Giesela Sorge

Beiträge zum Thema Giesela Sorge

Panorama
Cornelia Goblitschke nähte Mund-Nasen-Schutzmasken und verkaufte diese für die KKI

Tolles Engagement für die KKI
Mund-Nasen-Schutz für die KKI verkauft

"Unser Verein freut sich über dieses individuelle Engagement. Gerade in der Corona-Zeit sind die Spendeneingänge geringer geworden", sagt Udo Pagenkämper von der Kinderkrebsinitiative Buchholz (KKI). Der Verein erhielt jetzt eine Spende in Höhe von 1.300 Euro von Cornelia Goblitschke aus Tangendorf. Sie hatte 263 Mund-Nasen-Schutzmasken genäht und diese verkauft. Den Erlös von 1.072 Euro rundete Cornelia Goblitschke auf. "Mit jeder Spende wird die Arbeit gegen den Kinderkrebs direkt...

  • Buchholz
  • 30.09.20
  • 101× gelesen
Panorama
Der KKI-Clown ist das Erkennungszeichen des Vereins. Die Spendendosen stehen in zahlreichen Geschäften in Buchholz
3 Bilder

Kleiner Verein mit ganz viel Herz
Die "KinderKrebsInitiative Buchholz" (KKI) setzt sich erfolgreich für die Kinderkrebsforschung ein

Als vor 28 Jahren der Verein "KinderKrebsInitiative Buchholz" (KKI) gegründet wurde, dachten die Gründer nicht, dass sich eine langfristige Erfolgsgeschichte entwickeln würde. "Die KinderKrebsInitiative Buchholz/Holm-Seppensen fördert die Erforschung der Entstehung, Erkennung und Behandlung von Krebs bei Kindern. So unterstützt die KKI unter anderem ein Labor zur Erforschung von kindlichem Lymphdrüsenkrebs (Lymphom) am Lymphknotenregister der Universität Kiel. Im Labor werden die...

  • Buchholz
  • 08.09.20
  • 249× gelesen
Wirtschaft
Freuten sich über diese tolle Aktion: Traute Henk und Giesela Sorge (re.) hinter dem Spendenscheck

Automeile spendet für KKI

ah. Buchholz. Die Verantwortlichen der Autohäuser am Trelder Berg übergaben jetzt Traute Henk und Giesela Sorge von der Kinderkrebsinitiative Buchholz (KKI) einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro. Der Betrag war während des Trelder Bergfestes, das die Autohäuser veranstalteten, zusammengekommen. "Wir freuen uns, wenn wir einem renommierten Buchholzer Verein unterstützen können", waren sich die Verantwortlichen einig.

  • Buchholz
  • 12.11.13
  • 182× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.