Hof Wörme

Beiträge zum Thema Hof Wörme

Panorama
Mit dem Pfadfindergruß: Die Gruppentreffen auf dem ehemaligen Sportplatz in Wörme finden derzeit wegen der Corona-Krise mit maximal zehn Kindern und Jugendlichen statt
2 Bilder

Neuer Standort für Buchholzer Pfadfinderstamm Leviatan

os. Buchholz/Wörme. Der Buchholzer Pfadfinderstamm Leviatan hat ein neues Zuhause: Zum 1. Juli hat er vom Treuhandverein des Hofs Wörme einen Großteil des ehemaligen Sportplatzes am Sültenkamp in Wörme gepachtet. Am vergangenen Freitag fand gleichwohl bereits das erste Treffen am neuen Standort statt: Bis zum Beginn des Pachtvertrags sind die Pfadfinder Gast des SV Holm-Seppensen, der den Sportplatz bislang gepachtet hatte. SV-Vereinsvorsitzende Karin Iske übergab die Schlüssel an Pascal...

  • Buchholz
  • 16.06.20
Panorama
Elisabeth Dallmann verkauft die Milch ihrer Kühe in Mehrwerg-Verpackungen
Fotos: as
2 Bilder

Auf Müll verzichten

Zwar gibt es in der Region keinen Unverpackt-Laden, Plastikmüll lässt sich aber trotzdem vermeiden (as). Nicht nur in den Unverpackt-Geschäften in Großstädten lässt sich beim Lebensmitteleinkauf Plastikmüll vermeiden. Auch die vielen Hofläden in der Region bieten ihre Produkte unverpackt an. Z.B. der Hofladen vom Hof Wörme Nr. 2 (in Wörme, Landkreis Harburg), der Trockenfrüchte, Körner und einige Süßigkeiten seit etwa einem halben Jahr unverpackt im Sortiment hat. Gerne würde Betreiberin...

  • Rosengarten
  • 30.03.18
Panorama
So lecker kann Ostern ohne Plastik sein: Im Hof Wörme füllt Jeannette Köhnke frisches Nougat auf Wunsch in den mitgebrachten Behälter Fotos: as
3 Bilder

Ostern ohne Plastik

Süßigkeiten unverpackt einkaufen - Einkaufstipps für die Feiertage (as). Beim Einkauf von Gemüse und Obst auf Plastik zu verzichten, ist einfach. Doch wie sieht es mit Süßigkeiten aus? Gerade vor Ostern laden Schokohasen und Ostereier zum Naschen ein. In sogenannten "Unverpackt-Läden" gibt es Schokolade auch ohne die störende Verpackung. Allerdings befinden sich diese Geschäfte meist in Großstädten - zu weit für einen Einkauf. Ostern ohne Plastik - geht das hier überhaupt? Der Hofladen vom Hof...

  • Rosengarten
  • 23.03.18
Panorama
Gleich geschafft: Caspar aus Lüllau verpasst dem Messer mit ein paar Hammerschlägen den letzten Schliff. Auf dem Wörmer Hoffest versuchte sich der Elfjährige als Schmied
15 Bilder

"Es muss nicht immer Heidepark sein" - Hoffest in Wörme gut besucht

as. Wörme. Trotz gelegentlicher leichter Schauer genossen zahlreiche Besucher das Hoffest auf dem Hof Wörme No. 2 in Wörme. Für Groß und Klein gab es ein buntes Programm mit vielen Mitmach-Aktivitäten. „Wir waren schon öfter auf dem Hof Wörme. Wir schätzen die Natur hier. Das ist ein besonderes Fest mit einer tollen Energie“, sagte Jens Lehrich aus Hamburg, während Sohn Paul-Anton (9) mutig den Kistenturm erklomm. „Das macht Spaß“, lautete Paul-Antons Fazit. Familie Lehrich nutzte die...

  • Elbmarsch
  • 25.06.17
Wirtschaft
Das Organisatoren-Team (v.li.): Ekkehard von Hörsten mit Gesine Funk (sitzend), Hubertus von Hörsten (stehend), Christina von Hörsten, Carla Hoffmann und Irmgard Kröger
5 Bilder

Vier Höfe laden ein zum „Wörmer Advent“ am Samstag, 30. November, und Sonntag, 1. Dezember von 11 bis 17 Uhr

cbh. Wörme. Wenn vier Höfe sich einig sind, dann kommt Fantastisches zustande: Die Gärtnerei Funk, das Café-Restaurant „Der Schafstall“, der Forellenhof Kröger und der Hof Wörme laden auch dieses Jahr wieder ein zum „Wörmer Advent“ am Samstag, 30. November, und Sonntag, 1. Dezember, jeweils von 11 bis 17 Uhr. Jeder Betrieb bietet Adventliches, Kulinarisches und schöne Aktionen in ruhiger und besinnlicher Atmosphäre. Die Besucher können von Hof zu Hof spazieren gehen - oder aber den...

  • Buchholz
  • 26.11.13
Politik
Landwirt Hubertus von Hörsten ("Hof Wörme") erhält derzeit viele Anrufe von Kunden, die verunsichert sind

Eier-Betrug, aber nicht hier?

(bc). Erst der Pferdefleisch-Skandal, jetzt der Betrug mit falsch deklarierten Bio-Eiern. Die Lebensmittelbranche gerät immer mehr in Verruf. Laut "Spiegel" hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg rund 150 Eiererzeuger in Niedersachsen durchsucht. Sie sollen Hühner in überfüllten Ställen gehalten und die Eier trotzdem mit Bio-Siegel verkauft haben. Erste Ermittlungen wurden bereits im Herbst 2011 eingeleitet. Jeder fünfte Betrieb im Hühnerland Nummer eins der Republik steht im Verdacht, gegen...

  • Buxtehude
  • 26.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.