Alles zum Thema Pferderipper

Beiträge zum Thema Pferderipper

Panorama
Hoffen, dass ihren drei verbleibenden Ponys nichts passiert: Sandra Tonn (li.) und ihre Schwester Bianca
2 Bilder

Vergiftet? Pony Charly stirbt qualvollen Tod

kb. Helmstorf. "Wir haben bis zum Schluss gehofft, dass Charly es schafft." Sandra Tonn (28) und ihre Schwester Bianca (25) sind noch immer geschockt. Am Montag starb ihr erst 14 Jahre altes Pony "Charly". Der furchtbare Verdacht: Ein Unbekannter hat das Pony vergiftet. Und vermutlich nicht zum ersten Mal. Bereits Anfang August hatte "Charly" mit einer schweren Vergiftung zu kämpfen, überlebte nur knapp. "Charly" und drei weitere Ponys der Familie stehen auf einer Weide in der Nähe von...

  • Seevetal
  • 09.09.16
Panorama
Nach der Gewalt-Attacke auf Wallach "Aladin" leben Pferdehalter in der Region in Angst um ihre Tiere

Kommt der "Pferderipper" aus der Nordheide?

Verdächtiger flüchtet von einer Weide in Heidenau bei Tostedt tp. Heidenau. Wollte der gefürchtete "Pferderipper" in Heidenau im Landkreis Harburg ein weiteres Tier quälen? Nach WOCHENBLATT-Berichten über einen unbekannten Pferdeschänder, der jüngst den Wallach "Aladin" in Heinbockel auf der Stader Geest mit Stichen und Schnitten verletzte, beobachteten vor rund einer Woche zwei junge Frauen in Heidenau bei Tostedt einen Verdächtigen auf einer Weide. Nach Schilderungen der Reiterinnen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.08.14
Blaulicht
Ellen Tiedemann-Bartsch mit ihrem Wallach "Aladin", der sich allmählich von der Schnittverletzung erholt
2 Bilder

Patrouille gegen Pferderipper

Mutiges Duo will auf Weiden wachen / Keine heiße Spur nach Serie von Quälerei / Täter ein Trittbrettfahrer? tp. Heinbockel. In der regionalen Reiterszene grassiert weiter die Angst vor dem unbekannten Pferderipper. Nachdem das WOCHENBLATT kürzlich von einer Serie brutaler Quälerei an Pferden im Süden der Elbe berichtet hatte, bieten jetzt zwei mutige junge Männer den Haltern ihre ehrenamtliche Unterstützung an: Lukas Pfeiffer (17) aus Stade und sein Freund Joni Bonni (20) aus Hamburg sind...

  • 08.08.14
Panorama
Ellen Tiedemann-Bartsch mit "Aladin": Am Oberschenkel des Wallachs klafft eine riesige Schnittwunde
5 Bilder

Er schneidet, sticht und stranguliert

Angst vor dem Pferderipper nach Serie fieser Quälerei auf der Stader Geest / Die meisten Halter sind weiblich (tp). "Das muss ein Ende haben", sagt Tierfreundin Ellen Tiedemann-Bartsch aus Heinbockel. In dem beschaulichen Ort bei Stade und in der Umgebung hat ein gemeiner Tierquäler mehrfach Pferde brutal verletzt. Der Anschlag auf Ellen Tiedemann-Bartschs Wallach "Aladin" (13) ereignete sich in der Nacht auf Dienstag, 22. Juli. "Aladin" erlitt schwer Schnitt- und...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 01.08.14
Blaulicht

Schlug ein Tierquäler auch in Horneburg zu?

kb. Horneburg. Nach der WOCHENBLATT-Berichterstattung über den Tierquäler, der in der Gemeinde Seevetal vermutlich zwei Pferde schwer verletzt hat, meldete sich jetzt eine Leserin aus Horneburg. Ihre Stute "Toujours" wurde vor zwei Wochen ebenfalls schwer verletzt auf ihrer Weide an der Straße zwischen Nottensdorf und Bliedersdorf aufgefunden. Das Pferd hatte eine rund sechs Zentimeter tiefe, vier Zentimeter breite Schnittwunde, die vom Ohr Richtung Auge verlief. "Das war ein ganz glatter,...

  • Horneburg
  • 13.02.13
Blaulicht
Trakehner Paulchen hatte eine tiefe Schnittwunde am Hals. Geblieben ist eine Narbe
2 Bilder

Tierquäler ein Serientäter?

Furchtbarer Verdacht: Schlug der Täter, der Stute Snowy Cash verletzte, schon einmal in Seevetal zu? kb. Seevetal-Horst. Die gute Nachricht vorweg: Stute Snowy Cash, die in der Nacht zum vergangenen Montag vermutlich von einem Tierquäler schwer im Genitalbereich verletzt wurde (das WOCHENBLATT berichtete), geht es etwas besser. "Aber man merkt noch immer, dass sie sehr verängstigt ist", erzählt Besitzerin Katrin Hansen. Ein anderer Umstand dürfte die Pferdehalter in der Region jedoch...

  • Seevetal
  • 08.02.13
Blaulicht
Katrin Hansen mit ihrer Stute. Das Tier ist völlig verstört, noch ist nicht klar, ob es in die Klinik muss
2 Bilder

Welcher Irre tut so etwas?

Stute Snowy Cash wurde schwer verletzt. Der schreckliche Verdacht: Hier war ein Tierquäler am Werk kb. Seevetal-Horst. "Ich finde es unbegreiflich, wie jemand so etwas tun kann", sagt Pferdehalterin Katrin Hansen. Ihre zehn Jahre alte American Paint Horse Stute Snowy Cash ist noch immer ganz verstört, bewegt sich nur sehr vorsichtig in ihrem Unterstand. Unter ihrem Schweif direkt neben der Scheide klafft eine tiefe Wunde, an den Hinterbeinen klebt getrocknetes Blut. Der furchtbare Verdacht,...

  • Seevetal
  • 05.02.13