Altländer Viertel

Beiträge zum Thema Altländer Viertel

Panorama
Ursula Willmeroth auf dem Bauspielplatz im Altländer Viertel

Sie betreute den Bauspielplatz
Abschied vom Altländer Viertel nach fast 30 Jahren

jd. Stade. Sie gehörte zu den guten Seelen im Altländer Viertel und stellte für das Stader Wohnquartier, das immer wieder mit seinem schlechten Ruf zu kämpfen hatte, eine Bereicherung dar: Fast 30 Jahre hat sich Ursula Willmeroth im Auftrag der Stadt auf dem Bauspielplatz im Altländer Viertel engagiert. Nun geht sie in den Ruhestand und sagt: „Der Abschied fällt mir nicht leicht.“ Zunächst verschlug es Ursula Willmeroth für ein Praktikum bei der St.-Wilhadi-Kirchengemeinde nach Stade und auch...

  • Stade
  • 01.04.22
  • 55× gelesen
Politik
Quartiersmitarbeiter Christoph Grüneberg (li.) sowie die BBW-#+Mitarbeiter Moritz Timm und Julia Pleyn am Kaffeemobil

Mit Heißgetränken Gespräche führen
Mit "Kaffeemobil" auf Tour durch das Altländer Viertel

jd/jul. Stade. Mit unterschiedlichen Mikroprojekten möchte das Berufsbildungwerk (BBW) Cadenberge gemeinsam mit der Stadt Stade mehr Vielfalt in das Altländer Viertel bringen und den Menschen Angebote machen, sich zu engagieren. Neben diesen Projekten gibt es jetzt als Anlaufstelle das "Kaffemobil". Das mit einem überdachten Kaffeestand ausgestattete Lastenfahrrad wird mindestens einmal wöchentlich im Viertel unterwegs sein. Bei einem Becher Kaffee sollen die Bewohner des Altländer Viertels...

  • Stade
  • 15.02.22
  • 101× gelesen
Politik
Engagiert im Altländer Viertel: Stadtteilpfleger Moritz Timm

Frische Ideen für das Stadtviertel
Mikroprojekte sollen für ein besseres Wohnumfeld im Altländer Viertel sorgen

jd/jul. Stade. Das Altländer Viertel attraktiver zu machen und die Aufenthaltsqualität zu steigern: Das hat sich die Stadt Stade auf die Fahnen geschrieben. Unterstützt wird sie hierbei von dem Berufsbildungswerk Cadenberge Stade (BBW). Das BBW betreibt bereits seit Jahren die Qualifizierungsküche und das Bistro im Altländer Viertel und bietet außerdem diverse Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Als Teil des Viertels möchte das BBW mit sogenannten "Mikroprojekten", die auf zwei...

  • Stade
  • 15.02.22
  • 71× gelesen
Panorama

Plagegeister verärgern Anwohner
Weg mit den Brombeeren: Stade will die Ratten vertreiben

jd. Stade. Südlich des Altländer Viertels in Stede werden einige Bäume gefällt  - im Rahmen von Baumpflegearbeiten in der Parkanlage an der Hollerner Moorwettern. Dort sind weite Teile von Brombeeren überwuchert. Im Schutz des bis zu vier Meter hohen stacheligen Brombeergestrüpps vermehren sich unkontrolliert die Ratten - sehr zum Unmut vieler Anwohner. Um der Rattenplage Herr zu werden, sollen die Sträucher gerodet werden.  Außerdem will die Stadt dort dem Wildwuchs an jungen Bäumen Herr...

  • Stade
  • 15.02.22
  • 151× gelesen
Politik

Bäume müssen gefällt werden
Geplante Tiny-House-Siedlung in Stade: Erste Vorbereitungen beginnen

jd. Stade. Die Vorbereitungen für die Erschließung der geplanten Tiny-House-Siedlung am östlichen Ortsrand von Stade beginnen. Zunächst soll der Boden untersucht werden. Dafür müssen auch 13 Bäume gefällt werden, die aufgrund ihrer Größe unter die örtliche Baumschutzsatzung fallen. Die Bäume stehen auf der Trasse einer künftigen Straße und auf einem geplanten Baugelände. Als Ersatz soll es in dem Bereich 17 Neuanpflanzungen geben.  Die Tiny- bzw. Micro-House-Siedlung soll im Südosten des...

  • Stade
  • 14.02.22
  • 112× gelesen
Panorama
Das Altländer Viertel gilt seit jeher als das Stader Problemviertel. Allerdings hat sich bereits vieles zum Guten gewendet

Das Ziel sind geordnete Strukturen
Altländer Viertel in Stade: Weg vom schlechten Ruf / Immobilien-Konzern sorgt für mehr Sicherheit

jd. Stade. Das Altländer Viertel besaß in der Vergangenheit einen denkbar schlechten Ruf: Heruntergekommene Mietshäuser, überbelegte Wohnungen, verwahrloste Eingänge und Treppenhäuser sowie Eigentümer, die sich für solche Zustände nicht im geringsten interessieren. Inzwischen hat sich einiges geändert: Mit Mitteln aus der Städtebauförderung wurde ein Quartiersmanagement eingerichtet. Zwar ist aus dem Wohngebiet, dessen große Mehrfamilienhauskomplexe in den siebziger Jahren aus dem Boden...

  • Stade
  • 01.12.21
  • 510× gelesen
  • 1
Panorama
Nebil Amoke aus Syrien kam zur Erstimpfung. Er ließ sich von DRK-Mitarbeiter Uwe Bolz-Schumann​ impfen
2 Bilder

Mobiles Team bot Impfen für alle an
Großer Andrang bei Corona-Sonderimpfaktion in Stade

jd. Stade. Impfen gegen Corona wie am Fließband: Am vergangenen Freitag richtete das neu gebildete mobile Impfteam des Landkreises seine erste öffentliche Impfaktion aus. Im Haus der Begegnung im Altländer Viertel (ALVI) in Stade wurde ein Impfen für jedermann angeboten - mit vollem Erfolg: "Wir haben rund 220 Personen geimpft", berichtet Beke Cordes, die seitens des DRK für den Einsatz des Impfteams zuständig ist. Der Landkreis ist mit dem DRK eine Kooperation in Sachen mobiles Impfen...

  • Stade
  • 02.11.21
  • 1.112× gelesen
  • 1
Panorama
Vertreter von Verwaltung, Baufirmen und Jugendhaus auf dem neu gestalteten Spielplatz in der Grünendeicher Straße

Stadt investiert 50.000 Euro in Fitnessgeräte
Stade bietet jetzt Kraftsport an der frischen Luft

jd. Stade. Ein ganz neues Sportangebot gibt es jetzt im Altländer Viertel. Dort wurde kürzlich eine spezielle Stangenkonstruktion – der offizielle Name lautet Calisthenics-Anlage – eingeweiht. Daran kann jeder Kraftsport ohne Hilfsmittel betreiben. Das eigene Körpergewicht dient dabei als Widerstand. Ein solches Angebot für das Fitnesstraining wünschten sich die Besucher des benachbarten Jugendhauses. Die jugendlichen "Ideengeber" waren bei der Entwicklung des Konzepts und der Auswahl der...

  • Stade
  • 24.08.21
  • 74× gelesen
  • 1
Panorama
Bei der vergangenen Impfaktion in Stade erhielten mehr als 100 Personen das Vakzin gegen Corona

Mobiles Impfteam kommt ins ALVI
Zweite Impfaktion im Altländer Viertel

jab. Stade. Ohne Terminvereinbarung zum Impfen gehen: Das ist am Mittwoch, 18. August, in Stade möglich. In der Zeit von 15 bis 19 Uhr haben Bürger die Möglichkeit, sich im ALVI, dem Haus der Begegnung in der Grünendeicher Straße, gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Bereits in den vergangenen Tagen hat die Hansestadt gute Erfahrung mit zwei Impfaktionen im Altländer Viertel und in der Ortschaft Bützfleth gemacht. Mehr als 100 Personen erhielten hier das Vakzin durch das mobile Impfteam. „An...

  • Stade
  • 13.08.21
  • 174× gelesen
  • 1
Politik

Fördermittel wurden bewilligt
Stadt Stade investiert in die Sanierung des Altländer Viertels

jab. Stade. Die Stadt Stade hat einen Antrag auf Förderung durch das Programm "Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten" gestellt. Zugute kommen sollten die finanziellen Mittel dem Projekt "Neugestaltung des Freizeit- und Sportbereichs im Altländer Viertel". Nun teilte die Verwaltung mit, dass der Antrag erfolgreich war. Laut dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz sind für die Maßnahme 250.000 Euro bewilligt worden. Dies entspricht bei einem...

  • Stade
  • 15.06.21
  • 81× gelesen
Panorama
Größere Wohnkomplexe - wie hier im Altländer Viertel - können die Verbreitung des Coronavirus begünstigen

Beengte Wohnverhältnisse und Sprachbarrieren fördern Ausbreitung des Virus im Altländer Viertel
Häufung von Corona-Fällen in Stader Stadtviertel

jd. Stade. Die Corona-Zahlen für Stade wiesen in den vergangenen Tagen eine hohe Dynamik auf: Die Zahl der akuten Corona-Fälle ist in der Hansestadt deutlich gestiegen - innerhalb von zwei Wochen um mehr als 50 Prozent. Von den rund 180 aktuell infizierten Personen soll nach Angaben von Kreis-Sozialdezernentin Susanne Brahmst etwa ein Drittel im Altländer Viertel wohnen. Von einem Corona-Hotspot mag Brahmst in diesem Zusammenhang aber nicht sprechen. Sie verweist allerdings auf die schwierigen...

  • Stade
  • 04.05.21
  • 662× gelesen
Panorama
Der große Wohnkomplex ist vollständig verhüllt

Großes Wohnhaus wurde komplett verpackt
War Christo hier Vorbild? Wohnkomplex im Altländer Viertel vollständig von Folie verhüllt

jd. Stade. Es sieht so aus, als wäre hier ein Fan des Verpackungskünstlers Christo (1935-2020) am Werk gewesen. Wie einst der Berliner Reichstag ist jetzt ein Wohnkomplex im Altländer Viertel komplett unter Folie verhüllt worden. Dabei geht es allerdings nicht um künstlerische Aspekte. Das Gebäude ist in Kunststoffplane eingepackt, weil dort umfassende Sanierungsarbeiten stattfinden. Hintergrund für die Sanierungsmaßnahmen ist ein Eigentümerwechsel im vergangenen Jahr. Der hessische...

  • Stade
  • 18.04.21
  • 182× gelesen
Politik
Das Streetballfeld neben dem Jugendhaus soll um eine Anlage für Outdoor-Fitness erweitert werden
2 Bilder

Wohnungsbau und "Aktivzone"
Letzte Maßnahmen der Sanierung im Altländer Viertel stehen an

jab. Stade. Die Sanierung des Altländer Viertels liegt in den letzten Zügen. Die letzten Maßnahmen wurden nun durch die Fortschreibung des städtebaulichen Rahmenplans für das Sanierungsgebiet durch die Zustimmung der Politik angeschoben. Das Sanierungskonzept für das Altländer Viertel sieht den Verkauf einer Teilfläche in der Straße Am Hinterdeich vor, um weitere Wohnbebauung zu ermöglichen. Von den Einnahmen des Verkaufs solle möglichst viel wieder in die Sanierung des Quartiers fließen, so...

  • Stade
  • 15.12.20
  • 252× gelesen
Panorama
Der neue Stadtteilplatz kann jetzt von den Anwohnern genutzt werden  Foto: Stadt Stade

Neuer Stadtteilplatz ist fertiggestellt
Das Altländer Viertel in Stade erhält einen Platz der Begegnung

jd. Stade. Das Altländer Viertel hat jetzt einen Stadtteilplatz: Der neue Platz wurde vor Kurzem offiziell seiner Bestimmung übergeben. Er befindet sich direkt neben dem Haus der Begegnung, dem sogenannten "ALVI". Der Stadtteilplatz soll ebenfalls zu einer Stätte der Begegnung werden, vor allem in den Sommermonaten. Die Fläche bietet unterschiedliche Verweilmöglichkeiten. So kann man an einem langen Tisch unter schattenspendenden Dachplatanen sitzen oder auf der Mikado-Skulptur, die zugleich...

  • Stade
  • 25.11.20
  • 143× gelesen
Blaulicht
Kein Feuer: Fleisch auf dem Grill löste Alarm aus

Kein Feuer, sondern Fleisch
Rauchender Grill löst Großalarm in Stade aus

jab. Stade. Ein Fahrzeug nach dem anderen fuhr am Montagnachmittag mit Blaulicht und Martinshorn in Richtung Altländer Viertel. In einem Wohnblock in der Mittelnkirchener Straße sollte Rauch aus einer Wohnung kommen, hieß es. Sofort wurden Feuerwehr sowie Notarzt und Krankenwagen alarmiert. Wie sich vor Ort herausstellte, war der Rauchherd ein Grill auf einem Balkon des Gebäudes. Alle Einsatzkräfte konnten somit nach kürzester Zeit wieder abrücken.

  • Stade
  • 16.07.20
  • 141× gelesen
Panorama
Offenbar wird bereits fleißig Unrat entsorgt: Ein Müllcontainer ist prall gefüllt, ein weiterer steht bereit und eine
Entrümpelungsfirma ist mit drei Lieferwagen angerückt
2 Bilder

Altländer Viertel in Stade: Mietersorgen nach Eigentümerwechsel

jd/ank.Stade. "Was bedeutet das für uns Mieter?", fragt sich Kathrin M.* und blickt sorgenvoll zu dem Brief auf ihrem Couchtisch. In dem Schrei-ben wird ihr mitgeteilt, dass ihre Wohnung einen neuen Eigentümer hat. Die alleinerziehende Mutter wohnt im Altländer Viertel in Stade - in dem langgezogenen Mietshaus an der Jorker Straße, das von den Stadern als "langer Jammer" bezeichnet wird. Die Bezeichnung "lang" erklärt sich von selbst - und jämmerlich ist der Anblick tatsächlich, wenn man vor...

  • Stade
  • 11.03.20
  • 3.400× gelesen
Blaulicht
Die Polizei führt immer wieder Routinekontrollen durch. Bei einer Kontrolle durch zwei Beamte eskalierte die Situation (Symbolbild)

Verfahren in Stade eingestellt
Attacke gegen Polizei: Ein Video entlastet

jd. Stade. "Das ist ein Fall, der sprachlos macht", schrieb das WOCHENBLATT im Januar 2019 und bezog sich dabei auf eine Pressemitteilung der Stader Polizei. Darin ging es um eine Attacke auf zwei Beamte während einer Verkehrskontrolle im Altländer Viertel in Stade. Der Vorfall erregte damals viel Aufmerksamkeit. Denn kurz danach kursierte davon ein Video in den sozialen Netzwerken - versehen mit Hasskommentaren gegen die Polizei. Jetzt hatten die damaligen Vorkommnisse ein Nachspiel vor...

  • Stade
  • 24.02.20
  • 916× gelesen
Panorama
Die Teilnehmer des Stadtteilforums mit der Quartiersmanagerin Margret Howe (li.)

Austausch im Stadtteilforum
Blick auf das Wohngebiet Altländer Viertel

jab. Stade. Sie engagieren sich für ihren Stadtteil - die doch ganz unterschiedlichen Teilnehmer des Stadtteilforums im Altländer Viertel. Bei ihren regelmäßigen Treffen im "ALVI", Haus der Begegnung, geben sie Sachstandsberichte ab und sprechen gute sowie weniger schöne Dinge in ihrem Stadtgebiet an. Dabei kümmern sie sich möglichst um eine Lösung der Probleme bzw. geben Hilfestellung. Geleitet wird das Forum von der Quartiersmanagerin Margret Howe. Die Akteure, die bei den Treffen im "ALVI"...

  • Stade
  • 27.12.19
  • 257× gelesen
Panorama
Der Plan für den neu gestalteten Platz am "ALVI" sieht Bereiche zum Verweilen, aber auch zum Spielen vor

Platz am Stadtteilhaus "ALVI" soll verschönert werden
Einen Ort der Begegnung schaffen

jab. Stade. Ein Platz, um sich mit Nachbarn und Freunden zu treffen, um gemeinsam Zeit zu verbringen und eine Runde Boule zu spielen - das soll der neue Stadtteilplatz im Altländer Viertel werden. Den Plan zu diesem Bauvorhaben stellte Nils Jacobs, Fachbereichsleiter Bauen und Stadtentwicklung bei der Stadt Stade, im Stadtteilforum vor. Nicht umsonst heißt das Stadtteilhaus "ALVI" auch Haus der Begegnung, sollen hier doch die Menschen des Viertels zusammenkommen. Dazu soll künftig auch der...

  • Stade
  • 27.12.19
  • 276× gelesen
Panorama
2 Bilder

Zahl der Schulverweigerer in Stade fast verdoppelt
Null Bock auf die Schule

jd. Stade. Immer mehr Stader Schüler schwänzen dauerhaft die Schule. Die Zahl der sogenannten Schulverweigerer hat sich innerhalb von drei Jahren fast verdoppelt. Das geht aus einer Statistik hervor, die die Verwaltung vor Kurzem vorgelegt hat. In der Hansestadt wurden im Schuljahr 2018/19 insgesamt 230 Schüler registriert, die den Schulbesuch verweigerten. Im Schuljahr 2015/16 waren es lediglich 125 Schüler. Die meisten Schulverweigerer gibt es an der Hauptschule Thuner Straße (89...

  • Stade
  • 27.11.19
  • 708× gelesen
Panorama
Viktor Henze ist Quartiersmanager im Altländer Viertel und freut sich auf die Neugestaltung der Außenanlagen rund um das "ALVI"-Begegnungshaus Fotos: lt
2 Bilder

Quartiersmanager Viktor Henze äußert sich zum Müllproblem im Altländer Viertel
Der Müll ist nicht gut fürs Image

lt. Stade. "Den Anwohnern stinkt's" titelte das WOCHENBLATT in der vergangenen Woche und berichtete über das Müllproblem im Altländer Viertel. Regelmäßig überquellende Müllcontainer und verdreckte Plätze sind schon seit Langem vielen ein Dorn im Auge und tragen nicht dazu bei, das Image des Viertels zu verbessern. Dass es tatsächlich ein Problem mit dem Müll gibt, bestätigt Quartiersmanager Viktor Henze. Er ist seit rund zwei Jahren so gut wie täglich vor Ort und pflegt enge Kontakte zu vielen...

  • Stade
  • 20.08.19
  • 398× gelesen
Panorama
Wolfgang Dohm lebt in einem Einfamilienhaus im Altländer Viertel und fordert unter anderem eine Lösung der vielfältigen Müllprobleme
3 Bilder

Wolfgang Dohm aus dem Neubaugebiet fordert ein Müllkonzept
Den Anwohnern im Altländer Viertel stinkt's

lt. Stade. Schicke Einfamilienhäuser mit gepflegten Gärten und akkurat geschnittenen Hecken - auch die gibt es im Altländer Viertel in Stade, das seinen Ruf als sozialer Brennpunkt und "Problemviertel" einfach nicht los wird. Wolfgang Dohm war der erste, der vor elf Jahren im Neubaugebiet "Stockfeld" ein Haus baute und bis heute gerne dort lebt. Dennoch stört ihn vieles, was in "seinem" Viertel passiert. Vor allem das Müllproblem müsse endlich gelöst werden, fordert der Rentner. Unzählige Male...

  • Stade
  • 13.08.19
  • 723× gelesen
Panorama
Anwohner Maik Peters kritisiert den schlechten Zustand der Freizeitanlagen im Altländer Viertel

Unmut im Altländer Viertel: Stadt nimmt Stellung
Wuchernde Sträucher und hohes Unkraut

lt. Stade. Es sollte eine Image-Politur für das Altländer Viertel in Stade sein: das vor gut zwei Jahren fertig gestellte Kunstrasen-Kleinspielfeld für junge Freizeitfußballer aus dem Multikulti-Stadtteil sowie das kürzlich fertig gestellte Streetball-Feld. Doch rund um die Anlagen, in die die Stadt insgesamt rund 190.000 Euro investiert hat (das WOCHENBLATT berichtete), hat inzwischen die Natur die Oberhand gewonnen. Anwohner Maik Peters kritisierte in der WOCHENBLATT-Ausgabe vom 3. Juli die...

  • Stade
  • 09.07.19
  • 430× gelesen
Panorama
Maik Peters wünscht sich, dass die Stadt die öffentlichen Anlagen hinter dem Kleinspielfeld im
Altländer Viertel besser pflegt
5 Bilder

Anwohner des Altländer Viertels kritisiert Zustand der Freizeitanlagen
"Aufwertung geht anders"

lt. Stade. Es sollte eine Image-Politur für das Altländer Viertel in Stade sein: das vor gut zwei Jahren fertig gestellte Kunstrasen-Kleinspielfeld für junge Freizeitfußballer aus dem Multikulti-Stadtteil sowie das kürzlich fertig gestellte Streetball-Feld. Doch rund um die Anlagen, in die die Stadt insgesamt rund 190.000 Euro investiert hat (das WOCHENBLATT berichtete), hat inzwischen die Natur die Oberhand gewonnen. Von den "Tribünen" ist nicht mehr viel zu erkennen. Die Holzpfähle und...

  • Stade
  • 02.07.19
  • 2.435× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.