erfreut sich als Platz für Beerdigungen immer größerer Beliebtheit

Gemeinderat Rosengarten entscheidet über das Projekt "Friedwald"

mi. Rosengarten. Der Gemeinderat Rosengarten entscheidet am morgigen Donnerstag 17. März, 19 Uhr (Böttchers Gasthaus) darüber, ob in der Gemeinde ein sogenannter Friedwald entsteht. Darum geht es: Die Niedersächsischen Landesforsten und das Unternehmen „FriedWald GmbH“ aus Hessen wollen im Kleckerwald auf einem Areal von 30 Hektar rund um das Hünengrab und das Ole Fösterhuus einen Urnenbegräbniswald betreiben. Die Aufgabe der Gemeinde Rosengarten ist, das Areal zum Friedhof umzuwidmen....

  • Rosengarten
  • 15.03.16
Politik
Noch darf auf den Wegen im Kleckerwald radgefahren werden. Kommt der Friedwald will die Gemeinde die Freiheit von Radfahrern einschränken

Verwaltungsausschuss gräbt den Friedwald wieder aus / Jetzt entscheidet der Gemeinderat

mi. Rosengarten. Das war zu erwarten: Der umstrittene „Friedwald“, das Lieblingsprojekt von Bürgermeister Dirk Seidler, wurde jetzt im Verwaltungsausschuss wieder „ausgegraben“. Nun soll der Gemeinderat wohl am 17. März endgültig entscheiden. „Friedwald vorerst begraben“ schrieb das WOCHENBLATT im vergangenen Dezember. Hintergrund: Im Wirtschaftsausschuss sprach sich die Politik mit einer Stimme Mehrheit gegen das umstrittene Projekt aus. Damit wurde den Plänen des privaten Unternehmens...

  • Rosengarten
  • 19.01.16
Panorama
In Buxtehude-Neukloster im Landkreis Stade gibt es schon einen FriedWald. Jetzt soll auch im Kleckerwald eine solche Begräbnisstätte entstehen
2 Bilder

FriedWald-Projekt als Totengräber der kommunalen Friedhöfe

mi. Rosengarten. In den Augen von Bürgermeister Dirk Seidler ist der in der Gemeinde Rosengarten im Kleckerwald (Bendestorfer Straße) rund um das Hünengrab angedachte „FriedWald“ ein Leuchtturmprojekt. Doch was bedeutet die Schaffung einer Urnenbegräbnisanlage diesen Ausmaßes und an solch exponierter Stelle für die Friedhöfe angrenzender Kommunen? Urnenbegräbnisanlage auf bis zu 70 Hektar Wie berichtet, ist in Rosengarten angedacht, im Kleckerwald eine bis zu 70 Hektar große...

  • Rosengarten
  • 10.07.15
Panorama
Der kirchliche Friedhof in Vahrendorf war ursprünglich für Baumbestattungen im Gespräch - jetzt will die Friedwald GmBH einen ganzen Wald dafür nutzen
2 Bilder

Widerstand gegen Friedwald - Ortsrat Klecken will keine Urnenbegräbnisanlage im Kleckerwald

mi. Klecken. Beinahe geschlossen hat sich jetzt der Ortsrat Klecken gegen die Pläne ausgesprochen, im Kleckerwald rund um das "Ole Fösterhuus" und das Hünengrab einen Friedwald einzurichten. Wie berichtet, planen die Niedersächsischen Landesforsten dort in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen „Friedwald GmbH“ aus Hessen die Einrichtung einer solchen Urnenbegräbnisanlage. Ortsbürgermeister Jürgen Grützmacher ist gegen das Projekt. Seiner Ansicht nach kämen auf die Gemeinde nur Kosten zu,...

  • Rosengarten
  • 08.07.15
Panorama
Die Waldfläche der Landesforsten: Wahrscheinliches Gebiet für einen Ruheforst sind die dunkel grünen Flächen rund um das alte Forsthaus
2 Bilder

Bestattungen am Hünengrab - Rosengarten plant Friedwald im Kleckerwald

mi. Rosengarten. Urnen-Bestattung unter Bäumen: Dieser Trend bei der Beisetzung könnte auch bald in der Gemeinde Rosengarten Einzug halten. Im Kleckerwald, in der Nähe des alten Forsthauses und des Hünengrabs, ist nach Aussage von Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler die Einrichtung eines sogenannten „Friedwalds“ im Gespräch. Eine Chance, nicht nur für die Gemeinde, sondern vor allem auch für den Verein Postkutsche Lüneburger Heide, der das alte Forsthaus betreibt. Lange ruhte die Frage, ...

  • Rosengarten
  • 03.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.