Millionen

Beiträge zum Thema Millionen

Panorama
Symbolischer Baustart (v. li.): Architekt Gerd Wichers, Schulausschuss-Vorsitzende Inge Bardenhagen, Bürgermeisterin Silvia Nieber, Bauleiter Christoph Lührs, Oberbauleiter Thomas Rosenow, Architekt Marco Granzow und Schulleiter Volker von Loh
2 Bilder

Spatenstich für den Millionen-Anbau in Stade

Neuer C-Trakt der Realschule Camper Höhe soll im Sommer 2019 fertig sein tp. Stade. Die Realschule Camper Höhe in Stade bekommt einen modernen Anbau als Ersatz für die provisorische Container-Lösung. Den ersten Spatenstich setzte Bürgermeisterin Silvia Nieber am Donnerstagmittag gemeinsam mit den Architekten sowie Vertretern der beteiligen Baufirmen und der Stadtverwaltung. Im neuen, erweiterten C-Trakt der Realschule entstehen zwölf allgemeine Klassenräume à 70 Quadratmeter, Nebenräume,...

  • Stade
  • 17.04.18
Politik
Nordansicht des Schul-Anbaus

Millionen-Anbau in Stade-Campe

Erweiterung der Realschule um zwölf Klassenzimmer / Mega-Projekt soll 2020 abgeschlossen sein tp. Stade. Eine bunte Fassade, zwölf teilbare Klassenzimmer, breite Flure und eine Investitionssumme von 3,6 Millionen Euro sind wichtigste Kennzeichen des zweistöckigen Anbaus an die Realschule Camper Höhe im Zuge der Umstrukturierung zur Ganztagsschule. Die Pläne stellten Mitarbeiter des Stader Architekturbüros Kordt+Wichers auf der jüngsten Sitzung des Schulausschusses im Bildungshaus in Hahle...

  • Stade
  • 12.09.17
Politik
Für eine Erweiterung des Stader Seehafens muss Planungsrecht geschaffen werden. Das würde auch die Fördermittel-Akquise erleichern

Wieder kein Geld für den Stader Seehafen

Chancen auf Berücksichtigung in künftigen Förderprogrammen / Erst Planungsrecht schaffen tp. Stade. "Weitere 124 Millionen für das Sofortprogramm Seehafen-Hinterlandverkehr II", meldet Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister. Doch was kritische Beobachter missmutig stimmt: Unter den 17 begünstigten Städten wie Bremen, wo ein Gleis des Rangierbahnhofs modernisiert wird, oder Bremerhaven, wo Fördergeld in die Elektrifizierung und den Gleiswechselbetrieb...

  • Stade
  • 04.01.17
Politik
Finanzamts-Chef Andreas Romeiser in einem der engen, mit Akten vollgepackten Büros im Altbau
2 Bilder

Stader Finanzamt: "Stillegung des Gebäudes drohte"

Behördenchef verteidigt teure Baumaßnahmen nach Kritik durch Bund der Steuerzahler tp. Stade. Der Bund der Steuerzahler hat Kritik an der Bewirtschaftung des maroden, rund vier Jahrzehnte alten Finanzamts-Gebäudes in Stade geübt. Angesichts des politisch beschlossenen Neubaus für rund 22 Millionen Euro, der möglicherweise auf dem städtischen Grundstück in Nachbarschaft des Staatsarchivs (das WOCHENBLATT berichtete) errichtet werden soll, fragte laut Medienberichten kürzlich der...

  • Stade
  • 24.08.16
Politik

1,2 Millionen Euro für Baumaßnahmen

Gute Haushaltslage in Himmelpforten erlaubt große Investitionen tp. Himmelpforten. Dank hoher Steuereinnahmen plant die Gemeinde Himmelpforten Investitionen in Höhe von 1,2 Millionen Euro. Im Finanzausschuss war der zuletzt mit 1,1 Millionen Euro veranschlagte Betrag noch einmal um 100.000 Euro erhöht worden. Der Haushalt 2016 ist wichtigster Tagesordnungspunkt der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 28. April, um 19.30 Uhr im Rathaus. Neu unter den für dieses Jahr vorgesehenen Baumaßnahmen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 27.04.16
Panorama
Ex-"Tonnen"-Wirt Peter Mittnacht
3 Bilder

Millionen waren für die "Tonne"

Langjähriger Macher der Stader Kult-Dico ist stolz auf Revival-Welle, warnt aber vor zuviel Enthusiasmus tp. Stade. Trauer um ein verlorenes Vermögen, aber auch ein Quäntchen Stolz auf das Lebenswerk: Mit gemischten Gefühlen begegnet Ex-Diskothekenbetreiber Peter Mittnacht (56) der von früheren Stammgästen angeschobenen Revivalbewegung um den Stader Tanzschuppen "Mülltonne". Er freut sich über Lob und schöne Erinnerungen, die Fans auf der Facebook-Seite "Mülltonne Stade - Das waren Zeiten"...

  • Stade
  • 12.12.15
Politik
Landrat Michael Roesberg

Verspätete Zahlungen reißen Loch in Kreisetat

bc. Stade.Rund 25 Millionen Euro braucht der Landkreis Stade für die Flüchtlingsunterbringung und - betreuung im kommenden Jahr. Eine Summe, die ein Riesenloch in den Haushalt reißt: 19 Millionen Euro beträgt das rechnerische Defizit. Landrat Michael Roesberg will deshalb die Kreisumlage, also die Zwangsabgabe der elf Städte und Gemeinden an den Landkreis, um 2,5 auf 55 Prozentpunkte erhöhen. "Wir brauchen diesen Schritt", unterstreicht Roesberg. Das Problem liegt in der verspäteten...

  • Stade
  • 14.11.15
Politik
Abriss und Neubau der "Hertie"-Garage:ein kostspieliges Vorhaben
2 Bilder

Stader City-Parkhaus zu teuer und rechtswidrig?

Kommunalaufsichtsbeschwerde: Grüne im Rat stemmen sich offiziell gegen "Matrix"-Deal tp. Stade. Die Grünen im Rat der Stadt Stade haben jetzt offiziell Kommunalaufsichtsbeschwerde gegen den Parkhaus-Deal zwischen der Stadt und der Immobilienfirma Matrix eingelegt. Laut den Grünen könnte die bisherige Vereinbarung, nach der die Stadt den Parkhaus-Abriss und -Neubau mit geschätzten 9,1 Millionen Euro finanzieren und die Garage auf dem Ex-„Hertie“-Gelände betreiben will, „zu teuer“, wenn nicht...

  • Stade
  • 18.08.15
Politik
Zu Abriss und Neubau des Parkhauses auf Kosten der Stadt gehen die Meinungen weit auseinander

Ex-Hertie-Gelände: Stadt Stade lehnt Einwohnerversammlung ab

"Millionen-Garage": Grüne fordert eindringlich öffentliche Diskussion tp. Stade. Die Stadt Stade lehnt bis auf Weiteres eine Einwohnerversammlung zum Thema Geschäfts- und Parkhaus Stockhausstraße ab. Wie berichtet, hatte der Grüne im Kreistag, Ulrich Hemke, einen entsprechenden Antrag bei der Stadtverwaltung gestellt. Vorangegangen war auf der jüngsten Stadtratssitzung ein Antrag der Grünen-Fraktion auf öffentliche Behandlung des Themas, der jedoch abgeschmettert wurde. Bezug nehmend auf den...

  • Stade
  • 05.08.15
Wirtschaft
Das verfallene Ex-Hertie-Parkhaus soll durch einen teuren Neubau ersetzt werden

Kaufhaus-Projekt verläuft weiter schleppend

Parkhaus-Deal auf Ex-Hertie-Areal: Erster Stadtrat räumt "schwierigen Beratungsstand" ein tp. Stade. Das jetzt vom Stader Rat überraschend auf den Weg gebrachte Mega-Bauprojekt Industriegleis-Verlegung, dessen Kosten nach Schätzungen rund 15 Millionen Euro betragen, wird den städtischen Haushalt in einigen Jahren enorm belasten. Kritische Beobachter fragen, ob sich die Stadt eine weitere aktuelle Großinvestition noch leisten kann: das 9,1 Millionen Euro teure City-Parkhaus auf dem...

  • Stade
  • 05.05.15
Blaulicht

Hoffen auf ein mildes Urteil

tp. Stade. Im "Zocker-Prozess" gegen den spielsüchtigen Ex-Banker Jens L.* aus Stade hat die Verteidigung am Donnerstag vor dem Stader Landgericht ihr Plädoyer gehalten. "Wir hoffen auf ein mildes Urteil", sagt Rechtsanwalt Artak Gaspar und nennt in diesem Zusammenhang Jens L.s Bemühungen um Wiedergutmachung und um eine Rückkehr in geordnete Lebensverhältnisse nach seiner Spieler-Karriere. Die Verteidigung plädierte auf ein Strafmaß zwischen Freiheitsstrafe auf Bewährung und offenem...

  • Stade
  • 12.12.14
Panorama

Moment mal: Können sich bald auch geständige Kinderschänder und Bankräuber freikaufen?

Wer hätte das gedacht: Uli Hoeneß und Alice Schwarzer haben etwas gemeinsam. Sie haben irgendwie beide vergessen, dass sie in der Schweiz viel Geld auf Konten versteckt haben. Geld, für das sie in Deutschland hätten Steuern zahlen müssen. Dass gerade diese beiden Moralapostel jetzt in der Kritik stehen, ist wahrscheinlich höhere Gewalt. Schlimm ist nur, dass sowohl Hoeneß als auch Schwarzer ihr Handeln lediglich als „Fehler“ bezeichnen. So, als hätten sie versehentlich ein Kavaliersdelikt...

  • 10.02.14
Blaulicht
Angeschlagene Gesundheit: Jens L.

Erneute Verhandlungsunterbrechung in Stade

Schlechter Gesundheitszustand des Ex-Bankers Jens L. behindert weiter den Fortgang des "Zocker"-Prozesses tp. Stade. Die Verhandlung gegen Ex-Banker Jens L. (39), der mehrere Millionen Euro Kundengeld der Filiale der Deutschen Bank in Buxtehude veruntreut und im Casino verzockt haben soll, musste erneut unterbrochen werden. L.s Strafverteidiger Frank Jansen gab dem Gericht in Stade unmittelbar vor der Verhandlung am Montag zur Kenntnis, dass der Angeklagte am vorangegangenen Wochenende...

  • Stade
  • 22.10.13
Blaulicht
Im Gespräch: Mandant Jens L., Anwalt Frank Jansen (re.)
10 Bilder

Millionen Kundengeld der Deutschen Bank Buxtehude verzockt: Prozessbeginn gegen Jens L. (39)

tp. Stade. Prozessbeobachtern stockte der Atem, als Oberstaatsanwalt Dr. Burkhard Vonnahme am Montag am Stader Landgericht die Anklage gegen Ex-Banker Jens L. (39) aus Stade verlas. Der damalige Angestellte der Deutschen Bank in Buxtehude soll das Geldinstitut zwischen 2007 und 2010 um mehr als acht Millionen Euro erleichtert und das Geld ins Kasino getragen haben. L. werden 156 Straftaten vorgeworfen: Betrug, Urkundenfälschung, Untreue. Noch offen ist, wie sich die Spielsucht des...

  • Stade
  • 12.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.