Obstbau

Beiträge zum Thema Obstbau

Wirtschaft
Gute Laune bei der Namensbekanntgabe: Hier wird das neue "Fräulein"-Wunder präsentiert  Foto: DOSK

Wie eine neue Apfelsorte auf den Markt kommt
"Cosmic Crisp" vs. "Fräulein"

tk. Altes Land. Gibt es ab 2020 eine Apfel-Schlacht? "Cosmic Crisp", der neue Apfel aus den USA, gegen die neue deutsche Sorte "Fräulein"? Das ist zwar etwas zugespitzt, doch trifft es durchaus zu. Denn der Markt der Äpfel ist längst global und auch beim Obstbau sind Innovationen gefragt. Im Alten Land, einem der Herzstücke des Obstbaus in Deutschland, wird aber niemandem angst und bange, dass der "Cosmic Crisp", der angeblich ohne Schaden bis zu einem Jahr gekühlt gelagert werden kann, den...

  • Stade
  • 10.12.19
Panorama
Jung-Obstbäuerin Christina Baumgarten bewirtschaftet zusammen mit ihrer Mutter eine Apfelanbaufläche von insgesamt 20 Hektar. Vor Kurzem wurden neue Bäume gepflanzt Fotos: lt
  5 Bilder

Stress zur Blütezeit: Obsthof-Junior-Chefin beißt auch mal in den "sauren Apfel"

lt. Lühe. Wenn Christina Baumgarten in diesen Tagen mitten in der Nacht raus muss, liegt das nicht unbedingt an ihrem Sohn Justus (2), sondern möglicherweise auch daran, dass sie schnell auf das Wetter reagieren muss, um die Beregnungsanlage für ihre Apfelbäume anzustellen. Die Junior-Chefin eines Obsthofes in Guderhandviertel im Alten Land führt zusammen mit ihrer Mutter Bettina (55) einen insgesamt 20 Hektar großen Betrieb. "Unsere Frauenwirtschaft funktioniert super", sagt Christina...

  • Stade
  • 27.04.18
Panorama
Verkauften Leckeres von den Obstplantagen: Lea Grissmer (l.) und Carolin Fitzner

Andrang auf den Obsthöfen im Alten Land

tk. Jork. Das war ein Volltreffer: Der Tag des offenen Hofs lockte ungezählte Menschen die Obstbaubetriebe im Alten Land. Frisches Obst von den Plantagen, leckere Produkte rund um Apfel und Co. und ein buntes Rahmenprogramm waren die Publikumsmagneten. Ganz fleißige Besucher fuhren von Hof zu Hof. So wurde aus den kurzweiligen Aufenthalten ein tagesfüllendes Programm. Mehr in der kommenden WOCHENBLATT-Mittwochsausgabe.

  • Buxtehude
  • 07.09.13
Panorama

Die Kirschen blühen voraussichtlich Ende April

(lt). Die anhaltend kalten Temperaturen stellen bislang keine großen Probleme für den Obstbau dar, sagt Dr. Matthias Görgens vom Obstbauzentrum Esteburg im Alten Land auf WOCHENBLATT-Nachfrage. "Wir haben ein spätes Frühjahr, aber die Natur kann vieles wieder ausgleichen", so Görgens. Die Kirschblüte (Foto) wird für Ende April erwartet, die Apfelblüte Anfang Mai. Die früheste Apfelblüte gab es übrigens 1990 am 10. April.

  • Stade
  • 22.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.