LPT

Beiträge zum Thema LPT

Politik
Im Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel wurden nicht nur Tiere schwer misshandelt, dort sollen auch medizinische Studien gefälscht worden sein

Landkreis-Grüne fordern Schließung des Tierlabors
LPT-Studien jahrelang gefälscht?

as. Mienenbüttel. War das Leid der im Tierlabor LPT schwerst misshandelten Tiere (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) auch noch umsonst? Wie das ARD-Magazin "Fakt" jetzt berichtete, sollen Mitarbeiter der Versuchsanstalt angehalten worden sein, Medikamentenstudien zu fälschen. In Hamburg-Neugraben sollen u.a. Ergebnisse einer Studie zur Wirkung von Arzneien an Ratten "verbessert" worden sein, damit sie den Erwartungen der Kunden entsprechen. Wie berichtet, gab es auch am Standort in...

  • Hollenstedt
  • 08.11.19
Blaulicht
Laut Deutschem Tierschutzbund lässt das Versuchslabor LPT jetzt Affen aus Mienenbüttel abtransportieren

Nach dem Tierversuch-Skandal in Mienenbüttel
LPT lässt Affen abtransportieren

as. Mienenbüttel. Wie der Deutsche Tierschutzbund jetzt mitteilte, soll das Tierversuchslabor LPT jetzt Affen aus Mienenbüttel abtransportieren. Das habe der Landkreis Harburg bestätigt. Auch die Behörden seien darüber informiert.  "Ob dieses Vorgehen wirklich legal ist, ist fraglich", sagt  Kristina Wagner, Leiterin des Referats für Alternativmethoden zu Tierversuchen beim Deutschen Tierschutzbund. "Immerhin läuft gegen den Laborleiter und weitere Mitarbeiter des LPT Mienenbüttel ein...

  • Hollenstedt
  • 08.11.19
Politik
Zwei Aktivistinnen haben sich an das Tor
des Tierversuchslabor  gekettet

Tierschutzaktivisten blockieren LPT-Versuchslabor

mi. Neu Wulmstorf/Hamburg. Der Betrieb des Hamburger Tierversuchs-Unternehmens „Laboratory of Pharmacology and Toxicology“ (LPT), das auch die Tierversuchsanstalt in Mienenbüttel (Gemeinde Neu Wulmstorf) betreibt, wurde jetzt durch Tierschützer teilweise lahmgelegt. Vier Aktivisten ketteten sich am vergangenen Montag gegen fünf Uhr morgens an die Tore vom Hamburger Hauptsitz des Unternehmens. Mit ihrer Aktion wollten die Tierschutzaktivisten nach eigenen Angaben auf das Leiden der unzähligen...

  • Rosengarten
  • 10.05.16
Panorama
Die Schauspielerin Ingrid van Bergen (82, Mi.) und viele weitere Tierfreunde sprechen sich vehement gegen Tierversuche aus
4 Bilder

Demo vor dem Tierversuchslabor: Ingrid van Bergen unterstützt "Lobby pro Tier"

bc. Mienenbüttel. Der Druck auf das Tierversuchslabor in Neu Wulmstorf-Mienenbüttel nimmt weiter zu. Am Donnerstag demonstrierten etwa 50 Tierfreunde aus Niedersachsen und Hamburg - darunter auch Mitglieder der Bürgerinitiative "Lobby pro Tier" - vor dem "Laboratory of Pharmacology and Toxicology" (LPT) gegen barbarische „Botox“-Tierversuche an Mäusen. Prominente Unterstützung erhielten die Tierschützer von der Schauspielerin Ingrid van Bergen (82) aus Eyendorf (Landkreis Harburg). Seit vielen...

  • 26.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.