Hortbetreuung

Beiträge zum Thema Hortbetreuung

Politik
Die Hortbetreuung ist ein brisantes Thema in Harsefeld  Foto: Fotolia/Robert Kneschke

Weiter Hortplatz-Ärger in Harsefeld?

jd. Harsefeld. Für das Hort-Problem in Harsefeld ist offenbar eine Lösung gefunden. Allerdings fällt diese Lösung - wie im Vorfeld befürchtet - nicht ganz im Sinne der betroffenen Eltern aus. Wie berichtet, hatte der Flecken sämtliche Hortverträge zum 31. Juli gekündigt, weil die Plätze voraussichtlich nicht reichen werden. Die Hortbetreuung, die bisher auf die Feldbusch-Schule konzentriert war, soll nun auf drei Standorte verteilt werden. Nach WOCHENBLATT-Informationen sollen die Hortgruppen...

  • Harsefeld
  • 13.06.18
Politik
Hortbetreuung soll künftig auch im Klassenraum möglich seinFoto: Fotlia / Dmitry_Vereschagin

Hortbetreuung: Hürden beseitigen / Hortgruppen in Klassenzimmern sollen künftig möglich sein

(jd). Wenn jemand zwei Häuser nebeneinander baut, um mit seiner Familie die eine Hälfte des Tages im ersten Haus und die andere Hälfte im zweiten Haus zu wohnen, würde man ihn für verrückt erklären. Doch genau nach diesem Prinzip läuft derzeit die Hortbetreuung in Niedersachsen. Gemeinden, die Hortplätze für Grundschulkinder vorhalten wollen, dürfen die Kinder nachmittags nicht in denselben Räumen betreuen, in denen sie vormittags unterricht werden. Kommunen, die Bildung (Schule) und Betreuung...

  • Harsefeld
  • 30.04.18
Politik

"Stimmung ist schlecht": Elternärger wegen Hortplatz-Mangel in Harsefeld

jd. Harsefeld. In Harsefeld brodelt es in der Elternschaft der beiden Grundschulen. Nach der Kündigung sämtlicher Betreuungsverträge für die Hortkinder machen offenbar viele Eltern ihrem Unmut Luft. "In den WhatsApp-Gruppen, in denen sich die Eltern der Hortkinder organisiert haben, herrscht helle Aufregung", erklärt ein Elternvertreter gegenüber dem WOCHENBLATT. Mehrere Eltern haben sich bereits in der Redaktion gemeldet, wollen ihre Kritik aber nicht namentlich vorbringen, weil sie Nachteile...

  • Harsefeld
  • 25.04.18
Politik
Müssen Klassenzimmer nachmittags leerstehen? Es wäre durchaus sinnvoll, sie als Horträume zu nutzen  Foto: jd/Archiv

Alle Hortplätze gekündigt / Harsefeld zieht die Reißleine: Betreuungsräume fehlen

jd. Harsefeld. Zahlreiche Eltern in Harsefeld haben in diesen Tagen wenig erfreuliche Post vom DRK-Kreisverband erhalten. In den Briefen wird mitgeteilt, dass sämtliche Verträge für die Hort-Plätze in den Harsefelder DRK-Kitas gekündigt werden. Als Begründung wird angegeben, dass "die bedarfsgerechte Betreuung der Hortkinder im Flecken Harsefeld neu organisiert werden muss". Dahinter steckt ein Problem, das es nicht nur in Harsefeld gibt: Es fehlen Hort-Räume. Laut Kindertagesstättengesetz...

  • Harsefeld
  • 21.04.18
Panorama
Michael Ospalski und Rainer Schlichtmann nehmen von Stefan Hentschel und Thomas Felske (v.li.) die Unterschriftenliste entgegen

Kein Plan B für den Hort: Wo sollen Harsefelder Schulkinder nachmittags betreut werden?

jd. Harsefeld. Harsefelds Rathauschef Rainer Schlichtmann will den "Unsinn", wie er es nennt, jetzt schwarz auf weiß bestätigt bekommen. Bereits im November hatte er im WOCHENBLATT heftig kritisiert, dass in Klassenräumen nachmittags keine Hortbetreuung erlaubt ist: "Wir sind gesetzlich gezwungen, unsere Grundschulen nachmittags leerstehen zu lassen." Nun hat Schlichtmann das DRK - die Hilfsorganisation ist Träger fast aller Kitas in Harsefeld - gebeten, beim Land eine Betriebserlaubnis für den...

  • Harsefeld
  • 18.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.