alt-text

++ A K T U E L L ++

Oberverwaltungsgericht Lüneburg kippt 2G-Regel auf Sportplätzen

Glas

Beiträge zum Thema Glas

Service

Auf Farben achten: Tipps zur Entsorgung von Altglas

(lm). Besonders nach den Weihnachtsfeiertagen und rund ums neue Jahr fiel in deutschen Haushalten viel Altglas an. Eine aktuelle Umfrage im Auftrag der Initiative "Mülltrennung wirkt" zeigt, dass knapp 20 Prozent der Befragten allerdings nicht wussten, dass eine Trennung des Glases nach Farbe für das weitere Recycling unerlässlich ist. 20,7 Millionen Tonnen Rohstoffe gespart: Weißblech ist multirecyclingfähig "Glasverpackungen sind 'Recycling-Champions'. Gerät allerdings ein braunes Glas...

  • Buchholz
  • 07.01.22
  • 24× gelesen
Panorama
Auch wenn es weh tut, für Christian und Cornelia Bernschein war es die richtige Entscheidung, jetzt aufzuhören
3 Bilder

Nach 52 Jahren ist Schluss
Seltenes Glasbläser-Handwerk verschwindet aus Stade

jab. Stade. Es ist eine aussterbende Kunst, sagt Christian Bernschein (68), Glasbläser aus Stade, über seine Arbeit. Und nun geht auch in der Hansestadt seine Ära zu Ende. Mit seinen filigranen Glaskunstwerken und seiner Schauwerkstatt hat er immer viele Menschen angelockt, doch jetzt ist damit Schluss. Am Wochenende schließt er sein Geschäft in der Altstadt. Es sei eine bewusste Entscheidung gewesen, sagt er. Doch die Corona-Pandemie tat ihr Übriges dazu. In Norddeutschland gehöre er zu den...

  • Stade
  • 11.05.21
  • 3.405× gelesen
Service
Holz ist der Klassiker unter den Öko-Baustoffen. Da er wie jedes Material auch Nachteile hat, sollte man sich vor dem Bauen umfassenden Rat einholen Foto: Gabi Loke/be.p

Wer Vor- und Nachteile kennt, kann sicherer entscheiden
Baustoffe und ihre Öko-Bilanz

(be.p). Im Kostenplan für das Eigenheim spielen Baustoffe eine große Rolle. Drei Viertel der Deutschen wollen nachhaltiger bauen, wie sie in einer Umfrage angaben. „Mithilfe guter Planung und durchdachter Konzepte muss nachhaltig nicht gleich teuer sein“, sagt Alexander Nothaft vom Verband der Privaten Bauparkassen. „Fachfirmen haben inzwischen vielerlei Lösungen für grünes Bauen parat.“ Da einige Materialien in Sachen Ökobilanz besser abschneiden als andere, sollte man sich zunächst eine...

  • Buxtehude
  • 20.04.21
  • 140× gelesen
Politik
An der Fruchtallee stehen Glas-, Altpapier- und Altkleidercontainer

Apenser Altpapiercontainer soll weg: Mobile Müllpresse kann für Abhilfe sorgen

wd. Apensen. Egal wo die Altpapier- und Glas-Container in Apensen stehen, sie sorgen für Ärger. Jetzt haben die Anwohner an der Fruchtallee mit einer Unterschriftensammlung gefordert, die Container wieder zu entfernen. "Das sind keine Nörgler, sondern die Anwohner haben wirklich einiges auszuhalten", versichert Ratsherr Frank Buchholz (FWG) in der Ratssitzung der Gemeinde Apensen. Unter anderem, weil die Glasflaschen zu jeder Tageszeit und auch am Wochenende in die Behälter geworfen werden....

  • Buxtehude
  • 05.07.16
  • 187× gelesen
Panorama
Seit einem halben Jahr ärgert sich Dierck Gutschendies über den Müll auf dem Rewe-Parkplatz

Ärger über Müll vor Rewe in Apensen: Umweltsünder laden ihren Abfall vor den Recycling-Containern ab

wd. Apensen. Bisher war Dierck Gutschendies vom Rewe Gutschendies in Apensen geduldig. Allmählich aber wird er aber sauer: Seitdem vor rund einem halben Jahr die Glas- und Altpapier-Container auf dem Rewe-Parkplatz aufgestellt wurden, verkommt der Bereich zur Sperrmüll-Abladefläche. Müllsäcke, alte Stühle, Flaschen und vieles mehr werde einfach vor den Containern abgeladen. Der Kaufmann fühlt sich mit seinem Problem alleine gelassen. "Besonders schlimm ist es nach Wochenenden und Feiertagen",...

  • Apensen
  • 29.03.16
  • 405× gelesen
Panorama
Mit dem Sanstrahlgebläse in hermtisch abgeriegelten Schuppen: Hinrich Rixen trägt zum Schutz vor Feinstaub eine Atemmaske
9 Bilder

Extrem-Hobby Sandstrahlen

Mit Atemschutzmaske und Overall im engen Kabuff / Hinrich Rixen (67) schafft kleine Kunstwerke aus Glas tp. Himmelpforten. Staublungen-Alarm! Als Arbeitstechnik ist das Sandstrahlen im Handwerk und in der Industrie schon seit Jahren verboten und nur Künstlern und privaten Hobbyhandwerkern vorbehalten. Einer von ihnen ist Hinrich Rixen (67) aus Himmelpforten. Wenn er seiner "extremen" Lieblingsbeschäftigung nachgeht, trägt er Atemschutzmaske und Arbeitsoverall. Sein Atelier ist ein enges Kabuff,...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 13.03.15
  • 1.077× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.