Beiträge zum Thema Radverkehr Stade

Politik
So ist es richtig: Der Kreisel muss vom Radler auf der Fahrbahn durchfahren werden

Radfahr-Aktivisten halten jetzige Neuregelung am Stader Bahnhof für sinnvoll
Radler auf die Straße: Was dafür sprechen soll

jd. Stade. Das Thema Radfahren ist in Stade ein Aufreger. Das hat die Reaktion auf den WOCHENBLATT-Artikel über den "Kreisel-Wirrwarr" gezeigt. In dem Bericht kritisierte eine ältere Radfahrerin die Aufhebung der Radwegenutzungspflicht im Bahnhofsbereich. Sie wies darauf hin, dass sich gerade Senioren durch unzureichende Beschilderungen und falsche Fahrbahnmarkierungen verunsichert fühlen. Ganz anders sieht das die Gruppe derjenigen, die sich seit Jahren für eine Verbesserung der Situation der...

  • Stade
  • 25.08.20
  • 300× gelesen
Politik
Für Horst Neumann ist Radverkehr ein wichtiges Thema. Aber auch die Fußgänger sollen nicht zu kurz kommen  Foto: jd

Horst Neumann ist seit Anfang August für die Verkehrsentwicklungsplanung zuständig
Stades Verkehrsplaner

jd. Stade. Rund anderthalb Jahre wurde händeringend nach ihm gesucht, jetzt hat Stade ihn endlich gefunden: Seit Anfang August ist der lang herbeigesehnte Verkehrsplaner im Amt. Mit Horst Neumann kümmert sich künftig jemand um die weitere Verkehrsentwicklung in der Hansestadt, der sich vor Ort bestens auskennt. Der gebürtige Stader lebt nach studien- und berufsbedingtem Wegzug seit vielen Jahren wieder in seinem Heimatort und ist hier nach eigenem Bekunden gern und oft mit dem Fahrrad...

  • Stade
  • 21.08.19
  • 652× gelesen
Politik
Silvia Nieber ist oft selbst mit dem Fahrrad unterwegs   Foto: jd

Bürgermeisterin sieht Stade auf einem guten Weg beim Radverkehr
Noch "Luft nach oben" beimThema Fahrradfreundlichkeit

jd. Stade. Gesamtnote 4 für die Qualität des Radverkehrs in Stade: Die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatests sorgten für Ernüchterung in der Hansestadt (das WOCHENBLATT berichtete). Besonders miserabel schnitt Stade bei der Bewertung der Radwege ab. Schlechte Noten gab es für den holperigen und unebenen Oberflächenbelag, die geringe Breite der Radwege sowie deren nachlässige Reinigung. Bemängelt wurden außerdem die unzureichende Verkehrsführung für Radfahrer an Baustellen, die nicht...

  • Stade
  • 29.04.19
  • 296× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.