HVV

Beiträge zum Thema HVV

Panorama
Der Tarifplan des HVV zeigt, wie uneinheitlich die Festlegung der Ringe ist. Der Plan der CDU sieht vor, 
den gesamten rot markierten Bereich in einer Tarifzone unterzubringen

CDU will günstige HVV-Zone im gesamten Landkreis / Kosten sollen Land und Kommunen tragen
Zahlen einige weniger, zahlen andere mehr

mi. Landkreis. Wie lässt sich der öffentliche Nahverkehr im Landkreis Harburg verbessern? Dazu werden derzeit zwei Anträge in der Politik diskutiert. Ein Antrag der Grünen fordert die Ausweitung des HVV-Großbereichs auf die Städte Buchholz und Winsen. Die Gruppe CDU/WG will dagegen einen einheitlichen Tarif im gesamten Landkreis etablieren. Der HVV ist mit täglich 2,5 Millionen Fahrgästen der wichtigste Nahverkehrsanbieter in der Region. Ab Dezember werden auch der Heidekreis sowie Uelzen und...

  • Hollenstedt
  • 31.07.20
Service
Der Landkreis Harburg stellt seine Schülerfahrkarten als erster niedersächsischer HVV-Landkreis auf moderne Chipkarten um

Landkreis setzt auf Chipkarten

Schülerfahrkarten müssen neu beantragt werden. (mum). Zum Schuljahr 2019/2020 ersetzt der Landkreis Harburg die bisherigen HVV-Schülerfahrkarten als erster niedersächsischer HVV-Landkreis durch moderne Chipkarten. Um die neuen Karten zu erhalten, müssen alle Schüler mit Anspruch einen neuen Antrag stellen. Zur Erleichterung der Antragstellung stellen die Mitarbeiter der Schulabteilung des Kreises unter...

  • Jesteburg
  • 01.03.19
Politik
Können Pendler im Landkreis Harburg ab 2019 günstiger mit dem Metronom nach Buchholz und Winsen fahren?
  2 Bilder

HVV-Tarifänderung: Finanzierung ist der Knackpunkt

Entscheidung über günstigere Einstufung von Buxtehude, Buchholz und Winsen ist noch nicht gefallen (os). Die Entscheidung, ob die Städte Buchholz, Buxtehude und Winsen in Zukunft in einen günstigeren Tarif im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) eingestuft werden, ist noch nicht gefallen. Das ist das Ergebnis eines Gespräches, das die Bürgermeister von Buchholz (Jan-Hendrik Röhse), Buxtehude (Katja Oldenburg-Schmidt) und Winsen (André Wiese) gemeinsam mit Vertretern des Landkreises Harburg am...

  • Buchholz
  • 13.04.18
Service

Fahrplanwechsel: Das ändert sich im HVV

(os). In der kommenden Woche greift der Fahrplanwechsel im Bereich des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV). Auch für den Landkreis Harburg ergeben sich verschiedene Veränderungen. Diese sind unter www.hvv.de Die Verstärkerfahrten des Metronom vom Hamburger Hauptbahnhof (Abfahrt 15.50 und 17.50 Uhr) werden montags bis freitags über Buchholz hinaus bis Tostedt verlängert. Freitags werden zusätzliche Verstärkerzüge von Hamburg nach Tostedt eingerichtet. Abfahrt ab Hauptbahnhof ist um 14.19 und um...

  • Buchholz
  • 12.12.15
Panorama
Tilo Langpap

Zugtaktung wird verbessert

thl. Winsen. Eine Anbindung der Stadt Winsen an die S-Bahn bleibt mindestens für die kommenden zehn bis 15 Jahre Utopie. "Es gibt bei einer S-Bahn zwar mehr Umsteigemöglichkeiten, aber keine kürzeren Fahrzeiten. Außerdem haben die Züge mit 570 Plätzen weniger Fahrgastkapazitäten als die Regionalbahnen mit 783 Plätzen", machte Tilo Langpap vom Hamburger Verkehrsbund (HVV) den Mitgliedern des städtischen Bau- und Verkehrsausschusses deutlich. Hinzu komme, dass für eine S-Bahn in Wilhelmsburg eine...

  • Winsen
  • 20.11.15
Panorama

Aktion gegen Schwarzfahrer

Flächendeckende Kontrollen im HVV am 8. Juni (os). In jedem Jahr entstehen dem Hamburger Verkehrsverbund (HVV) durch Schwarzfahrer ein Schaden von geschätzt rund 20 Millionen Euro. Im Kampf gegen Ticketsünder führt der HVV am Montag, 8. Juni, im gesamten Verbundgebiet Fahrkartenkontrollen durch. Die Aktion läuft ganztägig in Bussen und Bahnen. Erstmals werde eine Kontrolle vorher angekündigt, teilt der HVV mit. Schwarzfahren sei kein Kavaliersdelikt. Zusätzlich zu den Kontrollen in den...

  • Buchholz
  • 05.06.15
Wirtschaft
Ein tolles Ticket: Der VBN bewirbt sein Angebot für Jugendliche mit Faltblättern

Ein Vorbild für den HVV?

(jd). Junge Leute fahren zum Sparpreis: Der "Nachbar"-Tarifverbund VBN bietet ein "Jugend-Freizeit-Ticket" an. "Tolle Idee" - Das wird sich so mancher Jugendliche beim ersten Blick auf die in allen EVB-Zügen ausliegenden schwarz-gelben Faltblätter denken. Das darin beworbene Angebot klingt verlockend: Mit einem "Jugend-Freizeit-Ticket" zum kleinen Preis einen Monat oder ein Jahr lang mit Bus und Bahn durch die Gegend fahren. "Pech gehabt" ist beim näheren Hinsehen dann sicher der nächste...

  • Harsefeld
  • 19.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.